Anzeige
Anzeige
Anzeige
Entscheidung gefallen

Trotz Anschuldigungen: "Tod auf dem Nil" auch weiterhin mit Armie Hammer

Trotz Anschuldigungen: "Tod auf dem Nil" auch weiterhin mit Armie Hammer
4 Kommentare - Do, 01.04.2021 von N. Sälzle
Glaubt man aktuellen Berichten, bleibt Armie Hammer in "Tod auf dem Nil". Nachdrehs sollen den Darsteller nicht ersetzen.
Trotz Anschuldigungen: "Tod auf dem Nil" auch weiterhin mit Armie Hammer

Disney sieht sich bei Tod auf dem Nil einer schwierigen Entscheidung gegenüber. Dabei geht es um einen Star des hochkarätig besetzten Streifens. Gegen Armie Hammer wurden schließlich unter anderem Vorwürfen wegen Vergewaltigung laut und so wird gegen ihn ermittelt.

In den vergangenen Wochen kosteten Hammer diese Vorwürfe mehrere Rollen. Vor wenigen Tagen verlor er auch seine letzte Rolle, mit der er aktuell noch in Verbindung gebracht wurde, die im Thriller The Billion Dollar Spy.

Doch was geschieht mit abgedrehten Filmen wie Tod auf dem Nil? Mit Tod auf dem Nil hatte Disney bislang ohnehin kein Glück. Die einst im Hause Fox beheimatete Adaption ging zunächst in den Wirren des Disney-Fox-Deals unter. Dann kam Corona und der Starttermin wurde mehrfach verschoben. Im Zuge der Anschuldigungen gegen Armie Hammer kam nun mehrfach die Frage auf, ob Disney entsprechend handeln und Hammer per Nachdrehs im Film ersetzen werde. Ähnliches geschah ja mit Kevin Spacey, dessen Szenen in Alles Geld der Welt mit Christopher Plummer neu gedreht wurden.

In einem Bericht legt Variety nahe, dass der Kinostart von Tod auf dem Nil vor wenigen Tagen deshalb bis in den Februar 2022 verschoben wurde, um Disney Zeit zu verschaffen. Das Haus der Maus müsse erst überlegen, wie man mit der Situation umgehe. Nun sei man allerdings zu dem Schluss gekommen, dass Hammer im Film nicht ersetzt werden würde.

Eine Quelle, die mit einer frühen Fassung von Tod auf dem Nil vertraut sei, hätte das Blatt darauf hingewiesen, dass Hammers Rolle so wichtig sei, dass man sie als die männliche Hauptrolle des Films bezeichnen könnte. Das Studio ziehe deshalb derzeit keine Nachdrehs und eine Neubesetzung der Rolle in Betracht, sagte eine weitere der Produktion nahestehende Quelle, so Variety. Das sei auch ein finanzielles Problem. Nachdrehs dieser Größenordnung würden Disney mehrere Millionen Dollar kosten, was - auch in Anbetracht der vollgestopften Terminkalender der anderen Stars - unmöglich zu stemmen wäre.

Quelle: Slashfilm
Erfahre mehr: #Adaption, #Drama, #Disney
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
4 Kommentare
Avatar
theMagician : : Criminal
03.04.2021 11:31 Uhr
0
Dabei seit: 03.05.13 | Posts: 1.648 | Reviews: 0 | Hüte: 52

Ein Vorwurf ist schlimm. Die Filme neu drehen finde ich, ist der falsche Weg. Erstmal muss die Schuld bewiesen werden und solange kann den Schauspielern erst mal keine neuen Jobs/Rollen anbieten. Es ist sicher schwer den Film zu vermarkten wenn gegen einen Schauspieler solche Vorwürfe bestehen, doch auch ohne die Beschuldigungen ist dieser Film schwer an den Mann zu bringen

You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain’t about how hard you hit. It’s about how hard you can get hit and keep moving forward

Avatar
TiiN : : Pirat
02.04.2021 23:36 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 6.412 | Reviews: 134 | Hüte: 379

Missbrauchsvorwürfe (Spacey, Hammer) oder fragwürdige Vergleiche zum rechten Gedankengut (Gina Carano) sind abzulehnen, da wird es kaum unterschiedliche Meinungen geben.

Trotzdem sind Schauspieler immer noch Schauspieler. Vor der Kamera sehe ich nicht Kevin Spacey, Armie Hammer oder Gina Carano, sondern die jeweilige Figur, welche sie verkörpert.

Ich verstehe, dass man diesen Schauspielernamen und Gesichtern natürlich auch geworben werden will und das geht kantenfreier mit einem Saubermann. Aber man muss aufpassen, in was für eine Richtung man sich zunehmend bewegt.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
01.04.2021 08:58 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 3.638 | Reviews: 35 | Hüte: 355

Es wäre ja wohl auch total lächerlich, wenn Disney jetzt alle Hammer-Szenen mit einem neuen Schauspieler neu drehen würde. Wenn er wirklich einer der Hauptdarsteller ist, wäre das alles andere als günstig. Zumal er ja bisher auch nur beschuldigt wurde. Wo kämen wir denn hin, wenn man gleich seinen Job verliert, nur weil eine Person eine andere Person beschuldigt? Die Schuldigkeit muss erst einmal bewiesen und vom Gericht bestätigt werden.

Würde man Disney jetzt Vorwürfe machen, dann wäre das zutiefst lächerlich, denn der Film ist bereits fertig produziert. Dann müsste man auch alle Filme der Vergangenheit mit Kevin Spacey und Co. nun neu drehen und die Szenen mit den jeweiligen Schauspielern mit neuen Schauspielern ersetzen. Am besten sollte man auch gleich von allen Käufern der DVD und Blu-Ray verlangen, dass sie die Filme zurückgeben, damit diese vernichtet werden können. Würde mich in der heutigen Zeit nicht wundern, wenn sowas passieren würde in der weichgespülten heutigen Zeit.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
01.04.2021 00:26 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 15.420 | Reviews: 6 | Hüte: 352

Tod auf dem Nil. Wem haben die da säufen lassen? Etwa Tutanchamun selbst ? cool ... das stimmt ja gar nicht. Er starb durch inneren Verletzungen. Und was Armie Hammer angeht ? Da halte ich mich erstmal raus. Bevor ich etwas gutes oder schlimmes sagen.

Forum Neues Thema
Anzeige