AnzeigeN
AnzeigeN

Star Trek Beyond

News Details Kritik Trailer Galerie
In die Mangel genommen

Heftig wird’s: Enterprise-Stars verraten mehr zu "Star Trek Beyond"

Heftig wird’s: Enterprise-Stars verraten mehr zu "Star Trek Beyond"
2 Kommentare - Mi, 15.06.2016 von R. Lukas
"Uhura" Zoe Saldana und "Spock" Zachary Quinto reden ein bisschen darüber, was ihre Charaktere in "Star Trek Beyond" durchmachen müssen. Wenig ist es nicht...

Ein Sci-Fi-Kracher jagt den nächsten. Nur eine Woche nach Independence Day - Wiederkehr kommt am 21. Juli auch schon Star Trek Beyond ins Kino, und Entertainment Weekly fragte Zachary Quinto und Zoe Saldana dazu aus.

Spock leidet immer noch unter der Zerstörung Vulkans im ersten Film, dem Verlust seines Heimatplaneten, erklärt Quinto. Die Vulkanier sind mit dem Neuaufbau ihrer Zivilisation beschäftigt, und Spock versucht herausfinden, wo er seine Energie am besten einbringen kann, um anderen Leuten zu helfen. Aus verschiedenen Gründen wird ihm seine eigene Sterblichkeit ganz neu bewusst. Am Ende, glaubt Quinto, erkennt er, dass der beste Weg für ihn ist, einfach weiterzumachen.

Saldana bestätigt das, was Simon Pegg bereits erzählt hat: Star Trek Beyond beginnt zu einem Zeitpunkt, als die Crew der Enterprise schon lange auf Reisen und erschöpft ist - wohl der ungünstigste Zeitpunkt für eine Attacke wie die im letzten Trailer gezeigte. Alle sind müde und brauchen eine Auszeit, da sie pausenlos geackert haben. Wie eine Maschine, sagt Saldana, wenn man sich selbst vergisst, obwohl man eigentlich nach Hause gehen, sich pflegen und ausruhen müsste. Doch das Leben hat andere Pläne für sie. Statt einem anderen Volk oder einem anderen Planeten zu helfen, werden sie selbst zum Ziel. Sie werden im verrücktesten Ausmaß auf die Probe gestellt, ebenso wie ihr Charakter und ihre Beziehungen.

Und noch was für die Ohren: Michael Giacchino, wie bei Star Trek und Star Trek Into Darkness der Komponist, lässt uns auf Instagram schon in seine Filmmusik für Star Trek Beyond reinhören. Im ersten Video dramatische Percussion, die in eine vertraute Melodie übergeht, im zweiten ein Chor, der das legendäre Raumschiff Enterprise-Thema performt. Gänsehaut! Unter den beiden Videos noch ein TV-Spot auf Deutsch.

 


 

 

 

Adding the final touches on our last day of recording for Star Trek Beyond...

Ein von Michael Giacchino (@m_giacchino) gepostetes Video am


 

Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
2 Kommentare
Avatar
theMagician : : Criminal
15.06.2016 15:22 Uhr
0
Dabei seit: 03.05.13 | Posts: 1.679 | Reviews: 0 | Hüte: 52

Das Plaket erinnert mich an den ersten Teil von Fast & Furious

You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain’t about how hard you hit. It’s about how hard you can get hit and keep moving forward

Avatar
MrBond : : Imperialer Agent
15.06.2016 12:13 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 3.525 | Reviews: 22 | Hüte: 571

In der Tat: Gänsehaut! Ich bin schon seit jeher ein großer Fan von guter Filmmusik. Aber noch viel emotionaler ist es gute Filmmusik live zu erleben und die Musiker zu beobachten - oder gar selbst Teil des Orchesters zu sein. Die Euphorie, die man verspürt, ist unvergleichlich.

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Forum Neues Thema
AnzeigeY