Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Frankenstein’s Monster’s Monster, Frankenstein

News Details Kritik Trailer Galerie
Mehr David Harbour geht nicht

Netflix-Trailer: "Frankenstein’s Monster’s Monster, Frankenstein"

Netflix-Trailer: "Frankenstein’s Monster’s Monster, Frankenstein"
0 Kommentare - Do, 04.07.2019 von R. Lukas
Diesen Titel muss man mal auf sich wirken lassen - "Frankenstein’s Monster’s Monster, Frankenstein". Was sich dahinter verbirgt, ist eine Mockumentary mit David Harbour als David Harbour als David Harbour.
Netflix-Trailer: "Frankenstein’s Monster’s Monster, Frankenstein"

Auf Netflix finden auch Kuriositäten ein Zuhause, etwa Paul Thomas Andersons neuer Film. Nicht zu früh freuen, es ist anders, als es scheint. Zwar soll Anderson schon ein Drehbuch für seinen nächsten Film fertig haben, aber ANIMA lässt sich bereits Ende Juni streamen und ist ein von ihm inszenierter Musical-Kurzfilm ("one-reeler"), der das gleichnamige neue Album von Radiohead-Frontmann Thom Yorke begleitet. Weiter unten der Teaser.

Es geht jedoch noch kurioser. Auch wenn Hellboy - Call of Darkness nicht das Gelbe vom Ei war, sehen wir David Harbour immer noch gern, ab heute dann ja wieder als Chief Hopper in der dritten Stranger Things-Staffel. Wer gar nicht genug von ihm bekommt, sollte sich für den 16. Juli Frankenstein’s Monster’s Monster, Frankenstein vormerken und den Trailer dazu genehmigen.

"Frankenstein’s Monster’s Monster, Frankenstein" Trailer 1

In dieser übertriebenen und oft dramatischen, neu interpretierten Erzählung von Mystery und Suspense sollen wir das Unerwartete erwarten. Harbour spielt sich selbst, wie er die Tiefen der schauspielerischen Abstammung seiner Familie ergründet, um Einblick in das Vermächtnis seines Vaters zu gewinnen - das alles in 28 Minuten und mit Auftritten von Alfred Molina und anderen Gaststars. Daniel Gray Longino (Who Is America?) hat Regie geführt, John Levenstein (Arrested Development) das Drehbuch geschrieben.

Galerie
Unterstütze MJ
Quelle: Netflix
Erfahre mehr: #Netflix, #Trailer, #Monster
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?