AnzeigeN
AnzeigeN
Fast fertigen Film killen? Insane!

Nach "Batgirl"-Aus: Twitter dreht heiß - Protestwelle enorm

Nach "Batgirl"-Aus: Twitter dreht heiß - Protestwelle enorm
28 Kommentare - Mi, 03.08.2022 von S. Spichala
Wie man es sich schon denken konnte, gibt es schon kurz nach der Meldung, dass "Batgirl" weder im Kino noch auf HBO Max laufen wird, eine rasch an Fahrt aufnehmende Protestwelle. Und das nicht nur von einzelnen DC-Fans.
Nach "Batgirl"-Aus: Twitter dreht heiß - Protestwelle enorm

Rasant ging die Meldung durch das Netz, dass Batgirl von Warner Bros. Discovery gecancelt wurde. Nicht nur zig Millionen aus dem Fenster geworfen, auch dem Team des Films gegenüber ist dies schon eine heftige Watsche angesichts dessen, dass der Film auch in der Postproduktion so gut wie fertig ist, und bereits ein Testscreening im Juni mit positivem Feedback gelaufen sein soll. Ihr könnt euch die Memes und Protest-Tweets auf Twitter sicher schon bildlich vorstellen, falls ihr nicht selbst die rasch anwachsende Protestwelle mitverfolgt habt. Und das nicht nur mit Tweets von einzelnen DC-Fans.

Die Argumente der Kritik und des Protests sind dabei vielfältig und nicht nur auf den Schock reduziert, einen fast fertigen Film nicht zu veröffentlichen (was an sich schon ein ziemlich derber Hammer ist). Oder wie respektlos dies dem Team des Films gegenüber ist. Weitere kritische Argumente und ironische bis zynische Seitenhiebe der Tweets sind:

  • Testscreening gesehen, wieso ist das kein Eventfilm?! Neben Batgirl ist Michael Keaton als Batman zurück, Brendan Fraser spielt den Schurken, und - Achtung Spoiler - Robin wird eingeführt und Black Canary kehrt zurück!
  • Einen DC-Film mit einer weiblichen PoC-Lady als Batgirl an der Front cancelt man, aber The Flash wird wie gehabt weiter verfolgt, obwohl Ezra Miller immer noch mit der Polizei zu tun hat?
  • Scherzhaft: Selbst wenn Batgirl ein schlechter Film sein sollte, wie einige nun vermuten - hat das WB je abgehalten, einen solchen Film zu veröffentlichen?

Eine Auswahl der Tweets findet ihr unten angehängt, samt auch einer ironischen Gegenmeinung. Wie steht ihr zu der Entscheidung?

Wir sind gespannt, ob noch ein klares Statement von Warner Bros. Discovery dazu erfolgt und auch dem Team von Batgirl selbst. Variety vermutet, dass es wohl besser für das Studio sei, den Film als Verlust von den Steuern abzuschreiben, als ihn bei dem Budget ($ 75 - 90 Mio.) nur auf HBO Max rauszuhauen, ein globaler Kinorelease wiederum würde die Kosten nahezu verdoppeln. Übrigens, auch das Scooby!-Sequel wurde gecancelt.

Titelstar Leslie Grace hat derweil schon begonnen, ihr Instagram von Batgirl-Content zu befreien...

Quelle: Twitter
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
28 Kommentare
1 2
Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
05.08.2022 17:44 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 6.488 | Reviews: 24 | Hüte: 290

@ledger

hast du ein link zu dem Bewerungsschema und dessen definition? Denn soweit ich weiß ist die Auswertung nicht einfach so höher desto besser, sondern es kommen noch Aspekte wie Film Genre etc zu. Zum Beispiel ist anscheinend für einen Horrorfilm ein Score um die 60 ein Zeichen für Erfolg im Kino, dagegen sollen bei anderen Gegnern ein Scorer von 60 nicht so gut sein. Ich habe aber leider auch keine genaue Definition zum Thema Test Scoring gefunden

Zzum Thema Shazzam2

Sollte 60 ein schlechtes Ergebnis bei dieser Art Genre Film sein, ist bei Shazam eh der Zug abgefahren, denn der Marketingzug ist ja schon komplett am dampfen. Hier ist nix mehr mit Steuer Abschreibung ohne Verlust

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
05.08.2022 01:50 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 16.501 | Reviews: 16 | Hüte: 376

@ PaulLeger:

Nichts zu danke -)

zu den News DC v WB: ... es gibt jetzt Neuigkeiten. Bzw eine eifrige 10 Jahr Plan, den der neue WB für DC aufgestellt hat. Das man ihn Zukunft, keinen Filme freigeben wird, wenn er nicht fertig ist. Man wird keinen Viertel Filme rausbringen, nur um damit Geld zu verdienen ( Seitenhieb an früher WB führer ) . Mann wird sich auf nur DC konzentrieren und Charakteren wie: Superman, Batman, Wonder Woman und Aquaman stark vermarken. Um DC Marken zu verstärken. Auf Disney/Marvel Vorbild. Und WB will auf seinen alten Stärken zurückkehren

quellen: https://comicbook.com/dc/news/warner-bros-discovery-dc-films-10-year-plan/

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
05.08.2022 00:55 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 1.550 | Reviews: 11 | Hüte: 175

@ Chris

Danke für den Hut.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
05.08.2022 00:44 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 16.501 | Reviews: 16 | Hüte: 376

@ PaulLeger:

Ach so... da war mir nicht so sicher. Mir ist aber stark aufgefallen, das du dich in diese Bereich besser auskennt. Deswegen wollte ich sichergehen. Danke für die Erklärung smile . keaton bei AQM2, ist schon irritiert. Das ist nachvollziehbar,. Das affleck zurückgeholt müsste.
das batgirl keine Katastrophe Score erhalten haben. Sondern solide Score. Dennoch stürzt man den Film die Flügel ab ? Dabei wären der Film vermutlich beim Kino Zuschauer, besser aufgenommen, als Josstic league oder SSQ? ... na dann ? Besser einfach das gesamte WB Team austauschen.

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
04.08.2022 23:20 Uhr
1
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 1.550 | Reviews: 11 | Hüte: 175

@ ChrisGenieNolan

Filme werden einem Testpublikum in einer Rohfassung gezeigt, die noch nicht fertig ist, weil die endgültigen CGI-Effekte und die Musik fehlen. Das macht man, um herauszufinden wie bestimmte Sachen beim Publikum ankommen, um sie für den finalen Film eventuell noch zu ändern. Bei "Aquaman 2" z.B. hat das Publikum der Testvorführung offenbar irritiert auf Michael Keaton als Batman reagiert, deshalb hat Warner beschlossen, die Szenen von Batman in dem Film mit Affleck statt Keaton neu zu drehen.

Das Publikum des Test-Screenings vergibt auch eine Wertung für den Film auf einer Skala bis 100, Batgirl hat also wohl irgendwas zwischen 60/100 und 64/100 bekommen, was kein überragender, aber auch kein katastrophaler Score ist.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
04.08.2022 22:55 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 16.501 | Reviews: 16 | Hüte: 376

Laut THR hat der Film einen Score im 60er-Bereich erzielt, genauso wie "Es - Teil 1" oder "Shazam 2". Wenn das so desaströs sein soll, wird "Shazam 2" sicher auch noch gecancelt...

@ PaulLeger:

Das mit dieser 60er Bereich, verstehe ich nicht so. Was hat damit zutun ? Das der Film, erst durch rohrfassung getestet wird,. Bevor man den Film komplett mit VFX vollendete, oder wie ist das gemeint?

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
04.08.2022 21:40 Uhr | Editiert am 04.08.2022 - 21:50 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 1.550 | Reviews: 11 | Hüte: 175

@ jerichocane

Es gibt keine einzige seriöse Quelle, die von desaströsen Test-Screenings schreibt. Die New York Post ist ein Revolverblatt auf Bild-Niveau. Deadline, Variety und THR, die in der Branche am angesehensten sind, widersprechen deren Darstellung hingegen. Laut THR hat der Film einen Score im 60er-Bereich erzielt, genauso wie "Es - Teil 1" oder "Shazam 2". Wenn das so desaströs sein soll, wird "Shazam 2" sicher auch noch gecancelt...

Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
04.08.2022 20:32 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 6.488 | Reviews: 24 | Hüte: 290

Jetzt kommt bei Twitter wieder das große nur weil es ein Poc/Woke Film ist wird ereingestampft.

Dann das Geschrei von Leuten die angeblich ein Testscreening sahen und den Film super fanden, obwohl seriösere Quellen als Twitter schon gestern von desaströsen Testscreenings sprachen.

Das einzige Argument, bei dem ich den Twitter Bots zustimme ist, dass man Batgirl in den Giftschrank packt und the Flash mit den "kriminellen" Eskapaden des. Hauptdarstellers nicht.

Aber ehrlich gesagt wissen wir nicht was noch mit The FLASH passiert und WB hat schon in der Depp/Heard Sache sehr eigenartig gehandelt..

@hankirk

Ich habe tatsächlich auch an eine perfide Marketing Aktion von WB gedacht.

Avatar
MJ-SteffiSpichala : : Moviejones-Fan
04.08.2022 17:00 Uhr | Editiert am 04.08.2022 - 19:09 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 748 | Reviews: 0 | Hüte: 29

@Tiin - so wie es aktuell klingt, stampfen sie offenbar das gesamte HBO Max-Konzept mit dem cineastischem TV-Entertainment ein, da geht es dann gar nicht mehr darum, wie teuer oder nicht teuer eine Veröffentlichung von Batgirl als reines Produkt oder auch Kunstwerk wird, sondern in einem größeren Kontext alles zu streichen, was programmatisch für HBO Max produziert wurde - und dazu gehört neben Serienprojekten eben auch Batgirl.

Discovery+ bietet völlig andere Formate und Themen, also wenn sie was abschreiben wollen, dann wohl gleich die komplette HBO Max-Streamplattform mit ihrem eben cineastischen Ansatz. Das sauber und dennoch flott abzuwickeln, nachdem diese ja schon eine Weile existiert, Verträge und anstehende Pläne für Erweiterungen international inklusive, ist schon eine ziemliche Mammutaufgabe. Vielleicht haben sie weder das Geld noch die Muße, sich allzu sehr nun auch noch um die Rettung eines einzelnen Projekts des Streamers zu kümmern (auch wenn es ihnen angesichts des Status des Projekts und der DC-Fanbase nicht ganz egal sein kann), das eben mit ein Opfer der Gesamtentscheidung wird, im Streamingbereich voll und ganz nur auf Discovery zu setzen und Cineastisches nur noch als Highlights für das Kino zu planen?

Die HBO-Serien werden dann sicher wieder einfach für den Sender produziert, aber eben nicht speziell fürs Streaming. Also im Grunde wieder der große Schritt zurück in alte Fahrwasser, während man das Streaming dann ganz in die Discovery-Hände legt. So zumindest klingt es aktuell. Dabei geht es wahrscheinlich auch um reichlich mal neu geschaffene Stellen, die bei WB nun wieder eingespart werden und räumlich und personell dafür den Discovery-Leuten die Stream-Arena zu überlassen... das sind wohlgemerkt alles nur Mutmaßungen basierend auf den paar Infokrümeln, die man als gesichert nach und nach via der letzten Statements so bekommt (siehe unser neuer dritter Artikel dazu).

Die Rückkehr zur wieder eher TV-Senderproduktion dürfte auch für das Thema HBO-Sport und Discoverys Sportbereich passender sein (Live-TV). Man muss dem Fusionspartner ja auch etwas bieten, was für ihn passt für eine Fusion. Daher lässt sich das mit Marvel/Disney/Pixar/Fox/Hulu kaum vergleichen, die sich dann doch hauptsächlich eher auf Filme, Serien, Dokus beschränken. WBs-Fusionspläne wollen via Discovery ein noch viel breiteres Spektrum umfassen, scheint es - und sich natürlich auch irgendwie abgrenzen von der Konkurrenz. Die Konkurrenz scheint jedoch mit weniger ist mehr besser zu fahren, weil der Fokus, die Linie einfach klarer ist, völlig egal wie viel Kritik sie auf ihrem Weg dabei einstecken mussten, und sich dadurch leichter fruchtbare Synergien und eben eine Art "all connected"-Worldbuilding ergeben.

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
03.08.2022 19:17 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 7.598 | Reviews: 160 | Hüte: 465

@MJ-SteffiSpichala
Letztlich sind Filme zwar Business, aber eben auch mehr als das, und die Auswirkungen dieser Entscheidung auf die Kreativlandschaft werden vielleicht heftiger sein, als es die Steuereinsparung letztlich wert ist.

Inhaltlich bin ich voll bei dir. Aber ob in der Filmwirtschaft, insbesondere bei lukrativen Franchises noch so viel Platz für Kreativität und Kunst ist, das kann man zunehmend stark in Frage stellen. Da bestätigen wohl die Ausnahmen die Regel.

Ich mag nicht alle Studios ein einen Topf schmeißen, aber Warner Bros. bekleckert sich zum wiederholten Male nicht gerade mit Ruhm.
Es wird nachvollziehbarer, warum Nolan keine Lust mehr auf Warner hatte.

Avatar
MJ-SteffiSpichala : : Moviejones-Fan
03.08.2022 18:27 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 748 | Reviews: 0 | Hüte: 29

@hankirk - PR-Aktion - das dachte ich auch kurz, um den Film dann mit Extrakosten doch bei HBO Max zu bringen, damit sich die Kosten rentieren. Aber das wäre dann schon eine wirklich heftige Aktion, selbst wenn das Batgirl-Team darüber Bescheid wüsste. Käme das jemals raus - und in Leak-Zeiten ist das gar nicht so unwahrscheinlich - würden sie es sich auf Jahre mit den Fans & Abo-Kunden so richtig verscherzen.

Die Steuer-Erklärung ist aber auch nicht ganz sinnig. Denn wenn sie ihn rausbringen und er nimmt weniger ein als man ausgegeben hat, mindert die Mehrausgabe ja auch den Gesamtgewinn des Studios, wirkt sich also ebenfalls schon mindernd auf die Steuern aus. Einen Film jedoch nicht zu bringen, den man problemlos zumindest global im Streaming veröffentlichen könnte, für die Releaseform, für die der Film ja auch mal geplant war und dazu ohne große Extrakosten (die sie nicht nur bei einem Kinorelease, sondern auch einem Direct-to-DVD-Release hätten) - das erklär mal der Steuerbehörde sinnvoll... allerdings wer weiß, was das US-Recht da für Optionen bietet.

Letztlich sind Filme zwar Business, aber eben auch mehr als das, und die Auswirkungen dieser Entscheidung auf die Kreativlandschaft werden vielleicht heftiger sein, als es die Steuereinsparung letztlich wert ist. So oder so laufen die ersten Petitionen schon... smile

MJ-Pat
Avatar
Batman76 : : Moviejones-Fan
03.08.2022 18:26 Uhr
0
Dabei seit: 12.12.11 | Posts: 1.061 | Reviews: 0 | Hüte: 87

Wenn ich mir vor Augen führe, wer bei WB seit Man of Steel abwechselnd kreativ das Sagen hatte und die Filme mal in die eine, dann die andere Richtung biegen wollte, dann denke ich nur: Lasst es bleiben, Leute!

"With great power comes great responsibility!"

"To boldly go, where no one has gone before!"

"Bei der Macht von Grayskull, ich habe die Zauberkraft!"

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
03.08.2022 17:47 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 7.598 | Reviews: 160 | Hüte: 465

Willkommen im Kapitalismus.

Avatar
franzl : : Moviejones-Fan
03.08.2022 17:07 Uhr
0
Dabei seit: 06.07.15 | Posts: 42 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Verstehe nicht, dass WB so wenig mit dem DC-Universum hinbekommt und so viele schlechte Nachrichten damit fabriziert. Schade drum. Bei jedem neuen Film hoffe ich dennoch, da mir DC mehr gefällt als Marvel. Aber insgesamt klappt das dort natürlich viel besser.

Avatar
Rotwang : : Moviejones-Fan
03.08.2022 16:54 Uhr
0
Dabei seit: 11.06.20 | Posts: 384 | Reviews: 0 | Hüte: 11

Das einzig positive was mir über Warner einfällt, dass sie Qualitätsfilme produzieren die an den Kassen nicht sonderlich gut ankommen, wie Dune oder auch Blade Runner 2049, das rechne ich denen sehr hoch an.

Aber sonst läuft da eine Menge schief.

1 2
Forum Neues Thema
AnzeigeN