Anzeige
Anzeige
Anzeige

Amityville - The Awakening

News Details Kritik Trailer Galerie
Geisterspuk erst im Sommer

Die alte Leier: "Amityville - The Awakening" rutscht weiter durch

Die alte Leier: "Amityville - The Awakening" rutscht weiter durch
0 Kommentare - Do, 22.12.2016 von R. Lukas
"Amityville - The Awakening" ist offiziell verflucht. Der US-Kinostart des Horrorfilms wurde mal wieder um mehrere Monate nach hinten verschoben.

Irgendwann muss Amityville - The Awakening rauskommen, das wird sich nicht vermeiden lassen. Anfang 2017 aber immer noch nicht, sondern in den USA neuerdings am 30. Juni 2017.

Die paar Monate machen auch keinen großen Unterschied mehr, langsam erweckt es aber den Anschein, als wolle die Weinstein Company gar nicht, dass der 2014 gedrehte Horrorschocker von Alexandre Ajas Maniac-Regisseur Franck Khalfoun jemals das Licht der Kinowelt erblickt. Natürlich versucht man diese x-te Verschiebung als etwas Positives zu verkaufen, denn der Sommertermin zeugt ja von riesigem Vertrauen. Dem Vertrauen, dass Amityville - The Awakening gegen Ich - Einfach unverbesserlich 3 und Transformers 5 - The Last Knight (dann in seiner zweiten Woche) bestehen kann?

"Amityville - The Awakening" Trailer 1

Die alleinerziehende Mutter Joan (Jennifer Jason Leigh) zieht mit ihren drei Kindern in ein schönes, großes Haus in idyllischer Vorstadtlage, nahe einer erstklassigen medizinischen Einrichtung, wo sie ihren komatösen Sohn James (Cameron Monaghan, Gotham) behandeln lassen kann. Nur Belle (Bella Thorne, DUFF - Hast du keine, bist du eine), die älteste Tochter, findet den Umzug nicht wirklich pralle. Als sich seltsame Dinge ereignen, beschleicht sie der Verdacht, dass ihre Mutter ihr etwas verschwiegen hat - zum Beispiel, dass sie jetzt in einem unheimlichen Mörderhaus wohnen.

Quelle: Slashfilm
Erfahre mehr: #Horror, #Thriller
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema
AnzeigeN