Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Star Trek - Discovery

News Details Reviews Trailer Galerie
Neues zur Crew, Timeline & mehr!

Jetzt aber wirklich: Fuller offenbart "Star Trek - Discovery"-Details!

Jetzt aber wirklich: Fuller offenbart "Star Trek - Discovery"-Details!
11 Kommentare - Do, 11.08.2016 von S. Spichala
Bisher gab es wenig Infos zur neuen "Star Trek"-Serie, doch nun packte Bryan Fuller bei der TCA etwas mehr aus. Hier ein paar neue Infos zur Crew, Zeitlinie und mehr!
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Jetzt aber wirklich: Fuller offenbart "Star Trek - Discovery"-Details!

Showrunner Bryan Fuller (Hannibal, American Gods) ist natürlich auch bei der TCA-Pressetour dabei und verriet endlich ein paar handfestere inhaltliche Details zu Star Trek - Discovery. So nimmt die neue Crew langsam Form an, es soll eine weibliche und eine männliche leitende Hauptfigur geben, beide nicht ganz menschlich.

Die Crew

Die weibliche Hauptrolle soll wohl nicht der Captain, aber ein Lieutenant Commander sein, man darf dann wohl annehmen, an der Seite des Captains und nicht in einer anderen Crew. Sollte das tatsächlich so sein und die männliche Hauptrolle der Captain sein, wäre das wirklich mal etwas Neues. Roboter soll es natürlich auch geben.

Fuller will einfach mehr spannende Aliens in Star Trek - Discovery haben, die wiederum weitere spannende Alien-Kulturen entdecken, das schließt dennoch ein paar Menschen an Bord ja nicht aus. Fuller bestätigte auch ganz klar, dass es einen Gay-Charakter geben wird. Wenn man sich aktuelle Ereignisse in der Welt anschaut, wird es vielleicht auch mal Zeit, die Menschheit als leitende Figuren in der Sternenflotte in Frage zu stellen, sagen wir jetzt mal dazu.

Frischer Wind muss auch in das Franchise und auch der Innovationspart des SciFi-Franchises sollte traditionell vorangetrieben werden...


Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Quelle: EW
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
11 Kommentare
Avatar
LastGunman : : Moviejones-Fan
21.08.2016 00:29 Uhr | Editiert am 21.08.2016 - 00:52 Uhr
0
Dabei seit: 05.09.15 | Posts: 313 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Duke, jetzt habe ich den Link zur Seite 2 gefunden...

Das bin ich nicht gewohnt, bin ja auch nicht so lange hier :-)

Ich habe irgendwo schon Diskussionen darum gelesen, da es anscheiennd wirklich nicht jedem klar war. Es hieß ja Originalzeitlinie, aber zehn Jahre vor Kirks Geburt wäre die Zeitlinie ja noch nicht verändert gewesen (normalerweise, denn die Abrams-Zeitlinie ist auch ohne Eingriff schon verändert, auch wenn es der Her nicht zugeben will), also wäre es ein Prequel eher ohne Festlegung auf Zeitlinie gewesen. Das war irgendwo Gegenstand der Diskussion.

Im Falle zehn Jahre vor Kirks Mission ist es jedenfalls festgelegt, dass nur eine Zeitlinie (die originale also) in Frage kommt.

Was aber die Frage aufwirft, was das für ein Ereignis sein soll, auf das da angespielt wird. Der romulanische Krieg, wie es einige vermutet haben, kann es nicht sein, das ist etwa hundert Jahre früher.

Kirk übernimmt das Kommando im Jahr 2265. Und zumindest in der Jahresübersicht von Memory Alpha kann ich nichts entdecken, was da zehn Jahre vorher gemeint sein könnte. Außer die Sache mit Talos IV aus dem ersten Pilotfilm, was aber sicherlich genug behandelt wurde.

Ansonsten bin ich aber auch der Meinung, dass man mit einer neuen Serie weit nach Voyager hätte ansetzen sollen. Das war bei TNG der richtige Weg und wäre es auch jetzt gewesen.

Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
16.08.2016 22:17 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.392 | Reviews: 12 | Hüte: 286

@LastGunman 10 Jahre vor Kirks Geburt oder Kirks Mission? Das steht doch oben geschrieben.

Ich verstehe es gerade auch nicht so ganz. Warum trennt man sich nicht mal wieder von dem Retro Vintage Star Trek? Es wäre doch besser neue Wege im neuen Look zu gehen, gerne auch nach der Voyager? Es wäre leichter, denn man braucht sich nicht an alte Leitfäden zu halten, denn selbst kleine Geschichtsfehler könnten der neuen Serie wieder das Genick brechen, so wie einst bei ST Enterprise. Ich mochte die Serie mit Bakula / Archer sehr, denn mir gefiel die Storyline, sie hatte viel seltener schwache Episoden, wobei sie auch ihre Fehler hatte. Manchen störte sicherlich auch das diese Serie zuviel Erotik einbrachte, was ich aber ganz erfrischend fand. Ein Gay Alien? Ojemine was soll das denn? Angenommen es gäbe humanoide Aliens, dann würde das Wort Gay ja ganz und gar nicht passen, denn das ist eine sexuelle menschliche Ausrichtung, oder sagt man zu einem Affen auch Gay, nur weil dieser sich evtl zu einem seines Geschlechts hingezogen fühlt? Sicherlich nicht, und wenn die ein Alien bringer der von sich behauptet das er Gay ist, dann fahren sie die Serie aber schneller gegen den nächsten Mond als man schauen kann.

Jede Folge ist in sich abgeschlossen. Ok das war früher auch so. Fall für Fall und übergreifend? hääää? Was ist daran anders als es früher war? Kapier ich nicht. Die USS D. sieht so aus als hätte man sich etwas an dem Warbird oder dem Bird of Prey bedient, was in dem kleinen Clip zwar nicht schlecht aussieht, aber gewöhnungsbedürftig ist.

@Jack Und zum Punkt Comebacks: Wahrscheinlich kommt dann ein junger Kirk oder Spock vor vielleicht. Diese 2 Personen sollten bitte unangetastet bleiben. Hier wird man sicher eher bei der Serie ST Enterprise bedienen um Archer, T´Pol usw einzubringen, vielleicht sogar Archers Beagle Porthos wink Und da Brent Spiner (Data, Arik und Nonien Soong, ) seit Next Generation schon immer ein Teil jeder neuen ST Serie war, dürfte man ihn hier sicherlich auch wieder klassisch am Dr. Soong bringen. Das gleiche trifft auf Jeffrey Combs (Shran mit den Antennen) der auch ein ST Veteran ist. Ein Kind von T´Pol und Trip als Crew Mitglied wäre auch nicht von der Hand zu weisen. Gespannt auf die Serie bin ich auf jedenfall.

Bild
Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
LastGunman : : Moviejones-Fan
13.08.2016 13:08 Uhr
0
Dabei seit: 05.09.15 | Posts: 313 | Reviews: 0 | Hüte: 4

10 Jahre vor Kirks Geburt oder Kirks Mission?

Avatar
Nietsewitch : : Moviejones-Fan
11.08.2016 14:16 Uhr
0
Dabei seit: 27.10.14 | Posts: 321 | Reviews: 2 | Hüte: 12

Spielt die orginal Star Trek Serie nicht kurz nach einem größeren Krieg mit den Klingonen?

Dann wäre das Design des neuen Schiffes nicht einmal unschlüssig, da die Sternenflotte versucht im Schiffdesign zuzulegen bzw. aufzuholen gegenüber den Klingonen.

Zeit Erwachsen zu werden, und dem Irrsinn den Platz einzuräumen, den er sowieso schon hat.

Avatar
fbBurger : : Moviejones-Fan
11.08.2016 14:07 Uhr
0
Dabei seit: 10.08.16 | Posts: 2 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Das man bei picard nicht mehr ansetzen kann ist klar. Liegt u.a. an der vielzahl der bücher die es seit ner weile gibt. ABer bei prequel wird mit auch leicht anders vorallem wegen der zeitlichen nähe zu kirk und co.

Es gibt zeitlich gesehen doch noch einige jahre zwischrn den bisherigen serien, die man hätte nutzen. Schade.

Es bleibt zu hoffen, dass die darsteller gut gewählt und die effekte entsprechend gemacht sind, und nicht aussehen wie aus nem ps2 spiel.

Avatar
Mr-Tentakeltyp : : Moviejones-Fan
11.08.2016 13:14 Uhr | Editiert am 11.08.2016 - 13:17 Uhr
0
Dabei seit: 06.08.15 | Posts: 79 | Reviews: 0 | Hüte: 1

10 jahre vor Original-Kirk also ... na da bin ich aber echt auf die Designs gespannt.

Sucht man diesmal mehr Nähe zum klassischen 60er-Look (wenn sicher auch ein wenig angepasst an die heutige Zeit), oder probiert man es nochmal wie auf Cpt.Archers Enterprise mit einer "modernen" Vergangenheit, die eher einer zukünftigen Optik unserer eigenen Technik entspricht, auch wenn das dann wieder nicht zur funky 60er Enterprise passen wird? smile

Ich bin echt gespannt auf erste Bilder, Darsteller, Aliendesigns und Gedöhns.

MJ-Pat
Avatar
Batman76 : : Moviejones-Fan
11.08.2016 13:02 Uhr
0
Dabei seit: 12.12.11 | Posts: 740 | Reviews: 0 | Hüte: 52

Ich lasse die ganze Sache mal auf mich zukommen.

Auch mein erster Gedanke war: Prequel? Nicht schon wieder! Wir hatten schon ein Star Trek: Enterprise.

Da ich auch gehofft habe, dass man nach Picard und Co einsteigt (und vielleicht den einen oder anderen Gaststar alter Serien präsentieren wird).

Nun denke ich aber: Mal sehen, wie die Folgen werden.

Insbesondere im Trekkie- Lager gab es schon früher zu so gut wie jeder Serie nach der Classic- Serie im Voraus genug Ablehnung.

Deswegen versuche ich für mich mal den anderen Weg.

"With great power comes great responsibility!" Ben Parker

"To boldly go, where no one has gone before!"

"Fortschritt, nicht Perfektion!" Robert McCall

Avatar
JackSined : : Moviejones-Fan
11.08.2016 12:02 Uhr
0
Dabei seit: 20.12.12 | Posts: 131 | Reviews: 2 | Hüte: 7

Beim Schiffsdesign hat man sich eindeutig beim guten alten Ralph McQuarrie bedient, der bereits für Star Wars und Battlestar Galactica Konzeptzeichnung angefertigt hat. Echt empfehlenswert die mal zu googlen. Ich hab auch das Bild angehängt von einem frühen Konzept der Enterprise.

Finde es auch schade, dass es ein Prequel statt ein Sequel wird. Da ich jetzt nicht so bewandert bin in der Trekkie-Historie, kann jemand sagen was mit dem Ereignis gemeint ist?

Und zum Punkt Comebacks: Wahrscheinlich kommt dann ein junger Kirk oder Spock vor vielleicht.

Bild
Avatar
BeTa : : Moviejones-Fan
11.08.2016 10:58 Uhr
0
Dabei seit: 11.02.15 | Posts: 390 | Reviews: 0 | Hüte: 10

Also ich fande das Raumschiff schon echt mies und die ersten Infos gefallen mir auch überhaupt nicht, die mit ihren scheiß Prequels yell Die Serie ist für mich jetzt schon total uninteressant undecided Warum nicht eine Sequel Serie nach TNG ? Dann könnte man sogar für schlüssige Gast-Auftritte sorgen. Naja mit der letzten Serie ging Star Trek schon Bergab und die 3 Filme zuletzt, machten 40 Jahre Star Trek praktisch ungeschehen. Frage mich manchmal was bei den Machern im Kopf abgehtani-hit

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
11.08.2016 09:36 Uhr | Editiert am 11.08.2016 - 09:37 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 3.055 | Reviews: 27 | Hüte: 172

Fuller bestätigte auch ganz klar, dass es einen Gay-Charakter geben wird. Wenn man sich aktuelle Ereignisse in der Welt anschaut, wird es vielleicht auch mal Zeit, die Menschheit als leitende Figuren in der Sternenflotte in Frage zu stellen, sagen wir jetzt mal dazu.

Etwas komische Verknüpfung. Euch ist schon klar, dass Gay zu sein eine sexuelle Orientierung ist und nicht unbedingt außerirdisch (letzteres würde jegliche Bewegung, die es in den letzten 50 Jahren gegeben hat, ein kleines bißchen untergraben...).

Mir ist schon klar, dass ihr es anders gemeint habt, aber so wie es gerade da steht, ist es schon mißverständlich wink

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
MrNoname : : BOT Gott
11.08.2016 09:19 Uhr
0
Dabei seit: 16.06.10 | Posts: 1.657 | Reviews: 19 | Hüte: 22

"Prequelserie" - nicht schon wieder. Bis inkl. Voyager habe ich die Serien wirklich sehr gerne gesehen (derzeit DS9 Staffel 7) und bis auf wenige nervige Figuren fand ich die Serien immer sehr gut besetzt. Bei "Enterprise" bin ich dann relativ schnell ausgestiegen, weil ich mit absolut keiner Figur warm geworden bin.

Ich bin ob der neuen Serie sehr skeptisch, aber lasse mich gerne überraschen. Es bleibt nur zu hoffen, dass die CGI aus dem Teaser nur ein kleiner Ausrutscher ist, weil zum anschauen ist der wirklich nicht.

Forum Neues Thema