Anzeige
Anzeige
Anzeige
Keanu Reeves äußert sich

Nach Kapitel 4: Wie steht es um "John Wick - Kapitel 5"?

Nach Kapitel 4: Wie steht es um "John Wick - Kapitel 5"?
3 Kommentare - Sa, 01.04.2023 von N. Sälzle
Hat die "John Wick"-Reihe eine Zukunft? Keanu Reeves würde eine Rückkehr für "John Wick - Kapitel 5" jedenfalls nicht ausschließen.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!

Wie steht es eigentlich um John Wick - Kapitel 5? Das ist die große Frage, die derzeit viele Fans beschäftigt. Und bevor ihr weiter lest, solltet ihr John Wick - Kapitel 4 wirklich gesehen haben, denn die Meldung enthält einen fetten SPOILER! Einst war John Wick - Kapitel 5 zusammen mit Teil 4 angekündigt worden, doch irgendwann zeichnete sich ab, dass dieser womöglich gar nicht so fix ist, wie man sich das bis dahin vorstellte.

Erst kürzlich meldete sich Regisseur Chad Stahelski zu der Thematik nochmals zu Wort. Jetzt spricht auch Keanu Reeves über die Zukunft der Reihe.

Im Interview mit Entertainment Weekly erklärte Reeves, dass man trotz des Cliffhangers von John Wick - Kapitel 3 einen Grund gebraucht hätte John Wick - Kapitel 4 zu drehen. Auch eine Handlung hätte man benötigt und am Ende seien sie zu dem Schluss gekommen, dass man der Reihe treu bliebe, würde man John Wicks Reise dem Tod entgegen darstellen. Man begann also mit dem Tod von John Wick und entwickelte dann die Handlung für den Film.

Dennoch würde Reeves John Wick - Kapitel 5 nicht ausschließen und niemals nie sagen, so der Darsteller. Man sehe zwar, wie sich John Wick am Ende des vierten Kapitels dem Tod ergibt, aber man sollte nicht davon ausgehen, dass eine Rückkehr in dieses Franchise für einen fünften Film dadurch torpediert werde.

Wie eine solche Rückkehr aussehen könnte, legte Reeves nicht dar, er macht aber auch klar, dass er keinen weiteren John Wick-Film ohne Chad Stahelski drehen würde. Zudem fühle es sich für ihn richtig an, dass John Wick seinen Frieden finde und entsprechend müsse man sich wirklich damit auseinandersetzen, wie ein solches John Wick - Kapitel 5 aussehen könnte.

Erfahre mehr: #Drama, #Action, #Fortsetzungen
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern
Was denkst du?
Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
3 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
30.03.2023 15:19 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 7.328 | Reviews: 112 | Hüte: 654

Nach dem Ende eigentlich sinnlos. Würde man jetzt noch Teil 5 machen, würde das das Ende von Teil 4 kaputtmachen und zahnlos wirken lassen. Und außerdem ist John nun bei seiner Frau und seinem Hund. Ihn zurückzuholen, wäre irgendwie sinnlos. Vor allem: Mit welchen SInn und Zweck? Dann müssen die Autoren sich wieder irgendeinen sinnlosen Grund überlegen, weshalb John doch noch lebt und nun schon wieder kämpfen muss, obwohl er frei ist.

Da ich persönlich aber sowieso nicht so wirklich warm mit dem Film wurde, weil mir die Action größtenteils zu ausufernd lang, zu dröge, zu stupide und zu eintönig ist, brauche ich auch keine weitere Fortsetzung. Keine der Actionszenen hat mich wirklich vom Hocker gehauen. John weicht ständig den Kugeln aus, ebenso wie die anderen. Anzugträger sind extrem gepanzert und scheinen ein Energiefeld um sich zu haben, das sogar verhindert, dass die Anzüge bei Beschuss zerreißen. Trotzdem sind sie flink wie ein Wiesel. Zwanzig Treffer sind kein Problem, bis John sie im Nahkampf dann tötet, indem er aus nächster Nähe in den Kopf schießt. Es gibt überhaupt keinerlei Polizei. Die zivilen Autos fahren einfach munter weiter, obwohl geballert und getötet wird. Einmal war ein Auto, das John angefahren hat, sogar leer. Selbstfahrende Autos ohne Sensoren? John ist zudem unbesiegbar, was jeden Kampf noch langweiliger macht, weil jegliches Adrenalin und jeglicher Nervenkitzel dadurch ausbleibt. Spätestens, wenn John das zehnte Mal einen voll gepanzerten Feind durch nahe Schüsse in den Kopf tötet, wird es langweilig. Und wenn mal zehn Feinde gleichzeitig im Anmarsch sind, machen acht Pause, während John zwei tötet.

Mein Anspruch an Action ist einfach viel zu hoch, als dass mich das begeistern könnte. Ich mag gute Kampfchoreografien wirklich gern, aber nur dann, wenn der Protagonist nicht wie Superman wirkt und wenn die Action glaubwürdiger und bodenständiger ist und wenn es halt viel Abwechslung gibt. Gerade an der Abwechslung hapert es bei John Wick 4 aber stark.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

MJ-Pat
Avatar
sid : : Fischschubser
30.03.2023 14:59 Uhr | Editiert am 30.03.2023 - 16:08 Uhr
0
Dabei seit: 01.10.12 | Posts: 2.158 | Reviews: 17 | Hüte: 59

Tut doch nicht so, als wäre ein fünfter Teil nicht schon längst beschlossen wink.

Warum auch nicht? Das Publikum ist extrem zufrieden, die Kritker mochten ihn und die Kasse stimmt ebenfalls (und wie). Spricht also nichts dagegen.
Wahrscheinlich ist es gut, dass die beiden Teile getrennt entstehen. Lieber konzentriert man sich auf einen Teil und verwendet dafür alle Energie und guten Ideen. Zumal wenn besondere Kniffe nötig sind. Aber da kann ich noch nicht miteden.
Außerdem, zwei praktisch zeitgleich gedrehte Filme könnten vom Stil her sehr bzw. zu ähnlich sein.

Avatar
Cairbre : : Moviejones-Fan
30.03.2023 11:38 Uhr | Editiert am 30.03.2023 - 11:43 Uhr
0
Dabei seit: 23.11.11 | Posts: 348 | Reviews: 0 | Hüte: 9

Der Film bietet künstlerisch perfekt inszenierte Actionsequenzen en masse, aber das Duell Ende macht auf so vielen Ebenen keinen Sinn, dass es völlig offen und allein im Ermessen der Filmschaffenden bleibt, ob Wick nun zurückkehrt oder nicht.

Forum Neues Thema
AnzeigeN