Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Searching

News Details Kritik Trailer Galerie
Screenlife lebt erst richtig auf

Die Zukunft? Noch 14 (!) weitere Filme wie "Searching" in Arbeit

Die Zukunft? Noch 14 (!) weitere Filme wie "Searching" in Arbeit
3 Kommentare - Di, 21.08.2018 von R. Lukas
Da wir es ja eh gewohnt sind, ständig auf Bildschirme zu starren, will Timur Bekmambetov das Kino entsprechend revolutionieren. Mit den "Unknown User"-Filmen und "Searching" hat es schon begonnen.
Die Zukunft? Noch 14 (!) weitere Filme wie "Searching" in Arbeit

Was einst das Found-Footage-Genre war, könnte als nächstes das werden, was sich "Screenlife" nennt und als eine innovative, einzigartige neue Filmsprache versteht. Es ist das Konzept, Geschichten ausschließlich über Computerbildschirme zu erzählen. Begründet hat es Timur Bekmambetov mit seiner Produktionsfirma Bazelevs, auch wenn es vorher schon Filme in diesem Stil gab.

Der Horrorstreifen Unknown User und das kommende Sequel Unknown User - Dark Web zählen dazu, ebenso wie der Thriller Searching, der hierzulande am 20. September startet. John Cho sucht darin verzweifelt nach seiner verschwundenen Tochter (Michelle La), aber nicht auf die übliche Art und Weise. Vielmehr spielt sich das ganze Geschehen auf Smartphone-, Tablet- und Laptop-Bildschirmen ab. Die unten angehängte Featurette erklärt, wie es funktioniert, und die mobile virale Website FindMargot.com verschafft uns Zugriff aufs Handy von Chos Charakter, David Kim, sodass wir selbst herumstöbern können.

Jetzt bei Amazon shoppen und MJ supporten
KaufenKaufenKaufenKaufenKaufen

Bekmambetov hat die drei genannten Screenlife-Filme allesamt produziert, mit dem Horror-Thriller Profile auch als Regisseur einen Beitrag geleistet und sich vorgenommen, noch viele weitere folgen zu lassen. Sie sollen sich auch nicht mehr nur auf die Genres Horror und Thriller beschränken: Jedes Genre könnte in eine Screenlife-Sprache uminterpretiert werden, glaubt Bekmambetov, der der Los Angeles Times zufolge 14 neue Filme in der Mache hat, verteilt über die nächsten 18 Monate. Darunter befinden sich Komödien und romantische Komödien.

Er wisse nicht, ob es schlecht oder gut sei, aber er habe das Gefühl, dass die Hälfte seines heutigen Lebens - die wichtigsten Ereignisse - auf Bildschirmen vonstatten geht, so Bebmambetov. Freunde finden, Freunde verlieren, sich verlieben, geliebte Menschen verlieren, Projekte planen, zusammenarbeiten, streiten, debattieren. Was Screenlife einem gebe, sei, dass es einen in den Charakter hineinversetzt. Man sei innerhalb des Helden, nicht nur visuell, sondern auch emotional, denn man irre sich, lösche Dinge und ändere seine Meinung. Als anderen großen Vorteil des Formats sieht er die Freiheiten, die es für Filmemacher mit sich bringt. Sie können diese Filme schnell und kostengünstig produzieren und sich eigene Fehler leisten, ohne dass ihnen ein großes Studio im Nacken sitzt.

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Erfahre mehr: #Thriller, #Trailer
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
3 Kommentare
Avatar
Sully : : Elvis Balboa
21.08.2018 12:02 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 9.794 | Reviews: 30 | Hüte: 368

@Jool

Abwechslung schadet nicht, richtig. Aber hier wird ja sinngemäß gleich wieder mit DER Neuerung schlechthin gewedelt, die das Kino revolutionieren soll. Was das passieren würde, hätten wir keine Abwechslung, sondern den nächsten Einheitsbrei.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
Jool : : Odins Sohn
21.08.2018 09:22 Uhr
0
Dabei seit: 20.02.13 | Posts: 801 | Reviews: 0 | Hüte: 51

@Sully: Ein bisschen Abwechslung schadet natürlich nicht, und vielleicht ist das eine oder andere Werk auch ganz interessant. Ich bezweifle aber auch stark, dass sich das auch nur ansatzweise durchsetzen wird. Bin da ganz deiner Meinung, dass das von Bekmambetov hochgepusht wird.. Und weil MJ im Artikel das Found-Footage-Genre anspricht - das ist ja auch nie wirklich über ein Nischendasein hinausgekommen. Mehr traue ich diesem Konzept auch nicht zu..

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
21.08.2018 01:17 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 9.794 | Reviews: 30 | Hüte: 368

Das klingt für mich so interessant wie Fußpilz in Sandalen... Will das wirklich jemand sehen? Gibt es dafür einen so großen Markt, dass man gleich von einer Revolution spricht. Also ich denke eher, hier wird künstlich hochgepusht. Eine Zeit lang mögen solche Filme ihr Publikum finden aber, dass uns hier das neue Nonplusultra ins Haus steht möchte ich doch stark bezweifeln.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Forum Neues Thema