AnzeigeN
AnzeigeN

House of the Dragon

News Details Reviews Trailer Galerie
Politik & Intrigen vs. Liebe

Review "House of the Dragon" Staffel 1 Episode 5: Die Hochzeit

Review "House of the Dragon" Staffel 1 Episode 5: Die Hochzeit
4 Kommentare - Mo, 19.09.2022 von S. Spichala
Episode 5 von "House of the Dragon" Staffel 1 ist online, und es gilt eine Hochzeit zu feiern. Wer "Game of Thrones" kennt, ahnt Böses - eifert das Prequel der Mutterserie nach? Hier die Antwort!
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Review "House of the Dragon" Staffel 1 Episode 5: Die Hochzeit

So ziemlich jeder Game of Thrones-Fan denkt bei einer anstehenden Hochzeit in House of the Dragon sicherlich auch an eine ganz bestimmte der Mutterserie, wer nicht wissen will, ob das Prequel in Episode 5 auf den Spuren des Originals wandelt, sollte nun ganz schnell kehrt machen und die Review erst nach der Folge lesen - denn um eine zumindest angedeutete Antwort zu dieser Frage kommen wir nicht ganz herum. Auch das Internet sollte man bis dahin generell zu dem Thema meiden, denn sicher stellten nicht nur wir uns diese Frage und teasen etwas dazu an. ;-)

Immer noch nicht kehrt gemacht? Nun, ihr kennt die Frage, um die es geht: Eifert die anstehende Hochzeit zwischen Rhaenyra (Millly Alcock) und dem Prinz von Haus Velaryon (Theo Nate) in House of the Dragon der Roten Hochzeit nach, oder wird friedlich gefeiert? Ganz sicher ist, in dieser Folge geht es mehr um Blut als um Feuer, so gesehen muss man die Frage mit "ja" beantworten! Und das von der ersten Sequenz an, noch bevor es überhaupt in den Hochzeitssaal geht.

Wir verraten nicht, wessen Blut alles fließt, doch wie man sich denken kann, haben die heißen Entwicklungen von Episode 4 so ihre Konsequenzen. Weder gibt sich Daemon (Matt Smith) so leicht geschlagen, noch ist die Situation für Rhaenyras Love-Interest Sir Criston (Fabien Frankel) leicht zu ertragen, welcher am liebsten mit ihr davonlaufen und in Essos ein namenloses, aber glückliches Leben führen würde.

Derweil forscht Alicent (Emily Carey) weiter nach, angestachelt von einem gewissen scharfen Beobachter, was in der bedeutsamen Nacht der letzten Folge von House of the Dragon wirklich geschah, und auch der valyrische Prinz Laenor Velaryon selbst hat ein Geheimnis, das auch von seiner Seite aus die Vermählung mit seiner Cousine als nicht gerade sein Traumziel offenbart. Lauter Faktoren mit dramatischem Zündstoff, auch wenn die Lösung für einige auf der Hand lag:

Könnten alle Beteiligten, ob direkt oder indirekt, sich mit einer Vermählung als rein politisches Bündnis (mit gewissen geheimen Freiheitsvereinbarungen) wirklich zufrieden geben, hätte man eine starke Position gegen die gehabt, welche diese Verbindung politisch nicht gerade mit Freude begrüßen.

Damit haben wir schon mehr als genug angedeutet, die friedliche Hochzeit zur Stärkung der Targaryens und speziell auch der Verfestigung von Rhaenyras Erbe läuft, wie man sich denken kann, nicht ganz so ab wie geplant. Zugleich geht es auch König Viserys (Paddy Considine) deutlich immer schlechter, so dass die Zeit aus seiner Sicht auch tatsächlich drängt, Rhaenyra einen starken Verbündeten an die Seite zu stellen.

Ob die Vermählung wirklich stattfand, mögt ihr via Sky beziehungsweise WOW selbst herausfinden, wie auch, wie viel Blut in dieser Folge von House of the Dragon floss - doch mit Episode 5 ist die Staffelhälfte erreicht, da konnte man so manch dramatischen Höhepunkt schon erwarten. Und die neue Folge liefert so einige davon, welche für die zweite Hälfte spannende Entwicklungen versprechen! Visuell wurden die Feierlichkeiten natürlich auch prachtvoll in Szene gesetzt, und nicht nur diese bieten so manche Referenz an die Mutterserie. Ob Intrigen, Prunk oder Gewalt, das Prequel steht der Mutterserie wahrlich in nichts nach! Die Stars glänzen selbst in ihren auch mal kurzen Auftritten, und es lohnt sich übrigens, das Intro im Auge zu behalten - der Blutfluss ist dort von Folge zu Folge leichten Änderungen unterworfen. ;-)

Hier noch der Teaser und Clip zu Episode 6, Spoilerwarnung versteht sich auch dafür von selbst:

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
4 Kommentare
Avatar
Ellessarr : : Wundersamer
20.09.2022 13:01 Uhr
0
Dabei seit: 11.01.10 | Posts: 310 | Reviews: 4 | Hüte: 6

Joa was kann man da sagen, die anderen Folgen hatten mir schon recht gefallen, und hier ist dann doch mal etwas passiert, gerade als ich dachte es könnte ja auch mal etwas Blut außerhalb des Schlachtfeldes geben, passierte auch was. Im Nachhinein hätte man diese Heiratsgeschichte anders umsetzen können vielleicht. 3 Folgen lang weigert sie sich, und dann innerhalb einer Folge, Besuch/Verlobung und Hochzeit, das damit die Geschichte nicht zu Ende ist war ja klar. Aber dafür das speziell das ja jede Folge Thema war wurde das irgendwie komisch abgefrühstückt. Naja sei es drum, schlecht war es so auf jeden Fall auch nicht, und die Serie gewann weiterhin an fahrt. Ich bin gespannt wie einigen anderen so wie mir selber der nächste Time-Shift gefällt. Ist es zwar Game of Thrones, und man sollte sie nie an jemanden gewöhnen, dennoch sucht man sich ja unfreiwillig seine Favoriten. Ob das auswechseln von Rhaenyra und Alicant jetzt schon sinnvoll wäre weiß ich nicht. Ich finde ihre Background´s kamen sowieso schon etwas zu kurz für die ganzen Zeitsprünge, und vermute die Serie wird abgesehen von der Action die wohl kommen mag, daran zu knabbern haben bis zum Finale wieder auf das bisherige Level zu kommen.

Avatar
SpiderFan : : Moviejones-Fan
19.09.2022 21:15 Uhr
0
Dabei seit: 06.05.22 | Posts: 427 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Diese Folge hat mich jetzt nicht wirklich von meiner Drachenburg geschmissen, was aber auch egal ist, denn mit Folge 6 geht es erst richtig los und es gibt endlich mehr Drachen. (siehe sneak peek)

“You have fought long enough, Galadriel. Put up your sword.”

Avatar
AlwaysPositive : : Moviejones-Fan
19.09.2022 20:43 Uhr
0
Dabei seit: 12.04.22 | Posts: 43 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Die Serie ist das absolute Highlight 2022!! Im Gegensatz zum zähen, langweiligen und mit cgi überladenen RoP Blödsinn, der die Lore mit Füßen tritt. Matt Smith als Motherfucker der Familie glänzt in jeder Szene. Insbesondere sein Auftritt bei der Hochzeit war super. Ich kann die restlichen 5 Folgen kaum erwarten.

WICHTIG: Du kannst nicht negativ denken und positives erwarten. :)

Avatar
MicCell : : Moviejones-Fan
19.09.2022 16:30 Uhr
0
Dabei seit: 30.01.12 | Posts: 292 | Reviews: 0 | Hüte: 5

Die erste Hälfte dieser Staffel hat mir sehr gut gefallen. Die Inszenierung der Feierlichkeiten war wunderschön, auch wenn die Stimmung mit jedem weiteren Gast immer unangenehmer wurde^^ I love it laughing Der Soundtrack war für mich auch ein kleines Highlight. Ich freue mich schon auf die nächsten Episoden.

Du kannst atmen... du kannst zwinkern... du kannst heulen... Oh, das werden gleich alle hier!

Forum Neues Thema
AnzeigeN