Anzeige

Die Simpsons

News Details Reviews Trailer Galerie
Neuzugänge für Netflix-Hit

"Die Simpsons" re-castet Sprecher, "Sex Education" stockt Cast auf

"Die Simpsons" re-castet Sprecher, "Sex Education" stockt Cast auf
4 Kommentare - Fr, 25.09.2020 von N. Sälzle
"Die Simpsons" besetzen einen Charakter neu. "Sex Education" holt unterdessen drei neue Leute an Bord.
"Die Simpsons" re-castet Sprecher, "Sex Education" stockt Cast auf

Hank Azaria war die letzten Monate sehr häufig in den Schlagzeilen, wenn es um Die Simpsons ging. Vor allem, wenn sich die Diskussion um den indischen Charakter Apu drehte. Dieses Mal geht es nicht um Apu, aber dennoch um Hank Azaria. Der sprach schließlich auch den schwarzen Charakter Carl Carlson.

Wenn Die Simpsons für die 32. Staffel zurückkehrt wird Homers Arbeitskollege von Alex Desert (Das Leben und ich) gesprochen. Ob weitere Auftritte vorgesehen sind, ist nicht bekannt.

Die Entscheidung geht auf ein Statement von Fox zurück, in dem man erklärte, dass man künftig nicht mehr zulassen werde, dass nicht weiße Charaktere von weißen Sprechern gesprochen werden.

"Sex Education" Staffel 3 mit weiteren Neuzugängen

Weit weniger Diskussionsbedarf dürfte beim Casting von Sex Education Staffel 3 bestehen. Wie Netflix in den vergangenen Stunden bekanntgab, werden sich drei Neulinge für die Comedy-Drama einfinden, die 2021 mit neuen Folgen auf die Bildschirme zurückkehren wird.

  • Jason Isaacs wird Peter Groff spielen, den erfolgreicheren, aber nicht gerade bescheidenen Bruder von Alistair Petries Mr. Groff.
  • Jemima Kirke schließt sich als Moordales neue Schulleiterin "Hope" dem Cast von Sex Education an.
  • Dua Saleh wird "Cal" spielen, einen Schüler, der mit "Hope" aneinander gerät.

Quelle: Variety
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
4 Kommentare
Avatar
CMetzger : : The Revenant
28.09.2020 07:39 Uhr
0
Dabei seit: 10.06.15 | Posts: 2.640 | Reviews: 10 | Hüte: 140

Also ich kann das auch nicht so wirklich nachvollziehen... Aber bei solchen News fällt immer der Begriff Rassissmus-Debatte... wer startet denn eine solche Debatte, wer fühlt sich denn in seiner Freiheit als Mensch derart angegriffen, bei der Wahl eines Synchronsprechers für gelbhäutige Menschen? Wer hat bitte derart viel Zeit in seinem Leben, soetwas ins Leben zu rufen?

Selbstverständlich bin ich auch absolut dagegen, dass Menschen aufgrund von Hautfarbe, sexueller Orientierung, Herkunft, etc. in irgendeiner Art und Weise benachteiligt oder diskriminiert werden.

Aber ich bitte euch... Die Simpsons sind gelb, wen intressiert die Hautfarbe der Synchronsprecher? Ist es nicht die Aufgabe eines Synchronsprechers, den Charakter der FIgur derart gut zu sprechen, dass es einfach ins Drehbuch passt? Es einfach dem Filmemacher zusagt? Da spielt es doch keine Rolle, ob der Sprecher nun schwarz, weiß, oder grün-blau kariert ist? Eine Frau? Ein Mann? Mit nur einem Bein, Holzbein, Augenklappe. gehe ich weiterhin recht in der Annahme, dass die Stimme von bart Simpsons, seineszeichen männlichen Geschlechts (Szene aus dem Film, "Vater segne uns diesen herrlichen...PENIS), von einer Frau gesprochen wird... sollten nun nicht die ganzen Feministinnen auf die Barrikaden gehen?

Weiteres Thema-- Uncle Ben´s wird endlich umbenannt! Yes, somit ist die Welt endlich in Ordnung, Kriege wurden vermieden, Waffen wurden niedergelegt, Uncle Ben´s heißt bald endlich Ben´s Originial und das Bild des Uncle verschwindet.

Ich kann bei solchen Themen einfach nur den Kopf schütteln, Toleranz hin oder her, aber hier gehe selbst ich nicht mit. Und weswegen gehen große Firmen drauf ein?... Weil wir in einer Welt leben, in der sich das Leben selbst mehr und mehr virtuell abspielt. Gefällt etwas nicht, gibt es sofort Shitstorms und die ganzen Menschen, die im richtigen Leben durch Schüchternheit geprägt sind, machen den Mund auf, und klagen virtuell Firmen an, deren Image darunter leidet.

Und da Firmen ihr Image nicht verletzen wollen, lassen sie sich von solchen Shitstorms lenken. Schlecht, dem Kunden derartige Macht zu geben... aber so kommt es, dass wir keine Zigeunersoße mehr essen, auf keinen Weihnachtsmarkt mehr gehen, keine Mohrenköpfe mehr auf unserem Bötchen zerdrücken, Reishersteller ihr Logo der aktuellen Welt anpassen, Synchronsprecher ihre Jobs verlieren, Kinderlieder verboten werden, H&M T-Shirts nicht mehr verkaufen darf... wo soll das denn alles hinführen?

Avatar
Hansel : : Moviejones-Fan
25.09.2020 15:07 Uhr
0
Dabei seit: 30.05.20 | Posts: 94 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Von den werden denn nun die Aliens gesprochen?

Das ist so unfassbar schwachsinnig. Eine Gesellschaft. in der sich mittlerewile jeder wegen jeden Furz gleich angegriffen fühlt.

Avatar
GeneralGrievous : : Moviejones-Fan
25.09.2020 10:54 Uhr
0
Dabei seit: 18.02.14 | Posts: 1.548 | Reviews: 0 | Hüte: 50

Die Entscheidung geht auf ein Statement von Fox zurück, in dem man erklärte, dass man künftig nicht mehr zulassen werde, dass nicht weiße Charaktere von weißen Sprechern gesprochen werden.

Bei solchen Aussagen kann man (nach wie vor) nur mit dem Kopf schütteln. Das hat viele Jahrzehnte keinen gejuckt. Stimme da Lethis zu - hoffentlich wird dies nicht auch noch in Deutschland Gang und Gäbe.

Avatar
Lehtis : : Gejagter Jäger
25.09.2020 10:15 Uhr
0
Dabei seit: 24.08.11 | Posts: 1.149 | Reviews: 2 | Hüte: 29

"Die Entscheidung geht auf ein Statement von Fox zurück, in dem man erklärte, dass man künftig nicht mehr zulassen werde, dass nicht weiße Charaktere von weißen Sprechern gesprochen werden."

Ich hoffe nur, dass die nicht bei uns auch noch auf so eine Idee kommen, weil dann müssten sie ja so gut wie alle Schwarzen Darsteller mit neuen Synchronstimmen besetzen (z.B. Will Smith). Mal abgesehen davon, dass ich nicht glaube, dass es so viele schwarze Synchronsprecher überhaupt gibt bei uns.

Forum Neues Thema
Anzeige