Anzeige
Anzeige
Anzeige

Top Gun - Maverick

Kritik Details Trailer Galerie News
Echte Jets für echte Kerle!

Top Gun - Maverick Kritik

Top Gun - Maverick Kritik
64 Kommentare - 24.05.2022 von Moviejones
Wir haben uns "Top Gun - Maverick" für euch angeschaut und verraten euch in unserer Kritik, ob sich dieser Film lohnt.
Top Gun - Maverick

Bewertung: 4 / 5

Wer hätte gedacht, dass man Top Gun - Sie fürchten weder Tod noch Teufel wirklich fortsetzen kann und dann noch ein wirklich unterhaltsamer Film bei herauskommt? Die lange Produktionszeit hat dem Actionfilm sehr gutgetan und Tom Cruise darf einmal mehr in einer Hauptrolle glänzen. Natürlich wird nicht an Nostalgie gespart und vieles, was uns gezeigt wird, wäre in der Realität hanebüchen, aber die Mischung macht es bekanntlich. Vor allem der Verzicht in vielen Szenen auf CGI erdet Top Gun - Maverick und sorgt für eine mitreißende Kinoatmosphäre mit spektakulären Luftszenen. Dies sollten sich Adrenalinjunkies auf keinen Fall entgehen lassen!

Top Gun - Maverick Kritik

Pete "Maverick" Mitchell (Tom Cruise) meldet sich zurück zum Dienst. Doch dieses Mal nicht in der Rolle als Kampfpilot, sondern als Ausbilder. Seine Aufgabe ist es, eine neue Generation von Top Gun-Piloten für eine waghalsige Mission auszubilden. Dabei werden alte Wunden aufgerissen, denn ausgerechnet in der bunt zusammengewürfelten Truppe befindet sich Rooster (Miles Teller), der Sohn von Mavericks verstorbenem Kumpel Goose. Die Dämonen der Vergangenheit sind es, die beide in diese schwierige Situation gebracht haben...

Trailer zu Top Gun - Maverick

Es ist nicht leicht, nach 36 Jahren eine Fortsetzung zu einem Filmklassiker abzuliefern. Ihr lest richtig, Top Gun - Sie fürchten weder Tod noch Teufel ist wirklich schon so lange her. Doch auch wenn es schwer ist, Hollywood versucht sich immer wieder daran, zu verlockend ist der Wunsch, mit dem nötigen Schuss Nostalgie einen neuen Kinohit zu produzieren. Nur scheitern in den meisten Fällen die Macher beim Versuch.

Mit Top Gun - Maverick soll das aber nicht passieren, kann man hier doch auf einen Filmklassiker setzen - und dann noch auf Hollywoods Wunderknaben Tom Cruise. Was kann da eigentlich schiefgehen? Eigentlich nicht viel, denn auch wenn Top Gun irgendwie das Image eines Klassikers anhaftet, ein wirklich guter Film war es nie. Eine Mischung aus testosterongeschwängerten Machos in Jets, die dem damaligen politischen Weltbild frönten und einer großen Prise Schmonzette. That´s it. Der Film für echte Kerle war zu großen Teilen vor allem eins, eine jetgetriebene Liebesschnulze (an die US Air Force). Aber irgendwie sehr cool.

Top Gun - Maverick kommt dem entgegen schon viel actionreicher daher und führt man sich das Bild des Originals vor Augen, ist die zu überspringende Messlatte für Regisseur Joseph Kosinski gar nicht so hoch. Gewissermaßen ist das sogar schon Hot Shots! Die Mutter aller Filme 1991 gelungen, eine gute Fortsetzung zu produzieren ;-) Doch ist dies bei Weitem nicht leicht und es ist wirklich eine Leistung, was Kosinski, Cruise und Co. hier auf die Beine gestellt haben. Die Story ist vielleicht nicht großes Kino, verbindet aber gekonnt Action, persönliches Drama und natürlich Romantik in einer zusammenhängenden Geschichte.

Überhaupt wird in Top Gun - Maverick wieder einmal deutlich, warum Tom Cruise einer der wenigen noch echten Hollywoodstars ist. Vergesst die Diesels und Rocks dieser Welt, deren Image klar umrissen, aber viel einseitiger ist. Cruises privater Lebensstil mag umstritten sein, aber wenn auf einem Film Cruise draufsteht, steckt auch Cruise drin - und zwar mit Leib und Seele, denn für seine Rollen geht der Darsteller an seine Grenzen. So auch in Top Gun - Maverick, und als Zuschauer spürt man diese Authentizität. Statt viele Szenen vor dem typischen Green Screen zu drehen oder gänzlich im Computer zu erzeugen, wurden die Darsteller in echte Jets verfrachtet und mit Kameras aufgenommen. Die Wirkung der G-Kräfte übertragen sich so direkt auf den Zuschauer.

Wir empfehlen, einen Blick zu wagen und dem Nostalgiefaktor zu frönen. Top Gun - Maverick ist ein Actionfilm, wie er im Buche steht: Schöne Bilder, schöne Action, unterhaltsame Story und das Ganze mit einem höchst eingängigen Soundtrack untermalt. Die Mischung aus Heute und Damals funktioniert, auch weil der Film seine Qualität eben nicht aus dem Zelebrieren des Vergangenen zieht, sondern nur darauf aufsetzt. So wird Top Gun - Maverick auch für Kinogänger spannend, die das Original nicht kennen. Wie schon 1986 bewegt sich die Handlung zwar manchmal in Bodennähe, aber in der Luft ist wirklich die Hölle los - und als Gesamtwerk schlägt Top Gun - Maverick das Original in allen Bereichen. Auch 2022 gilt: "I feel the need, the need for speed!"

Wiederschaufaktor: 70%

Top Gun - Maverick Bewertung
Bewertung des Films
810

Weitere spannende Kritiken

The Man from Toronto Kritik (Redaktion)

Der Man in Black & die Knalltüte

Poster Bild
Kritik vom 25.06.2022 von Moviejones - 3 Kommentare
Netflix hat mit The Man from Toronto eine coole Krimi-Actionkomödie von Killer’s Bodyguard-Schöpfer Patrick Hughes im Programm, und tatsächlich wurden wir positiv überrascht! Mit Woody Harrelson macht man eigentlich auch nie etwas verkehrt, und im Rahmen der Comedy passt de...
Kritik lesen »

Der Spinnenkopf Kritik (Redaktion)

Spitze Humorspritze statt bedrückendes Gefühl

Poster Bild
Kritik vom 17.06.2022 von Moviejones - 14 Kommentare
Nur wenige Wochen nach Top Gun - Maverick liefert Regisseur Joseph Kosinski mit Der Spinnenkopf seinen zweiten Film in diesem Jahr ab. In den Hauptrollen ist mit Chris Hemsworth, Miles Teller und Jurnee Smollett ein spielfreudiger Cast zu sehen, der sich für eine durchwachsene Geschichte hergib...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
64 Kommentare
1 2 3 4 5
Avatar
GeneralGrievous : : Moviejones-Fan
31.05.2022 10:00 Uhr
0
Dabei seit: 18.02.14 | Posts: 1.631 | Reviews: 0 | Hüte: 51

Ich kann mich dem überaus positiven Tenor nur anschließen. Ich habe den Film gestern Abend im Kino gesehen und hatte - obschon ich bekennender Cruise-Fan bin - keine all zu hohen Erwartungen, da ich ehrlich gesagt schon meine Bedenken hatte, ob solch ein "Relikt" aus dem Kalten Krieg noch in die heutige Zeit passt.

Aber was soll ich sagen - ich bin schon lange nicht mehr so positiv überrascht aus dem Kinosaal gegangen. Tom Cruise ist für mich sowieso über jeden Zweifel erhaben, aber auch die Nebendarsteller haben mich durch die Bank weg überzeugt. Klar, Drehbuch und Dialoge werden damit keinen Oscar holen, aber das ist absolut verschmerzbar. Der erste Teil wird in Ehren gehalten und gerade die sentimentalen Rückblicke in die Vergangenheit wirkten für mich keineswegs "aufgesetzt". Die Musik hat mich ebenso überzeugt (gute Mischung aus alt und neu) und über die größtenteils praktischen - "echten" - Actionszenen muss ich glaube ich nicht viel sagen. Höhepunkt natülich der Auftritt von Val Kilmer.

Schade, dass MI:7 nun erst nächstes Jahr kommt - denn Tom Cruise geht immer!

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
29.05.2022 19:08 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 6.809 | Reviews: 44 | Hüte: 330

Jop, gute Kritik, die Story war völlig ausreichend für mich. Und den Film kann wirklich jeder sehen und genießen, egal ob er Teil 1 gesehen hat oder nicht.

Bzgl. eurer Frage bei den Kinocharts, ob ein Teil 3 kommt...bei dem Erfolg würde es mich nicht überraschen, aber Teil 2 war ein guter Abschluss für Maverick und dabei kann es gerne bleiben. Teil 3 muss daher nicht sein.

My dog stepped on a beeee

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
29.05.2022 17:44 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 15.328 | Reviews: 165 | Hüte: 544

Ich verstehe die ganze Diskussion nicht^^

Es gibt in der heutigen Zeit drei Superstars wie in den alten Zeiten, die Filme ohne Marke oder Ensemble-Unterstützung tragen können: Tom Cruise, Leonardo DiCaprio und Dwayne Johnson.

Da kann man doch - erst recht im Bezug auf den eigenen Film - die Leistung des einen würdigen, ohne die Leistung des anderen als Vergleich heranziehen zu müssen. Die Leistung des anderen wird dadurch doch nicht geschmälert.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
29.05.2022 17:17 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 2.083 | Reviews: 52 | Hüte: 237

SpiderFan:

"Ganz im Gegenteil. Sein Kommentar bringt alles auf den Punkt."

Nö, tatsächlich greift der Kommentar recht weit daneben, da ich ganz viel Ahnung hab. : )

"I am not fucking around here, I believe a well-rounded film lover oughta have something to say about Jean-Luc Godard and Jean-Claude Van Damme."

-Vern

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
29.05.2022 15:57 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 1.465 | Reviews: 10 | Hüte: 164

@ Quiek

Es gibt für den Film eine eigene Kommentarspalte, die sich zudem auch viel besser als dieser Bereich hier dazu eignet, seine Meinung zum Film zu posten, weil man sie dort auch direkt mit einer Hutvergabe verzieren kann. Wenn dich das Meinungsbild der hiesigen User interessiert, solltest du dir ergo die mal anschauen.

Avatar
SpiderFan : : Moviejones-Fan
29.05.2022 15:43 Uhr
0
Dabei seit: 06.05.22 | Posts: 145 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Moby Dick

Da Selencio absolut kein Kind von Traurigkeit ist und oftmals auch sehr provozierend schreibt, es aber etwas verdecken möchte, sehe ich in der Aussage Hicks absolut kein Problem. Ganz im Gegenteil. Sein Kommentar bringt alles auf den Punkt.

"I am not fucking around here, I believe a well-rounded film lover oughta have something to say about Jean-Luc Godard and Jean-Claude Van Damme."

-Vern

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
29.05.2022 15:16 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 6.738 | Reviews: 194 | Hüte: 536

Quiek und Hicks

Zweimal in etwa das gleiche geschrieben, einer von beiden recht schön, humorvoll und positiv und der andere gehässig und im Schutze der Anonymität des Internets den harten Mann markierend.

Muss das sein, Leuten anderer Meinung Ahnung abzusprechen und zu Schweigen zu verdammen ...

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
Quiek : : Moviejones-Fan
29.05.2022 14:27 Uhr
1
Dabei seit: 17.12.15 | Posts: 26 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Es ist doch ziemlich schade, dass ich in einem extrem guten Film war und hier einfach mal die Meinungen dazu lesen wollte. Komischer Weise geht es seit 3 Seiten praktisch gar nicht mehr um den Film.

Ich schließe mich trotzdem allen mutigen an, die hier zwischendurch immer mal erwähnen, wir geil der Film war :-D.

Avatar
Hicks : : Moviejones-Fan
28.05.2022 19:52 Uhr
1
Dabei seit: 22.02.18 | Posts: 47 | Reviews: 0 | Hüte: 9

Was für ein geiler Film. Sehr viel praktisches, wenig, CGI. So hat ein Actionfilm hat heutzutage auszusehen. Wer da was anderes behauptet hat keine Ahnung, und die Klappe zu halten.

Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
28.05.2022 15:30 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 2.083 | Reviews: 52 | Hüte: 237

SpiderFan:

Da du meine Posts eh nicht liest, wäre das ein rein didaktisches Unterfangen für mich.

"I am not fucking around here, I believe a well-rounded film lover oughta have something to say about Jean-Luc Godard and Jean-Claude Van Damme."

-Vern

Avatar
SpiderFan : : Moviejones-Fan
28.05.2022 15:17 Uhr
0
Dabei seit: 06.05.22 | Posts: 145 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Dann beende doch die großen Sprüche und bring mal paar ordentliche Beispiele, was nun angeblich so "schrecklich" sein soll bzw aussehen soll? Komm. Irgendwelche Sätze sind schnell geschrieben. Auf die Aussage kommt es aber an.

Was passt dir denn nicht? Hättest wohl lieber eine deutsche Einheit gesehen, die hier am Fliegen ist? Passt dir der USA style nicht?

"I am not fucking around here, I believe a well-rounded film lover oughta have something to say about Jean-Luc Godard and Jean-Claude Van Damme."

-Vern

Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
28.05.2022 13:19 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 2.083 | Reviews: 52 | Hüte: 237

SpiderFan:

"Es hat dich ja auch Scarecrow gefragt, worauf du deine "Aussage" beziehst. So klar, wie du es also darstellen willst, ist es ganz und gar nicht."

Joa, hab ich aber vor deinem Post, in dem du die Kameraarbeit beschreibst, klargestellt.

"Da du mit Top Gun aber nichts anfangen kannst, was ich eh komplett übersehen habe, da ich deine Beiträge selten bis zum Ende durchstehe, ist einfach nur tragisch. Für dich. Denn du verpasst da was.

Ich hab "Top Gun" doch gesehen, wie kann ich da was verpassen?
Im übrigen: Diskussionen über Dinge führen, die man nur halb kennt, ist nicht so smart. Deine Meinung zu meinen Posts ist damit genau was wert? : )

("Ich les deine Kommentare nicht, aber ich muss dringend drauf antworten" ist übrigens nicht so der sicke pwn, wie du meinst...)

"Ich beziehe mich hier aufs echte Fliegen. CGI Jets und die entsprechenden Filme gibts sicher wie Sand am Meer

Joa, zum handwerklichen hab ich aber nichts gesagt, nicht wahr? Aber schön bewiesen, dass du Handwerk und Thema nicht unterscheiden kannst.

"I am not fucking around here, I believe a well-rounded film lover oughta have something to say about Jean-Luc Godard and Jean-Claude Van Damme."

-Vern

Avatar
SpiderFan : : Moviejones-Fan
28.05.2022 12:33 Uhr
0
Dabei seit: 06.05.22 | Posts: 145 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Es hat dich ja auch Scarecrow gefragt, worauf du deine "Aussage" beziehst. So klar, wie du es also darstellen willst, ist es ganz und gar nicht.

Da du mit Top Gun aber nichts anfangen kannst, was ich eh komplett übersehen habe, da ich deine Beiträge selten bis zum Ende durchstehe, ist einfach nur tragisch. Für dich. Denn du verpasst da was.

Weiterhin kannst du dennoch keinen anderen Film nennen, der ähnliche Kunst wie Top Gun 1/2 auf den Tisch bringt, weil es diesen Film gar nicht gibt.

Ich beziehe mich hier aufs echte Fliegen. CGI Jets und die entsprechenden Filme gibts sicher wie Sand am Meer.

Einfach mal paar Hintergründe zu den Top Gun 2 Dreharbeiten lesen. Dürfte für dich aber zu kompliziert sein. Die Darsteller selbst haben zum Teil mehrere Monate ein Flugtraining absolviert und mussten sich dann beim drehen der Szenen selbst um Kamera und Co kümmern, da im Flieger meist nur Platz für eine Person war: den Darsteller

Ja, ganz ganz "schrecklich", dieser Film.

"I am not fucking around here, I believe a well-rounded film lover oughta have something to say about Jean-Luc Godard and Jean-Claude Van Damme."

-Vern

MJ-Pat
Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
28.05.2022 12:29 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 2.352 | Reviews: 41 | Hüte: 219

Silencio:

Das ist doch die berühmte Szene aus Top Gun: Bebel.

Den französischen Klassiker kennt nun aber jeder.

“...and the stronger the fear of boredom, the louder the music."

Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
28.05.2022 12:13 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 2.083 | Reviews: 52 | Hüte: 237

MB80:

Und dann auch noch eine Einstellung aus einem Film, den er vermutlich (siehst du, SpiderFan, so benutzt man das Wort richtig) nicht gesehen hat.

Moby:

Bitte aber auch die Signatur ändern, damit es richtig verwirrend wird.

"I am not fucking around here, I believe a well-rounded film lover oughta have something to say about Jean-Luc Godard and Jean-Claude Van Damme."

-Vern

1 2 3 4 5
Forum Neues Thema
AnzeigeN