Anzeige
Anzeige
Anzeige

Justice League

News Details Kritik Trailer Galerie
Noch nicht abgeschrieben!

Coup bei der "Justice League": Snyder Cut mit überraschendem Schurken-Comeback (Update)

Coup bei der "Justice League": Snyder Cut mit überraschendem Schurken-Comeback (Update)
29 Kommentare - Sa, 24.10.2020 von N. Sälzle
Die Nachdrehs zu Zack Snyders Version der "Justice League" laufen und bringen überraschenderweise mehr als nur einen Schurken zurück, den man eigentlich schon abgeschrieben hatte.
Hilf MJ!
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Coup bei der "Justice League": Snyder Cut mit überraschendem Schurken-Comeback

++ Update vom 24.10.2020: Und noch ein Comeback! Auch Joe Manganiello ist an Bord für die Nachdrehs für den Snyder Cut von Justice League als Slade Wilson aka Deathstroke! Na, da dürfte diesmal dann mehr als eine kurze Postcredit-Szene winken.

++ News vom 22.10.2020: Wie serviert man eine solche Meldung? Puh, entweder wir spoilern euch im Titel oder wir werden wieder des Clickbaits bezichtigt. Da wir in Überschriften ungern spoilern, gehen wir das Risiko des letzteren ein. Denn eigentlich hatte das Publikum Jared Leto als Joker bereits abgeschrieben. Leto selbst beschwerte sich vor geraumer Zeit darüber, wie er ausgebootet wurde. Dass seinem Joker nicht die Aufmerksamkeit zu Teil wurde wie Joaquin Phoenix mit seinem Joker-Film, stieß ihm offenbar sauer auf.

Doch Leto bekommt nochmal eine Chance. Wie der Hollywood Reporter berichtet, wurde der Darsteller offenbar zu den Nachdrehs für den Snyder Cut von Justice League hinzugeholt. Während dieser Nachdrehs soll er seinen Joker erneut aufleben lassen dürfen.

Neben Leto sollen unter anderem Ben Affleck, Ray Fisher und Amber Heard für die Nachdrehs vor der Kamera stehen. Dabei hatte es bei der Ankündigung des Snyder Cuts noch so ausgesehen, als gäbe es keine Nachdrehs. Damals betonte man, Snyder dürfe zwar die visuellen Effekte fertigstellen und die Szenen so anordnen, wie sie seiner Vision des Filmes entsprächen. Auch Tonaufnahmen wären möglich. Doch die Aussicht auf Nachdrehs war nicht unbedingt gegeben.

Ende September waren die Nachdrehs dann also doch plötzlich da. Stellt sich der Bericht des Hollywood Reporters als wahr heraus - und für gewöhnlich liegt das seriöse Blatt durchaus richtig - bleibt noch die Frage, wie umfangreich der Auftritt des Jokers ausfallen wird.

Bekanntermaßen wird Zack Snyders Justice League bei HBO Max über die Bildschirme flimmern. Wie und wo die neue Version des Superhelden-Stoffes international ausgestrahlt wird, ist dagegen noch nicht bekannt. Insgesamt vier Episoden wird der Snyder Cut umfassen und entsprechend deutlich länger ausfallen als der Kinofilm.

uch

Erfahre mehr:#DCComics, #Superhelden
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
29 Kommentare
12
Avatar
Hansel : :Moviejones-Fan
25.10.2020 18:26 Uhr
0
Dabei seit:30.05.20 | Posts:131 | Reviews:0 | Hüte:2

Im Gegensatz zu dem völlig überflüssigen Auftritt des furchtbaren Leto Joker, ist das tatsächlich eine erfreuliche Nachricht,

Avatar
TiiN : :Pirat
24.10.2020 22:24 Uhr
0
Dabei seit:01.12.13 | Posts:6.044 | Reviews:131 | Hüte:330

Trotz diverser Verschiebungen bleibt Snyders Justice League aktuell das für mich spannenste Projekt im neuen Jahr.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : :Desert Ranger
23.10.2020 16:35 Uhr | Editiert am23.10.2020 - 16:45 Uhr
0
Dabei seit:13.02.16 | Posts:3.193 | Reviews:31 | Hüte:318

@ MobyDick

"Auch ich finde, dass sie in Aquaman gut abgeliefert hat und die Chemie stimmt. Von daher schon ok, dass sie sie behalten."

Immerhin einer, der es so sieht wie ich. smile

"Zum Vergleich mit Gyllenhaal in Dark Knight: Das ist der seltene Fall, dass ein Wechsel wirklich was gebracht hat, Holmes hatte nicht einen Bruchteil der Eleganz und des Sexappeals von Gyllenhaal, geschweige denn Schauspiel. Also verbitte ich mir, diesen Wechsel kritisch zu sehen"

Nichts gegen Gyllenhaal und ihre Leistung. wink

Mich hat es halt nur damals irritiert und gestört. Mittlerweile habe ich mich an den Wechsel gewöhnt und finde auch, dass Gyllenhaal grundsätzlich die bessere Wahl ist. Dennoch stören mich solche Wechsel immer, auch wenn sie zum besseren führen. Dennoch verändert sich damit in gewisser Weise der Charakter der Rolle, was mir halt immer etwas sauer aufstößt.

Avatar
MobyDick : :Moviejones-Fan
23.10.2020 14:11 Uhr
0
Dabei seit:29.10.13 | Posts:5.724 | Reviews:123 | Hüte:417

Zur Amber Heard Diskussion

Auch ich finde, dass sie in Aquaman gut abgeliefert hat und die Chemie stimmt. Von daher schon ok, dass sie sie behalten. Zum Rosenkrieg mit Depp: ohne mich da gross auszukennen, da gehören immer zwei zu, Depp war in der Midlifecrisis, sie ein ehrgeiziger Gold Digger, da haben sich zwei gesucht und gefunden. Alles weitere ist für mich als Filmkonsumenten nebensächlich.

Zum Vergleich mit Gyllenhaal in Dark Knight: Das ist der seltene Fall, dass ein Wechsel wirklich was gebracht hat, Holmes hatte nicht einen Bruchteil der Eleganz und des Sexappeals von Gyllenhaal, geschweige denn Schauspiel. Also verbitte ich mir, diesen Wechsel kritisch zu sehen tongue-out

Dünyayi Kurtaran Adam
MJ-Pat
Avatar
Raven13 : :Desert Ranger
23.10.2020 12:14 Uhr
0
Dabei seit:13.02.16 | Posts:3.193 | Reviews:31 | Hüte:318

Von daher wäre ich auch für eine Umbesetzung, zumal ihre Leistung in den Filmen auch nicht so umwerfend war das man über sie sagen könnte

Die Chemie zwischen Heard und Momoa stimmt aber, und das ist ein wichtiger Aspekt. Und Momoa selbst hat immer wieder betont, wie gerne er mit ihr zusammen gearbeitet hat und wie viel Spaß die beiden am Set hatten. Ich halte sie für eine gute Wahl. Ihre Mimik ist oftmals auch sehr treffend und passend in Aquaman, das beherrscht sie ganz gut. Blicke sagen oftmals mehr als tausend Worte, und es gibt Schauspielerinnen, die Mimikspiele nicht so gut beherrschen.

Avatar
Duck-Anch-Amun : :Moviejones-Fan
23.10.2020 10:47 Uhr
0
Dabei seit:15.04.13 | Posts:8.752 | Reviews:35 | Hüte:535

@Amber Heard Diskussion
In weiten Teilen der Öffentlichkeit ist sie wirklich nicht mehr tragbar. Ich muss aber sagen, dass ich das Ganze nicht mehr wirklich verfolgt habe und dass sowohl Heard und Depp sich mit den ekligsten Vorwürfen beide nicht mit Ruhm bekleckert haben. Was dort alles vor Gericht erzäht wurde, lässt Beide in sehr schlechtem Licht stehen.
Wenn Depp also weiter gecastet werden kann, dann dürfte auch Heard eine weitere Chance erhalten. Denn auch wenn es diese Lügen-Vorwürfe gibt, Depp selbst war wohl auch nicht der nette Junge bei der Geschichte...

Avatar
Shred : :Moviejones-Fan
23.10.2020 10:10 Uhr
0
Dabei seit:26.10.13 | Posts:1.367 | Reviews:13 | Hüte:77

@Raven13

ich will jetzt sicher kein Fass aufmachen, aber ich bin ebenfalls verwundert das Heard nach all den Vorwürfen noch gecastet wird. Die Karriere eines Mannes wäre schon längst den Bach runtergegangen und bei manchen gab es nicht mehr oder weniger Beweise als bei Amber Heard. Von daher wäre ich auch für eine Umbesetzung, zumal ihre Leistung in den Filmen auch nicht so umwerfend war das man über sie sagen könnte:" Sie ist ist die Idealbesetzung und ich kann mir keine andere mehr in der Rolle vorstellen!". Einen Austausch würde ich nur befürworten

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : :Desert Ranger
22.10.2020 21:40 Uhr
0
Dabei seit:13.02.16 | Posts:3.193 | Reviews:31 | Hüte:318

@ Hansel

"Es schockt mich irgendwie am meisten, dass jemand wie Amber Heard überhaupt noch Angebote erhält. Erst die Karriere von Johnny Depp mit ihren Lügen fast zerstören und dann einfach so davon kommen. Ganz übel."

Gückwunsch zm 100sten inhaltslosen Negativ-Dumm-Kommentar!

Hast du Beweise für deine Aussage? Ansonsten lass es doch bitte die Richter und Gerichte entscheiden. Ist Privatsache und geht uns normale Leute eigentlich nichts an.

Ich hoffe stark, dass das Thema bald durch ist und das Amber Heard ihre Rolle als Mera behalten darf, denn eine neue Schauspielerin in derselben Rolle ist etwas, das ich keinesfalls sehen will. Sowas nervt, es hat mich bereits bei "The Dark Knight" oder "Iron Man 2" gestört.

Avatar
TiiN : :Pirat
22.10.2020 21:12 Uhr
0
Dabei seit:01.12.13 | Posts:6.044 | Reviews:131 | Hüte:330

Snyder hat das Projekt vor 4 Jahren frühzeitig verlassen. Die Gedanken werden dadurch aber nicht ausgeschaltet, im Laufe dieser Zeit wird er die Idee bekommen haben, dass der Joker Platz in diesem Film haben könnte. Oder ursprüngliche Pläne sahen das für Part 2 vor und dafür soll es nun einen Cliffhanger geben. Wer weiß was das schon

Ist auf jeden Fall spannend, was mit Justice League passiert. Wenn diese Mini-Serie guckt ankommt, dann wird es sicher Überlegungen zum Part 2 geben.

Avatar
Hansel : :Moviejones-Fan
22.10.2020 20:30 Uhr
0
Dabei seit:30.05.20 | Posts:131 | Reviews:0 | Hüte:2

Es schockt mich irgendwie am meisten, dass jemand wie Amber Heard überhaupt noch Angebote erhält. Erst die Karriere von Johnny Depp mit ihren Lügen fast zerstören und dann einfach so davon kommen. Ganz übel.

Avatar
Duck-Anch-Amun : :Moviejones-Fan
22.10.2020 19:30 Uhr | Editiert am22.10.2020 - 19:32 Uhr
0
Dabei seit:15.04.13 | Posts:8.752 | Reviews:35 | Hüte:535

@luhp92
Snyder verließ das Projekt im Mai 2017, die Dreharbeiten endeten bereits im Oktober 2016. Whedon wurde somit verantwortlich für die Postproduktion und Nachdrehs. Die dauerten dann 2 Monate und kosteten 25 Millionen (laut Wiki).
Natürlich kann man sagen, dass Snyder auch Joker in den Nachdrehs noch einbauen wollte oder dass Szenen mit/über Joker der Schere fielen. Aber glaubhaft finde ich es nicht.
Snyder kann also alles in den Film reinbringen was er möchte, mit deinen Beispielen auch nicht vergleichbar, da fast 4 Jahre seit Drehschluss vergangen sind.
Womöglich dreht er aber auch gerade die urpsrünglichen Part 1 und Part 2 und muss deshalb noch komplettieren. Was aber ebenfalls nicht glaubhaft ist, da Whedon und WB ja unglaublich viel Material für Part 1 rausschnitten - dann würden wir wieder über mehr als 4 Stunden reden.

Es ist vielleicht Snyders Idealvorstellung, aber dann nicht die von 2016/2017 die ins Kino gekommen wäre. So kann eigentlich jeder Regisseur später mit genügend Kohle an seinen Filmen rumdoktorn und sich damit später feiern lassen, dass das böse Studio so fies war. Somit ist es eigentlich schon dreist, dass so über Whedon und WB gesprochen wurde (auch von ihm), wenn er letztendlich so viel Geld und so viele Möglichkeiten bekommt es irgendwie richtig zu machen.

Aufregung würde ich es also nicht nennen, eher Verwunderung. Wir reden immerhin über einen Film, der schon mal Nachdrehs hatte, von der Snyder halt eine andere Version ins Kino bringen wollte. Nun tauchen immer mehr Grüchte auf, dass es sich nicht mal um die Version handeln könnte, die Snyder selbst ins Kino bringen wollte, wo man sich fragen kann, warum das Ganze?

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : :BOTman Begins
22.10.2020 18:08 Uhr | Editiert am22.10.2020 - 18:09 Uhr
0
Dabei seit:16.11.11 | Posts:13.476 | Reviews:150 | Hüte:477

Ich verstehe die Aufregung jetzt nicht so recht. Bei jedem großen Blockbuster gehören Nachdrehs zur Norm. Ich meine, Peter Jackson drehte und arbeitete zum Beispiel sogar noch bis 2003 an "Der Herr der Ringe", obwohl zwei Teile bereits im Kino liefen^^

Warum soll das jetzt bei Snyder also nicht die Version nach seinen Vorstellungen sein? Er verließ das Projekt ja eben auch vorzeitig und oben steht zudem, dass man ihm bisher die Nachdrehs gar nicht erst erlaubt hatte.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
MobyDick : :Moviejones-Fan
22.10.2020 18:04 Uhr
0
Dabei seit:29.10.13 | Posts:5.724 | Reviews:123 | Hüte:417

Ich kann nicht behaupten, dass diese News mich abholt. Ich habe mich wirklich auf den Snyder Cut gefreut. Und bekommen tu ich Snyder Butt: Alles was er sich aus dem Arsch zieht, nur um weiter Sein eigenes Ego aufzublähen. Der Kerl kann echt froh sein, dass ATT die Portokasse für den Streamingdienst geöffnet hat.

Jetzt mal im Ernst: Was spricht dagegen, den Film, die Miniserie zu streamlinen und auf Kurs zu bringen? Jetzt diverse Nebenschauplätze, die möglicherweise auch allesamt noch offen bleiben werden, ist schon im Vorfeld frustrierend.

Und das schreibe ich als jemand, der seit Jahren immer für den Snyder Cut war!

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
DCMCUundundund : :Moviejones-Fan
22.10.2020 17:53 Uhr
1
Dabei seit:30.11.17 | Posts:251 | Reviews:0 | Hüte:4

@Jack-Burton
zu welchem Lager gehörst du?

Ich denke nicht, dass es zwei Lager gibt. Das ist wie mit Corona. Die, die es objektiv sehen, werden trotzdem von denen, denen diese Meinung nicht passt, ins Gegenlager gesteckt.

Unabhängig auf welcher Seite man steht.tongue-out

Avatar
Jack-Burton : :Truck Driver
22.10.2020 15:23 Uhr | Editiert am22.10.2020 - 17:06 Uhr
0
Dabei seit:17.04.12 | Posts:2.840 | Reviews:3 | Hüte:210

Grins..egal wo man im Netz schaut, es gibt immer die selben zwei Lager. Die einen feiern den snyder Cut und loben jede News über den grünen Klee, die anderen haten, oder argumentieren alles nieder was es da an News zu lesen gibt. Also alles beim Alten.

Schön daß man sich hier, im Forum auf die immer gleichen User beider Lager verlassen kann.

Willkommen im World Wide Web

wink

...And THATS what Jack Burton has to say at this time...
12
Forum Neues Thema
Anzeige