Anzeige
Anzeige
Anzeige

Spectre

News Details Kritik Trailer Galerie
Aber was macht Craig?

Sam Mendes bestätigt: "Spectre" das Ende seiner "Bond"-Reise (Update)

Sam Mendes bestätigt: "Spectre" das Ende seiner "Bond"-Reise (Update)
16 Kommentare - Di, 10.11.2015 von R. Lukas
Der eine geht auf jeden Fall, und der andere? Sam Mendes hat definitiv mit James Bond abgeschlossen, Daniel Craig hält sich noch ein Hintertürchen offen.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!

Update: Sam Mendes wird sich nicht mehr umstimmen lassen, Daniel Craig vielleicht schon. Der langjährige James Bond-Produzent Michael G. Wilson glaubt, dass man ihn für James Bond 25 am Haken hat - auch wenn es keinen Vertrag gibt. Also nichts mit "noch für einen Film unter Vertrag".

++++

In Großbritannien ist Spectre schon am Rekordebrechen und James Bond 25 so sicher wie das Amen in der Kirche. Vom Studio-Poker mal abgesehen, drohen dann jedoch zwei Eckpfeiler wegzufallen. Daniel Craig ist der eine, obwohl er in der "Today Show" sagte, er habe beim Spectre-Dreh riesig Spaß gehabt, wahrscheinlich mehr als bei seinen anderen James Bond-Filmen zusammengenommen. Es sei eine wunderbare Zeit gewesen, diese Filme zu drehen. Vielleicht, so Craig, werde er noch einen machen, das weiß er noch nicht.

Regisseur Sam Mendes wird es jedenfalls nicht tun, damit meint er es absolut ernst (auch wenn für James Bond ja gilt: Sag niemals nie). Für Mendes war Spectre der Abschluss dessen, was man mit Craig und Casino Royale begonnen hat. Es fühle sich jetzt vollständig und "richtig" an, nicht so wie am Ende von Skyfall, und deswegen sei es auch etwas anderes. So, als ob er eine Reise beendet habe. Von Craig rede er hier nicht, der könnte seine Meinung nach sechs Monaten ja komplett ändern, wenn er wieder Energie getankt hat. Oder vielleicht auch nicht. Wenn er so vernünftig sei, wie er denke, dass er es ist, müsse er fortgehen, sich Zeit zum Nachdenken nehmen und mal eine gänzlich andere Rolle spielen, rät Mendes ihm.

James Bond würde er mit Doctor Who vergleichen, wo sich der Titelheld ja immer wieder regeneriert, um dann - von einem anderen Darsteller gespielt - mit frischem Esprit zurückzukehren. Man sollte das Franchise jetzt in eine völlig andere Richtung führen und Mythologie regenerieren lassen, mit einem neuen Regisseur und eventuell auch einem neuen Hauptdarsteller. Aus dem Kopf könnte Mendes drei, vier Ideen nennen, wie es weitergehen könnte, alle gewagt und groß. Der Feind sei doch Wiederholung und Faulheit und die größte Gefahr, das vorher existierende Format nicht in Frage zu stellen. Dies waren seine zwei Kapitel James Bond-Mythos, aber jemand anders werde ein weiteres Kapitel schreiben, oder zehn, oder fünfzig, weil Bond stark genug dafür ist und es noch genug gibt, mit dem man spielen kann.

Quelle: Deadline
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
16 Kommentare
1 2
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
10.11.2015 19:47 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 14.796 | Reviews: 163 | Hüte: 523

So habe ich das auch gelesen, Strubi.
Was in "Skyfall" an klassischen Bond-Momenten noch angedeutet wurde, soll in "Spectre" groß angelegt worden sein. Mit 20-30 Minuten weniger Laufzeit hätte es wohl ein perfekter, klassischer Bond werden können.
Ich selbst habe "Spectre" ebenfalls noch nicht gesehen.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
wachturm : : Moviejones-Fan
10.11.2015 14:29 Uhr | Editiert am 10.11.2015 - 14:30 Uhr
0
Dabei seit: 09.02.12 | Posts: 304 | Reviews: 0 | Hüte: 7

Erst verkündet man während oder kurz nach Skyfall, dass Craig für mindestens 2 weitere Bonds unterschrieben hat für viele Millionen und nun verkündet der Produzent, dass er nur einen Vertrag bis zum jetzigen Bond hat! Häh?

MJ-Pat
Avatar
Strubi : : Hexenmeister
10.11.2015 13:59 Uhr
0
Dabei seit: 30.08.10 | Posts: 3.249 | Reviews: 2 | Hüte: 50

@Tiin

Wo hast du das denn gelesen, dass er kein Bond-Feeling versprühen soll? Ich hab den Film auch noch nicht gesehen, aber bisher hab ich fast überall gelesen, dass Spectre, unabhängig von seinen Stärken oder Schwächen, wieder deutlich näher am alten Bond-Feeling sein soll (ob das nun gut oder schlecht ist, darüber kann man streiten).

Avatar
wachturm : : Moviejones-Fan
09.11.2015 00:44 Uhr
0
Dabei seit: 09.02.12 | Posts: 304 | Reviews: 0 | Hüte: 7

Sorry Leute, aber warum wollt ihr einen neuen 007 gegen Blofeld sehen?

Zumal scheinen alle vergessen zu haben, dass Craig nach oder während Skyfall für weitere zwei Bond-Teile unterschieben hat! Wir werden ihn also noch mindestens einen Bond-Teil sehen, es sei denn, man macht es, wie bei Pierce Brosman! Auch er hatte Vertrag für zwei weitere Bonds, nach dem Desaster Srirb an einem anderen Tag trennte man sich

Avatar
Mindsplitting : : Moviejones-Fan
09.11.2015 00:03 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.14 | Posts: 948 | Reviews: 0 | Hüte: 46

Hab mir heute Specter angesehen. Definitiv ein starker Bondfilm und jeden Euro wert.

Qualitativ ist er meiner Meinung nach mit Skyfall und Casino Royal auf einem Level und weiß zu überzeugen.

Ich fand ihn weder zu altmodisch, noch zu modern. Ich hatte nie das gefühl das man hier einen zu weiten Spagat machen will. Es war ein autentischer Craig Bond.

Schade das er keine Lust mehr hat, verstehen kann ich es aber, wie auch schon bei Skyfall merkt man selbst als zuschauer das es ein verdammt hartes stück arbeit ist solch einen Bond zu spielen. Viele Drehorte, viele Stunts und lange Zeit weg von Zuhause zollen ihren Tribut. Trotzdem hoffe ich das Craig sich noch zu weiteren Filmen überreden lässt wenn ein wenig pause dazwischen liegt.

Ich finde er sollte ruhig noch 2 filme machen. Wenn schon Geld kein Motivator ist, so sollten es zumindest die Fans sein. Denn ich finde er macht einen verdammt guten Job und könnte mir aktuell keinen besseren Bond vorstellen.

Was mir besonders gut gefallen hat war der wiederkehrende Bond Humor smile Vor allem aus Abteilung Q.Und Walz Rolle gibt auch noch genug her um weiteren Filmen beizuwohnen.

Für mich auf jeden fall ein must have für mein Regal und der wiedersehens wert ist auch vorhanden. Definitiv ein Kinohighlight.

Avatar
sittingbull : : Häuptling
08.11.2015 11:35 Uhr
0
Dabei seit: 22.06.13 | Posts: 2.586 | Reviews: 6 | Hüte: 61

@GeneralGrievous

Mit dem Punkt, dass Craig etwas Abnutzungserscheinungen aufweist hast du Recht. Ich fühle oft bei Interviews, dass ihm die ganze Bond-Sache so ein bisschen auf den Wecker geht. Nicht übermäßig aber doch bemerkbar laughing

Ich glaube er ist ganz froh darüber dass jetzt erstmal Schluss ist. Ich würde mich dann über ein neues Bond / Regie-Duo sehr freuen. Einfach mal wieder eine frische Brise bei Bond ohne jetzt die Arbeit von Craig oder Mendes zu kritisieren (die bisherigen Filme sind defintiv saustark)

Kanalratte schmeckt vielleicht wie Kürbiskuchen, aber ich werds nie erfahren, denn ich fress die Viecher nicht
Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
08.11.2015 09:20 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 7.100 | Reviews: 146 | Hüte: 437

@theduke

Meine Cast&Crew-Aufstellung war lediglich als Spaß gemeint. Ich möchte keinen neuen Bond der sich so anfühlt wie ein Batmanfilm :-)

@wachturm

Das sehe ich anders! Bond braucht absolut keinen neuen Bond Darsteller! Gerade jetzt, wo Mendes zumindest eines richtig gemacht hat, den klassischen Bond-Touch wieder in die Bond-Reihe gebracht hat!

So wie ich das bisher von diversen Meinungen gelesen habe ist Spectre genau das Gegenteil von dem, was du sagst.
Aber ich werde mir nächste Woche selbst ein Bild machen :-)

Avatar
JayGatsby1983 : : Moviejones-Fan
08.11.2015 02:32 Uhr
0
Dabei seit: 14.02.14 | Posts: 31 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Also ich hoffe das Daniel Craig noch einmal Bond spielt. Steht nicht in irgendeiner News zu Bond das Craig noch Vertrag für einen Film hat? Ich war damals, als Daniel Craig für Bond gecastet wurde, ziemlich sicher das er eine Fehlbesetzung für die Rolle ist. Casino Royal und Ein Quantum Trost haben mich dann leider enttäuscht und ich war auch von Craig als Bond weiterhin nicht überzeugt. Doch in Skyfall und in Spectre hat James Bomd endlich wieder das gewisse etwas das mir bisher gefehlt hatte. Und Craig hat mich jetzt vollends überzeugt. Sam Mendes hat meiner Meinung nach vieles richtig gemacht. Spectre hat mir sehr gut gefallen. Ich fand ihn sehr Spannend und unterhaltsam. Sam Mendes hat auch Nebenfiguren weiterentwickelt und aktiv mitwirken lassen und diese nicht nur als Beilage abgehandelt. So wie in Spectre stelle ich mir einen modernen James Bond vor. Der Film verbindet den klassischen Geist von Bond mit der heutigen Zeit. Natürlich ist das wie immer Geschmackssache. Dennoch ist meine Meinung eindeutig. Spectre ist ein klasse James Bond streifen. Ich denke die Geschichte verträgt noch einen weiteren Film, bevor man dann mit einem neuen Bond Schauspieler weiter machen sollte. Spectre ist einer der wenigen Filme dieses Jahr, der mich nicht enttäuscht hat.

Avatar
GeneralGrievous : : Moviejones-Fan
08.11.2015 00:57 Uhr
0
Dabei seit: 18.02.14 | Posts: 1.611 | Reviews: 0 | Hüte: 50

Ich habe eben in der Spectre Kritik einen ausführlichen Kommentar zum Film gepostet. Um diesen hier kurz zusammenzufassen:

Ich danke Sam Mendes für seine Arbeit, aber nach Spectre wird es Zeit für einen neuen Regisseur, der die Schwächen des neuesten Bonds wieder ausbügelt. Ob nun ein erfahrener mit hoher Reputation oder ein neuer, unverbrauchter - hauptsache, es kommt ein wenig frischer Wind in die Reihe. Erste Ermüdungserscheinungen mit Craig machen sich schon bemerkbar, und anscheinend hat er ja auch keine Lust mehr oder will sein Bugdet für den nächsten 007 nur noch weiter in die Höhe treiben.

Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
07.11.2015 22:13 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.431 | Reviews: 12 | Hüte: 288

Ich bin jetzt nicht gerade der typische Bond Liebhaber, ich wuchs damit auf, und man möge mich schlagen, ich war noch nie in einem Bond Kinofilm. Oh ich lüge, Moonraker war der einzigste. Ich kenne alle Filme, ich mag und liebe sie, ist aber nicht meine Kinorichtung.

Ich glaube das war das erste mal das ich Wachturm einen Hut gab, denn er sagte etwas passendes. Nolan ist hier unpassend. Und ich verstehe TiiN nicht, das man Nolan und Bale immer wieder unter einen Hut bringt und beide sie zusammen nennt. Hallo, nur weil DK Batman gut war, hat der eine nichts mit dem anderen zu tun, und ich will kein totalen 007 Ritter. C Bale wäre sicher ein genialer Bond, aber dann bitte ohne Nolan. Kommt mir so vor als wenn Snyder und Nolan nur wegen DC nun Götter wären. Bullshit.

Ron Howard wäre zum Beispiel ein guter Regie Kandidat, um nur einen zu nennen.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
wachturm : : Moviejones-Fan
07.11.2015 21:10 Uhr
1
Dabei seit: 09.02.12 | Posts: 304 | Reviews: 0 | Hüte: 7

Das sehe ich anders! Bond braucht absolut keinen neuen Bond Darsteller! Gerade jetzt, wo Mendes zumindest eines richtig gemacht hat, den klassischen Bond-Touch wieder in die Bond-Reihe gebracht hat!

Bond braucht keinen Selbstdarsteller-Regisseur (ala Tarantino) und Hauptbond-Darsteller, der wieder alles über den Haufen wirft und umkrempelt!

Zumal steht ja nun in den kommenden Bonds wieder der Kampf 007 gegen seinen größten Gegner der Vergangenheit an (Blofeld!) , warum sollte man jetzt dann Craig auswechseln!? Craig sollte einen guten Abschluss bekommen, den Pierce Brosman leider nicht zu Teil wurde und diesen Kampf gegen diesen Gegner noch in 1 bis 3 Bonds für sich entscheiden, dann kann man von mir aus wieder einen neuen Bond-Darsteller verpflichten!

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
07.11.2015 19:25 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 16.034 | Reviews: 13 | Hüte: 365

@wachturm:

So sehr ich auch Martin Campbell seinen beide 00 0 mag?! Jetzt wäre auch mal was schönes, wenn jmd wie Nolan oder Vaughns usw inszenieren neue Bond mit neuer Darsteller machen würden. Immer das selbe wird auch öde oder ? :-)

Avatar
wachturm : : Moviejones-Fan
07.11.2015 16:43 Uhr | Editiert am 07.11.2015 - 16:44 Uhr
0
Dabei seit: 09.02.12 | Posts: 304 | Reviews: 0 | Hüte: 7

Gute Entscheidung, ich hoffe Mendes bleibt diesmal bei der Entscheidung!

Wünsche mir Campell zurück, vieleicht macht er ja mal eine dreiteilige Trilogie zum anstehenden Kampf 007 gegen Blofeld !? Sein Goldeneye und Casino Royale waren für mich jedenfeils die Meilensteine in der 007 Bondgeschichte und bis heuer unerreichbar!

Nolan würde ebenfalls in die 007 Reihe super rein passen, aber ebenso würde ich mir dann eine Trilogie wünschen!

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
07.11.2015 16:03 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 16.034 | Reviews: 13 | Hüte: 365

@TiiN:

bei Green Lantern, hatte Martin Campbell wahrscheinlich keine Lust gehabt. Oder an falsche Zeit und falsches Film aus gesucht.Zorro ist ein cooler. Streif von ihm. Genau so wie golden eye und Casino Royal. Nur bei GL war echt eine Desaster, was da abging ...

Avatar
MJ-RobinLukas : : Moviejones-Fan
07.11.2015 14:50 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 229 | Reviews: 0 | Hüte: 6

@TiiN: Hast natürlich völlig Recht, da ist uns ein Schnitzer unterlaufen. Danke!

1 2
Forum Neues Thema
AnzeigeN