Anzeige
Anzeige
Anzeige
Barry Levinson lässt es Coppola-en

"Der Pate"-Making-of-Biopic mit Oscar Isaac, Jake Gyllenhaal & Elisabeth Moss (Update)

"Der Pate"-Making-of-Biopic mit Oscar Isaac, Jake Gyllenhaal & Elisabeth Moss (Update)
1 Kommentar - Mi, 10.02.2021 von R. Lukas
Oscar Isaac als Francis Ford Coppola und Jake Gyllenhaal als Robert Evans, so kann das Casting für Barry Levinsons "Francis and the Godfather" doch weitergehen! Coppolas Segen hat das Projekt.
"Der Pate"-Making-of-Biopic mit Oscar Isaac, Jake Gyllenhaal & Elisabeth Moss

++ Update vom 10.02.2021: Es ist tatsächlich schon eine Weile her, dass wir von diesem Projekt hörten. Jetzt geschieht das mit erfreulichen Nachrichten. Elisabeth Moss schließt sich der Produktion an, so Deadline. Sie wird Eleanor Coppola spielen, die Frau von Francis Ford Coppola.

++ News vom 02.10.2020: Während Francis Ford Coppola an einem neuen Director’s Cut von Der Pate 3 werkelt, der in den USA am 8. Dezember erscheint, den Titel Mario Puzo’s The Godfather, Coda: The Death of Michael Corleone trägt und nicht etwa länger, sondern fünf Minuten kürzer als die Originalfassung ist (157 Minuten vs. 162 Minuten), wird er selbst bald von Oscar Isaac verkörpert. In einem Film über die turbulente Entstehung des ersten Teils seiner legendären Mafia-Trilogie, als er viele Male mit Produzent Robert Evans aneinandergeriet.

Den wiederum spielt Jake Gyllenhaal, und Oscargewinner Barry Levinson (Rain Man) sitzt bei Francis and the Godfather auf dem Regiestuhl. Das Drama, das die wilden Schlachten behandelt, die hinter den Kulissen von Der Pate stattfanden, basiert auf einem Black-List-Drehbuch von Andrew Falotte, neu entwickelt von Levinson. Und was sagt Coppola zu alledem? Er hat Francis and the Godfather schon ausdrücklich abgesegnet: Jeder Film, den Levinson über irgendetwas mache, werde interessant und lohnenswert sein!

Quelle: Deadline
DVD & Blu-ray
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
1 Kommentar
Avatar
Nothing-is-Written : : Moviejones-Fan
11.02.2021 01:42 Uhr | Editiert am 11.02.2021 - 01:43 Uhr
0
Dabei seit: 04.01.21 | Posts: 175 | Reviews: 2 | Hüte: 28

Liebe ich die Besetzung von Elisabeth Moss bereits jetzt? Die Wahrheit dazu erkennen findige SpurensucherInnen vielleicht in meiner Signatur... laughing

Ich mag Elisabeth Moss einfach. Sie besitzt eine einzigartige feminine Ausstrahlung. Ihr für Hollywood-Verhältnisse untypisches Antlitz passt perfekt zu ihren Rollen und dem transportierten Bild einer aufbegehrenden "neuen" Weiblichkeit, die scharfsinnig und mitmenschlich agiert.

Für sektenkritische Gegner der Dame: Auch wenn sie mit einer Scientology-Sozialisierung ausgestattet ist, finde ich es bemerkenswert, dass sie damit nicht in Interviews hausieren geht. Glaube ist etwas sehr privates und ich denke, dass man ihren Zugang dazu verstehen kann, wenn man weiß, dass bereits ihre Eltern dieser Gemeinschaft angehörten.

"I have been watching my life. It’s right there. I keep scratching at it, trying to get into it. I can’t." "MAD MEN" S02E12: THE MOUNTAIN KING

Forum Neues Thema
Anzeige