Anzeige
Anzeige
Anzeige

Ender's Game - Das große Spiel

News Details Kritik Trailer Galerie
Ender's Game - Das große Spiel

Gavin Hood schätzt Chancen auf "Ender's Game 2" ein (Update)

Gavin Hood schätzt Chancen auf "Ender's Game 2" ein (Update)
4 Kommentare - So, 10.11.2013 von R. Lukas
Wird "Ender's Game - Das große Spiel" fortgesetzt und wenn ja, wie? Regisseur Gavin Hood schildert seine Sicht der Dinge.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!

Update: Lionsgate ist heftig am Grübeln, ob sich Ender's Game 2 lohnt oder nicht. Enders Game - Das große Spiel hat die Box-Office-Erwartungen bislang zwar erfüllt, sich aber nicht als der erhoffte Überflieger erwiesen. Offenbar will das Studio noch ein, zwei Wochen warten, bevor man entscheidet, ob noch ein Film gemacht wird. Falls das nicht passiert, soll immerhin noch die Möglichkeit eines TV-Spin-offs bestehen. Schauen wir also, was die nächsten Wochen bringen.

++++++++

Seit zwei Wochen läuft Enders Game - Das große Spiel in unseren Kinos, in den USA erst seit einer. Am Startwochenende hat sich der Sci-Fi-Film dort gleich an die Spitze der Charts gesetzt, und sollte sich der ordentliche Ersteindruck bestätigen, werden Spekulationen um eine Fortsetzung eher früher als später aufkommen. Wie aber könnte Enders Game 2 aussehen?

Aus Spoiler-Gründen wollen wir nicht zu sehr ins Detail gehen, Fakt ist jedoch, dass Enders Game - Das große Spiel das Ende von Orson Scott Cards Buchvorlage im Großen und Ganzen beibehält. Das Problem: Der noch komplexere Nachfolgeroman "Speaker for the Dead" (dt. "Sprecher für die Toten") spielt viele Jahre nach der Originalhandlung, so dass die Schauspieler nicht einfach so übernommen werden könnten, wenn man die Story nicht komplett überarbeiten will.

Abhilfe schafft Card womöglich selbst, da er an einer "echten" literarischen Fortsetzung zu Enders Game - Das große Spiel schreibt, als erstem Band einer neuen Reihe und mit Fokus auf die weitere Verwendung der Kampfschule. "Fleet School" soll das Werk heißen und chronologisch direkt an die Geschehnisse um Ender anknüpfen, was sich wohl eher als Grundlage für Enders Game 2 eignen würde als "Speaker for the Dead".

Regisseur Gavin Hood (Wolverine - Weg des Kriegers) sieht das ähnlich. Dass "Speaker for the Dead" einen Zeitsprung von dreißig Jahren macht, findet er ebenfalls schwierig. Aus Sicht des Studios sei klar, dass man die Charaktere aus Enders Game - Das große Spiel gerne auch im nächsten Film dabei hätte. Auch für Hood ist "Fleet School" deshalb die wahrscheinlichere Option, falls es zu einem zweiten Teil kommt.

Da will er den Tag allerdings noch nicht vor dem Abend loben. Enders Game - Das große Spiel sei ein komplizierter Film, von dem er sich zwei Dinge erhofft: Er soll dem Publikum die viselle Spannung geben, die es von einem Blockbuster erwartet, aber auch Fragen stellen, die Filme dieser Art normalerweise nicht stellen. Man müsse abwarten, ob die Zuschauer das annehmen, so Hood. Die meisten Popcorn-Filme verlaufen nach dem Schema "Der Böse tut dem Guten etwas an, der Gute rächt sich, bringt die Welt wieder in Ordnung und zieht weiter". Enders Game - Das große Spiel sei aber nicht so simpel gestrickt, und genau darin bestehe die Herausforderung.

Teilt ihr Hoods Ansichten? Und wie war euer Eindruck von Enders Game - Das große Spiel? Unseren könnt ihr nach wie vor in der Filmkritik nachlesen.

Quelle: Variety
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
4 Kommentare
Avatar
Ultron : : Moviejones-Fan
10.11.2013 20:52 Uhr
0
Dabei seit: 03.08.13 | Posts: 1.407 | Reviews: 20 | Hüte: 7
Lionsgate sollte sich für eine Fortsetzung entscheiden, denn Enders Game Das große Spiel ist ein sehr guter Film.
Ich freue mich.
Filme und Serien regieren die Welt.
Meine auf jeden Fall.
Avatar
AldrichKillian : : Black Panther
10.11.2013 10:26 Uhr
0
Dabei seit: 24.05.13 | Posts: 2.345 | Reviews: 20 | Hüte: 208
Das zweite Wochenende, also dieses, wird "Enders Game" mit weniger als 10mio abschließen und weltweit läuft der Film auch nur mäßig, weshalb ich nicht verstehen kann, dass das Studio den Film als finanziellen Erfolg ansieht, aber gut, das Studio muss das ja wissen und nicht ich.
Ein Spin-off im TV wäre meiner Meinung nach nicht wirklich wünschenswert, denn man wird keine Schauspieler des Filmes wie Butterfield, Kingsley oder gar Ford auf die Bildschirme bekommen und die Effekte wären dann auch nur noch rar eingesetzt und sollten sie dennoch eingesetzt werden, dann eben wieder nur sehr dürftig, denn mit einem TV-Budget hat man einfach keine große Freiheiten und muss große Kompromisse eingehen, und da das "Enders Game" Franchise nicht besonders stark ist, wäre die Serie mit irgendwelchen neuen Charakteren vermutlich nicht sehr erfolgreich.

@Nothlia:

Natürlich gibt es immer wieder Ausnahmen, allerdings gibt es inzwischen wirklich so viele "Bücher zum Film", welche zeitgleich zum Film erscheinen und diese Handlung weitestgehend übernehmen und deshalb nur minder erfolgreich sind, als wenn das Buch bereits ein Jahr zuvor erschienen wäre, denn viele schauen sich entweder den Film an oder lesen das Buch innerhalb von wenigen Wochen, aber nicht parallel, denn warum sollten sie zweimal Geld für das gleiche in so einer geringen Zeit ausgeben?
Außerdem ist der Vorteil bei einer früheren Veröffentlichung des Buches, dass sich die Leser auf den Film freuen und wissen möchten, wie die Handlung umgesetzt wird, was man auch als gutes Marketing für den Film bezeichnen könnte, aber trotzdem sollten mindestens 12 Monate zwischen der Veröffentlichung des Buches und des Filmes liegen, damit sich beide nicht gegenseitig die Einnahmen wegnehmen.
Avatar
Nothlia : : Man in Black
06.11.2013 13:52 Uhr
0
Dabei seit: 04.05.10 | Posts: 1.150 | Reviews: 54 | Hüte: 6
Im Gegenteil: Buch und Film mehr oder weniger gleichzeitig (wird hier wohl nicht mehr funktionieren) kann auch dazu führen, dass die sich gegenseitig pushen (na ja meist der Film das Buch, wenn man ehrlich ist). Und das Buch und Film gleizeitig erscheinen, wäre auch nichts Neues. Bei 2001 z.B. gab es das auch. Gibt sicher noch mehr Beispiele.
Ansonsten sind Hoods Aussagen zur Komplexität seines Films ... eher mutig, würde ich sagen. Der Film verliert sich mehr in Andeutungen, als dass wirklich etwas Komplexes dargestellt werden würde. Eigentlich läuft alles ganz geradlinig ab - nicht ganz das übliche Schwarz-Weiß-Schema ... obwohl ... Das man jetzt hier von irgendwas gepackt wird, kann ich von mir zumindest nicht behaupten.
Mich hat ein bisschen gewundert, dass Enders Game in der 2. Woche hier in meiner Stadt nur noch sporadisch läuft. Ein großer Hit scheint er hier nicht zu sein. Starwochenende USA sieht passabel aus, vielleicht reicht das für ein finanzielles Argument für eine Fortsetzung.
Avatar
AldrichKillian : : Black Panther
06.11.2013 13:32 Uhr
0
Dabei seit: 24.05.13 | Posts: 2.345 | Reviews: 20 | Hüte: 208
Also das Budget war mit 110mio ohne Marketingkosten ziemlich groß und die bisherigen Einnahmen von 38mio weltweit sind nicht gerade hoffnungsvoll und ich denke, dass sich der Film am Ende seines Kinolaufs irgendwo bei 240mio einpendelt wird, was für einen so teuren Film eigentlich zu wenig sein müsste, um eine Fortsetzung zu bekommen.

Das finanzielle ist das eine, aber das andere ist auch der Zeitunterschied, bis eine mögliche Fortsetzung in die Kinos kommen könnte, denn anscheinend möchte man ja tatsächlich den Roman "Fleet School" von Card als Vorlage benutzen, damit man wenigstens einige Charaktere des ersten Filmes übernehmen könnte, welche eine Kontinuität beim Publikum erzeugen würde und man sich den Film eher anschauen würde.
Aber das Buch wird vermutlich erst Mitte/Ende 2014 auf den Markt kommen und dann sollte sich dieses erst einmal eine Zeit lang in literarischer Form verkaufen, denn Card und sein Buchverlag möchten ja auch diese Einnahmen, und bis dann der zweite Kinofilm veröffentlicht werden könnte, wäre vermutlich 2016/17 und das wäre bei einem so mittelmäßigen Einspielergebnis eine zu riskante und lange Zeitspanne, weshalb ich nicht wirklich an eine Fortsetzung glaube, allerdings lasse ich mich gerne vom Gegenteil überzeugen.
Forum Neues Thema
AnzeigeY