Anzeige

Spectre

News Details Kritik Trailer Galerie
"James Bond 24" Blofeld

Eine Überlegung wert: Christoph Waltz als Blofeld in "Bond 24"

Eine Überlegung wert: Christoph Waltz als Blofeld in "Bond 24"
8 Kommentare - Di, 25.11.2014 von Moviejones
Mit Christoph Waltz könnte der berühmte Schurke Blofeld bald wiederbelebt werden und zwar in "James Bond 24."
Eine Überlegung wert: Christoph Waltz als Blofeld in "Bond 24"

Ein neues Gerücht bahnt sich seinen Weg, das den kommenden James Bond 24 betrifft und sich ganz und gar nicht doof anhört. Zwar wissen wir bereits, dass Daniel Craig erneut den ikonischen Agenten spielen wird, doch als dieser braucht er einen markigen Gegenspieler, der sich nicht scheut, die Welt zu erobern. Mit Ernst Stavro Blofeld wird eine bekannte Figur wieder aufgegriffen, die schon in früheren Filmen Bond das Fürchten lehrte - nur wer soll diesen Bösewicht verkörpern?

Geht es nach den neuesten Gerüchten, wird dies eventuell Christoph Waltz sein, der 2009 auf unfassbar unberechenbare Art und Weise in Tarantinos Inglourious Basterds bewiesen hatte, wie richtig böse geht und aktuell auch in Kill the Boss 2 wahrlich nicht als Menschenfreund auftritt, wenn euch deutlich lustiger.

The Daily Mail berichtet, dass Waltz die Rolle auf jeden Fall hat und zu Beginn als Franz Oberhauser auftreten wird, der Sohn eines Skilehrers, wobei Letzterer für Bond wie ein Vater gewesen sei. Sollte sich dessen Entwicklung hin zu Blofeld bewahrheiten, wäre es seit 1981 und James Bond - In tödlicher Mission das erste Mal, dass der Schurke in einem wahren James Bond-Film wieder zu sehen ist. Es wird deutlich, dass MGM einige klassische Aspekte der Reihe in James Bond 24 wieder aufgreifen will und die Wahl von Blofeld und einem passenden Darsteller wäre sicher nicht die schlechteste Entscheidung des Konzerns.

Waltz' Teilnahme soll während einer Pressekonferenz Anfang Dezember offiziell bestätigt werden. Man darf gespannt sein, ob sich dieses zugegebenermaßen sehr passende Gerücht auch bewahrheitet. Fest steht aber jetzt schon, dass in James Bond 24 auch Ralph Fiennes, Ben Whishaw, Naomie Harris, und Lea Seydoux mitspielen werden, der am 29. Oktober 2015 in den Kinos starten wird.

Erfahre mehr: #Agenten, #Fortsetzungen
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
8 Kommentare
Avatar
Han : : Space Cowboy
25.11.2014 17:30 Uhr
0
Dabei seit: 14.04.13 | Posts: 1.977 | Reviews: 8 | Hüte: 102
Es wird deutlich, dass MGM einige klassische Aspekte der Reihe in James Bond 24 wieder aufgreifen will

Ja, das ist seit Skyfall offensichtlich. Dort hielten schon einige klassische Bond-Elemente wieder Einzug und mit Sicherhiet kommt da jetzt noch mehr dazu. Und sind wir mal ehrlich: so ein richtig fieser Boss-Bösewicht muss wirklich langsam her! Die letzten Bond-Gegner waren zwar zum Teil ganz gut, aber halt nicht die ganz großen Fische. Vor allem mit Quantum gabs da immer noch einen größeren dunklen Schatten im Hintergrund. Ob Waltz nun am Ende Blofeld, Oberhauser oder gar Hans Landa heißt, ist mir daher wurscht! Hauptsache er tritt als krimineller Kopf auf. Vielleicht ja sogar als Boss von Quantum, was ich einfach super fände! Kann ihn mir richtig gut in dieser Rolle vorstellen. Wie schonmal erwähnt ist es ja ebenfalls eine Tradition, dass Deutsche (Österreicher geht hier auch noch klar) die besten Bösewichte in Bond-Filmen spielen. Und Waltz hat ja auch noch Bautista an seiner Seite! Die beiden zusammen werden sicher ein teuflisches Gegner-Gespann abgeben: The brain and the muscles!^^ Geil! Ich frei mich.

"In der Geschichte passiert alles zweimal. Das erste Mal als Tragödie, das zweite Mal als Farce." - J.J. Abrams

Avatar
RedBull : : Lazarus
25.11.2014 15:21 Uhr
0
Dabei seit: 11.04.14 | Posts: 1.845 | Reviews: 0 | Hüte: 75
Den Verdacht mit Blofeld hatte ich auch. Das würde heissen das Waltz in künftigen Bond filmen ebenfalls zugegen sein wird. wäre schade diese Figur gleich in einem Film zu verheizen.

[b]Angst führt zu Wut, Wut führt zu Hass und Hass führt zu unsäglichem Leid.[/b]

Avatar
McCready : : Moviejones-Fan
25.11.2014 14:35 Uhr
0
Dabei seit: 17.11.14 | Posts: 81 | Reviews: 0 | Hüte: 0
Das Blofeld-Gerücht gibts ja schon länger, da würde Waltz eigentlich perfekt ins Bild passen. Von mir aus gerne. Bond braucht ebenbürtige, charismatische Gegenspieler mit Wiedererkennungswert, Bardem war mir da in "Skyfall" deutlich zu blass. Vom Totalflop "Ein Quantum Trost" ganz zu schweigen.
Avatar
TiiN : : Pirat
25.11.2014 12:57 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 5.956 | Reviews: 130 | Hüte: 313
@stinson

Bzgl. DiCaprio möchte ich dir Recht geben. Waltz Rolle war doch sehr ähnlich gespielt wie bei den Basterds. DiCaprio wirkte dagegen schon ziemlich krank, toll gespielt.

Beim Thema Craig ist es wohl Geschmackssache.
Avatar
stinson : : Moviejones-Fan
25.11.2014 11:29 Uhr
0
Dabei seit: 20.08.11 | Posts: 1.488 | Reviews: 2 | Hüte: 77
Ich möchte an dieser Stelle gerne @TiiN und @wachturm widersprechen laughing

1. Doch, Waltz wäre schlicht kongenial als Blofeld, ich hoffe sehr das sich dieses Gerücht bewahrheitet. Würde auch zu des klassichen "Skyfall"-Linie passen

2. Nein, ich glaube nicht dass Waltz Craig die Show stiehlt, denn die Gefahr gab es zB auch bei Javier Bardem in Skyfall, und wenn ich mich an den Face-Off auf der Insel erinnere, bei dem Bond auf den Stuhl gefesselt ist empfand ich es als geniales Duell zweier absoluter Chasrisma-Raketen auf Augenhöhe. Für mich ist Craig mit seinem unterkühlten Sarkasmus einfach der stärkste Bond.

Nebenbei, ich empfand DiCaprio in "Django" als den stärkeren Schauspieler, hätte eher ihm den Oscar verliehen, nicht Waltz.
Avatar
TiiN : : Pirat
25.11.2014 09:16 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 5.956 | Reviews: 130 | Hüte: 313
Bei Christoph Waltz in James Bond habe ich eine Befürchtung: Der überaus charismatische Waltz könnte Craig locker die Show stehlen.

Ich denke nur an Inglourious Basterds und Django Unchained. In beiden Filmen bekam Waltz den Oscar als bester Nebendarsteller, ehrlicherweise war er aber jeweils das Aushängeschild der Filme.

Hinzu kommt, dass Craigs Bond nie der charismatische Agent war, welchen man aus früheren Filmen kennt.
Avatar
DeToren : : Moviejones-Fan
25.11.2014 08:25 Uhr
0
Dabei seit: 22.04.13 | Posts: 303 | Reviews: 19 | Hüte: 19
Dass Waltz eventuell Blofeld spielt, finde ich genial. Schauspielerisch wird er das wie kaum ein anderer wuppen können.

Allerdings finde ich die Tastache, dass er zunächst als "Oberhauser auftreten wird, der Sohn eines Skilehrers, wobei Letzterer für Bond wie ein Vater gewesen sein soll", gar nicht gut.
Denn das ist ein unnötiger Schritt, mit dem man versuchen würde, der Geschichte mehr Emotionalität zu geben. Das brauchen aber weder Bond noch Blofeld. Im Gegenteil. Das würde arg konstruiert wirken .

Bitte nicht!
Avatar
wachturm : : Moviejones-Fan
25.11.2014 01:39 Uhr
0
Dabei seit: 09.02.12 | Posts: 304 | Reviews: 0 | Hüte: 7
Blofeld ist tot und sollte tot bleiben! Waltz passt mal so gar nicht als Blofeld! Dann eher ein Mike Myers (alias Dr. Evil) wäre glaubhafter! Waltz wird sicher ein wichtiger Gegner in der Bond Geschichte, der dies auch über mehrere Teile sein darf (wie eben damals Blofeld) aber bitte nicht als Blofeld!
Forum Neues Thema
Anzeige