Anzeige
Anzeige
Anzeige

Vikings

News Details Reviews Trailer Galerie
Die Reise ist zu Ende

Warum "Vikings" endet: Michael Hirst mit ausführlicher Erklärung

Warum "Vikings" endet: Michael Hirst mit ausführlicher Erklärung
2 Kommentare - Sa, 09.01.2021 von N. Sälzle
Das Ende der "Vikings" war von langer Hand geplant. Serienschöpfer Michael Hirst erklärt, weshalb es jetzt an der Zeit war, die Serie enden zu lassen, wie sie endet.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Warum "Vikings" endet: Michael Hirst mit ausführlicher Erklärung

Wurde Vikings anfangs stark als Außenseiter und Geheimtipp betrachtet, hat sich das Format längst bewährt. Die Serie wird vom Publikum gefeiert, die Einschaltquoten passen und obwohl sich der Sender History aufgrund inhaltlicher Neuausrichtung von den Wikingern verabschiedete, hat dieses Historien-Universum eine Zukunft. Bei Netflix ist mit Vikings - Valhalla immerhin schon ein Spin-off in Arbeit.

Doch, wenn die Serie so gut läuft, wieso endet sie dann?

In einem Interview mit dem Collider legte Serienschöpfer Michael Hirst seine Gründe für das Serienende dar und bestätigte erneut, dass die Vikings nicht vom Sender abgesetzt wurden. Er selbst hätte erklärt, dass die Serie nun enden würde.

Schon länger hätte er gewusst, dass die Serie mit der Entdeckung von Amerika und Neufundland enden sollte. Nach sieben Jahren, die er an der Serie geschrieben hätte, sei es nun an der Zeit gewesen, die Geschichte zu einem Ende zu bringen. Vor allem zu einem runden Ende. Schließlich wollte er das Publikum auch zufriedenstellen. Er wollte die Zuschauer nicht hintergehen und auch die Schauspieler und die Charaktere nicht.

Die größte Herausforderung sei es gewesen, all den verschiedenen Handlungsbögen gerecht zu werden und sie zufriedenstellend zu einem Ende zu bringen. Das hätte aber auch bedeutet, dass er einige der beliebtsten Charaktere hätte sterben lassen müssen. Für ihn seien die finalen 10 Episoden deshalb besonders emotional gewesen.

Bekanntermaßen - und auch das greift Hirst nochmals auf - hätte Vikings stets die Geschichte von Ragnar (Travis Fimmel) und seinen Söhnen erzählen sollen. Das gelang der Serie bislang auch - und dabei ging sie ein immenses Risiko ein. Mit Ragnar tötete man inmitten der Geschichte DEN Hauptcharakter und übergab die Handlung an die Hinterbliebenen. Ein gewaltiges Risiko, wie Hirst erneut betont. Ihm wurde von vielen Seiten herangetragen, dass man das nicht tun könne.

Tja, wie wir längst wissen: Er tat es und sein Plan ging auf, die Serie wie erhofft zu Ende zu bringen.

Quelle: Collider
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
2 Kommentare
Avatar
DrHusten : : Moviejones-Fan
14.01.2021 23:01 Uhr | Editiert am 14.01.2021 - 23:04 Uhr
0
Dabei seit: 09.12.20 | Posts: 5 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Also wir haben so eben zu ende geschaut und es war ein gutes Ende.

Ich hätte gerne noch Rollo gesehen, oder zumindest ein Abschieds-Geist von Ragnar, aber dass Floki am Ende noch dazu kam war sehr schön. Auch wenn der Blutadler am Ende ausblieb

sind wir mit dem Ende voll zufrieden und müssen sagen: Die Serie war wirklich toll! Sehr gute Charaktäre, sehr schöne Landschaften und CGI aber auch die Story sehr durchdacht und interessant. Lebt wohl Ragnar & Co.

Avatar
TamerozChelios : : Moviejones-Fan
08.01.2021 18:11 Uhr
0
Dabei seit: 20.05.14 | Posts: 2.313 | Reviews: 2 | Hüte: 68

Meiner Meinung nach eine totale overhypte Serie. Genau wie Haus des Geldes oder Sons Of Anarchy.

Die Handlungen lassen einen eiskalt, die Vorgehensweise halte ich für sinnlos und die Erzählstruktur ist dermaßen bescheuert.

Wenn du bei Staffel 2 angelangst, übernehmen sie einen plötzlichen Zeitsprung, von dem nicht mal die Rede oder ein Hinweis war. Plötzlich sind alle älter, Geschichten lange her, dies, das, Ananas.

Die Schlachten / Kämpfe sind nichts Besonderes, ja, sogar zu der heutigen Zeit ziemlich schwach und langweilig, so dass ich mir zwischendurch mein Handy geschnappt habe, um alte Bekannte wieder mal zu kontaktieren.

Ich kam bis Mitte Staffel 3, weiter kann ich mir das nicht antun.

Frage mich jedoch, Leute, die Vikings so dermaßen feiern, kritisieren Filme wie Troja oder Königreich der Himmel bis aufs kleinste Detail... na ja...

Gute Vorbereitung ist 90% Sieg!

Forum Neues Thema
Anzeige