Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Hit-Girl darf solo durchstarten

Matthew Vaughn plant groß: Mehr "Kingsman", mehr "Kick-Ass"!

Matthew Vaughn plant groß: Mehr "Kingsman", mehr "Kick-Ass"!
13 Kommentare - Sa, 09.06.2018 von R. Lukas
Marvel-Universum? Wohl eher Marv-Universum! Sowohl das "Kingsman"- als auch das "Kick-Ass"-Franchise will Matthew Vaughn im großen Stil ausbauen. Mit allem Drum und Dran...
Matthew Vaughn plant groß: Mehr "Kingsman", mehr "Kick-Ass"!

Matthew Vaughn geht aufs Ganze! Seine Filmproduktionsgesellschaft Marvel Films allein genügt ihm nicht mehr, daher ruft er die Marv Studios ins Leben - die moderne Version dessen, was ein Studio sein könne, beschreibt Vaughn seine Vision. Und er hat schon gewaltige Pläne für seine beiden Franchises, das eine derzeit deutlich aktiver als das andere. Unter anderem produzieren die Marv Studios auch Paramounts Rocketman, das - wie Vaughn sagt - erste R-Rated-Musical, mit Drogen, Sex und Rock ’n’ Roll, Eddie the Eagle-Regisseur Dexter Fletcher (ebenfalls eine Marv-Produktion) hinter der Kamera und Taron Egerton als Elton John.

Egerton ist die perfekte Überleitung, denn obwohl Kingsman - The Golden Circle nicht an den Vorgänger Kingsman - The Secret Service herankam, will Vaughn das Kingsman-Universum erheblich erweitern. Das schließt neben einem regulären Kingsman 3, das ihm zufolge den Abschluss der Beziehung zwischen Eggsy (Egerton) und Harry Hart (Colin Firth) bildet, auch ein Spin-off namens Kingsman - The Great Game ein, das die uns bekannte Gentleman-Spionage-Organisation Anfang des 20. Jahrhunderts beleuchten soll. Die beiden Filme werden direkt nacheinander gedreht. Außerdem bringt man eine achtstündige Kingsman-Serie sowie einen Statesman-Film über die Welt der in Kingsman - The Golden Circle eingeführten US-amerikanischen Agenten auf den Weg, gespielt von Channing Tatum, Jeff Bridges und Halle Berry.

Damit aber noch immer nicht genug! Vaughn visiert auch einen Kick-Ass Reboot an, was wohl bedeutet, dass wir uns den noch ausstehenden dritten Teil der Superhelden-Saga, also eine Fortsetzung von Kick-Ass und Kick-Ass 2, in dieser Form endgültig abschminken können. Der neue Kick-Ass muss nicht zwangsläufig wieder der alte, Dave Lizewski (bisher Aaron Taylor-Johnson), sein. Wenngleich Vaughn noch nicht bestätigen wollte, welche Inkarnation des Charakters man nimmt, deuten seine Aussagen stark auf Patience Lee hin - eine afroamerikanische alleinerziehende Mutter und Militär-Veteranin, die in Mark Millars Comicreihe erst kürzlich zu Kick-Ass geworden ist. Ein Hit-Girl-Solofilm ist ebenso im Gespräch, er könnte sich entweder auf eine ältere Mindy Macready (wieder Chloë Grace Moretz?) konzentrieren oder ihre jüngeren Jahre erforschen, als Big Daddy (wieder Nicolas Cage?) sie unter seinen Fittichen hatte. Sie werden Kick-Ass und Hit-Girl rebooten, erklärt Vaughn. Wer Hinweise will, soll sich anschauen, was Miller im Comic macht...

Quelle: Empire
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
13 Kommentare
Avatar
ChrisKristofferson : : Moviejones-Fan
12.06.2018 00:16 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.15 | Posts: 158 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Auch wenn Matthew Vaughn die weiteren Teile nicht selbst inszeniert, setzt er sich jetzt für etwas ein, was er in der Vergangenheit kategorisch abgelehnt hat. Nämlich die Ausschlachtung von Filmen bzw. Filmreihen.

Aber anscheinend ist er mit Kingsman 2 auf den Geschmack gekommen.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
11.06.2018 19:29 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.454 | Reviews: 26 | Hüte: 313

@MobyDick
Er schreibt doch seit Wochen, dass Peter Jackson den Film machen würde ;)

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
11.06.2018 10:25 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 2.743 | Reviews: 25 | Hüte: 145

Auch ich fand Kingsmen 2 nicht wirklich gelungen, daher wäre mir persönlich lieber gewesen, er hätte sich tatsächlich MoS 2 gewidmet :-(

Chris:

Wer wird es denn nun machen?

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
ChrisKristofferson : : Moviejones-Fan
11.06.2018 07:33 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.15 | Posts: 158 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Was mich bei der ganzen Sache am meisten überrascht, ist dass Matthew Vaughn bis vor kurzem noch jede Fortsetzung rigoros abgelehnt hat.

Avatar
Nevermore : : Moviejones-Fan
09.06.2018 17:45 Uhr
0
Dabei seit: 27.11.15 | Posts: 154 | Reviews: 1 | Hüte: 7

Es gibt ja Kick ass 3 in Form eines Comics und der ist im Vergleich zu 1 und 2 nicht wirklich gut... Ein Reboot was zeitgleich eine Fortsetzung sein könnte, mit Bezug auf den anstehenden Kick Ass Comic the New girl, würde ich da doch eher begrüßen. Ein Reboot in dem quasi der erste Comic neu interpretiert wird, mit neuem Cast würde ich jedoch ebenfalls ablehnen und meiden. Neben Kick Ass The New girl erscheint bald auch Hit Girl in Colombia mit einer älteren Mindy in einem Solo Abenteuer... Zufall? Ich bin mir ziemlich sicher das Vaughn plant die neuen Comics von Millar zu verfilmen und denke auch dass die genannten Kingsman Spin off und Prequel und Sequel Pläne demnächst bereits in Comic Form erscheinen werden. Hit girl würde jedoch nur Sinn machen wenn Chlöe Grace Moritz mitspielt. Zu Kingsman: Teil 2 fand ich relativ schwach, auch wenn einige Ansätze ganz nett waren... Die Statesmen haben mir absolut gar nicht gefallen, weswegen ich kein Spinoff sehen wollen würde und eine Fortsetzung für überflüssig halte. Auch eine Serie brauch ich nicht. Jedoch finde ich die Prequel Idee ganz interessant vlt mit einem jungen Harry Hart? Dies könnte ich mir sogar gut als Serie vorstellen, da ich denke dass ein Film mit dieser Story nicht gerade Erfolg versprechend klingt. Aber als Netflixserie, why not

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
09.06.2018 15:12 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.454 | Reviews: 26 | Hüte: 313

Sehe dies ebenfalls alles mehr als skeptisch. Kick-Ass ist perfekt wie er ist und eigentlich haben wir eher ne Fortsetzung verdient als ein Reboot mit irgendwelchen neuen "politisch korrekten" Figuren. Was heute Deadpool zugeschrieben wird, war damals bereits Kick-Ass und ich finde es nur schwer diese Filme zu toppen - und ja dies gilt auch für Teil 2, der meiner Meinung nach unterschätzt wird.
Bei Kingsman würde ich mir Teil 3 noch geben, allerdings fand ich Teil 2 schon ne kleine Enttäuschung. Gerade die groß angekündigten Statesman waren da schon ziemlich schwach und der Film hätte auch ohne sie funktioniert. Da brauche ich nicht noch ein gesamtes Universum davon, es sei denn man konzentriert sich ernsthaft nur mit 1 Gruppierung. Aber wie hier schon geschrieben wurde, klingt alles nach zu viel Träumerei.

Avatar
Mailak : : Raser 8
09.06.2018 10:41 Uhr
0
Dabei seit: 25.10.16 | Posts: 102 | Reviews: 4 | Hüte: 1

Ein dritter Teil von Kingsman und eine Prequel Serie würden völlig reichen.Man sollte/muss nicht alles ausschlachten auch wenn das traurigerweise leider zur heutigen Filmindustrie gehört.Ausschlachten kann ja auch gewaltig schief gehen siehe Staf wars oder DC.

Die Wahrheit ist... Ich bin Iron man

Avatar
Hicks : : Moviejones-Fan
09.06.2018 10:34 Uhr
0
Dabei seit: 22.02.18 | Posts: 16 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Bitte kein Reboot von Kick-Ass. Die sollen einen abschließenden 3. Teil machen und gut ist.

Avatar
TiiN : : Pirat
09.06.2018 09:45 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 3.789 | Reviews: 89 | Hüte: 125

Im Grunde darf man gar keinen erfolgreichen Film mehr auf die Leinwand bringen. Denn sofort wird der Ruf nach Fortsetzungen und einem neuen Franchise laut.

Einen abschließenden Kingsman-Film nehme ich gerne mit, auch wenn mir The Secret Service allein schon gereicht hätte. Aber alles was danach kommt werde ich wohl links liegen lassen.

Es ist eh fraglich, wieviel von diesen Plänen tatsächlich umgesetzt wird. Klingt schon locker wie eine sportlicher 10-Jahres-Plan und so lang würde ich in Hollywood nicht voraus planen.

Avatar
TheOutlaw : : Moviejones-Fan
09.06.2018 07:07 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 42 | Reviews: 0 | Hüte: 0

ach langsam kann ich die ganzen "Wir bauen ein Universum" bla bla bla Ankündigungen nicht mehr hören ... am ende werden sie doch wieder nach 1, 2 Filmen abgebrochen und eingestampft. Bis auf Marvel hat es eigentlich noch keiner geschaft ein ordentliches Universum auf die beine zu stell. Vieleicht sollten die3 Studios wieder mal anfangen, Filme ordentlich zu planen, anstatt immer gleich in Trilogien oder Universen zu denken, und diese dann langsam ausbauen, anstatt die Zuschauer mit irgend welchen Clifhängern am sende sitzen zu lassen, und den nachfolge-Film dann doch nicht zu bringen.

Würde mich zwar freuen, wenn es klappen würde, aber momentan glaub ich einfach nicht so recht daran.

Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
09.06.2018 02:10 Uhr | Editiert am 09.06.2018 - 05:03 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 656 | Reviews: 0 | Hüte: 8

Ob es ein Kingsman prequel braucht? Kingsman 3 und Statesman müssten reichen.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
09.06.2018 01:43 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 12.068 | Reviews: 1 | Hüte: 249

Dann wars wohl, mit MoS 2 als Regisseur... schade. Aber ich glaube zu wissen, wer MoS 2 die Regie führen könnten smile

Avatar
Kumpeljesus : : Moviejones-Fan
09.06.2018 00:27 Uhr
0
Dabei seit: 10.08.12 | Posts: 178 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Schon ein wenig viel was der gute Herr da vorhat. Wobei mit Hitgirl mit noch mehr Nicolas Cage sehr Zusagen würde.

Forum Neues Thema