Anzeige
Anzeige
Anzeige

Raised by Wolves

News Details Reviews Trailer Galerie
Schafft man das Kunststück von "The Expanse"?

Zum Fraß vorgeworfen: "Raised by Wolves" nach zwei Staffeln abgesetzt

Zum Fraß vorgeworfen: "Raised by Wolves" nach zwei Staffeln abgesetzt
10 Kommentare - So, 05.06.2022 von A. Seifferth
Die von Ridley Scott produzierte Sci-Fi-Serie "Raised by Wolves" wird bei HBO Max nicht mit Staffel 3 aufwarten. Schauspieler Abubakar Salim gibt sich für die Zukunft der Serie dennoch optimistisch.
Zum Fraß vorgeworfen: "Raised by Wolves" nach zwei Staffeln abgesetzt

Die Science-Fiction-Serie Raised by Wolves wird von Warner Bros. Discovery keine weiteren Gelder erhalten. Zur Absetzung hatte sich zunächst Serien-Star Abubakar Salim via Twitter gemeldet, bevor man sich bei HBO Max zu einem offiziellen Statement durchrang. Die Entscheidung soll im Zuge eines Pitch-Meetings gefällt worden sein.

Die Erklärung von HBO Max klingt deutlich mehr nach ernstem Business: "Obwohl wir keine dritte Staffel von Raised by Wolves produzieren werden, sind wir der hervorragenden Besetzung und Crew, unseren Schöpfern Aaron Guzikowski, Ridley Scott, David W. Zucker und dem gesamten Team von Scott Free Productions sehr dankbar für ihre wunderbare Kunst und ihre einzigartige Fähigkeit, die Fans in die Welt von Kepler-22b eintauchen ließ."

Abubakar Salim gibt sich jedoch kämpferisch und betont die einzigartige Position, die man mit Raised by Wolves genieße. Das Team verfüge über eine vollständig ausgearbeitete Storyline, ein riesiges Produktionsteam, eine unglaubliche Resonanz von Kritikern und Rezensenten und vor allem eine Community, die international so stark ist, dass sie nicht ignoriert werden könne, so der britische Schauspieler.

Wie wir im Sci-Fi-Bereich wissen, gibt es immer Platz für eine neue Hoffnung. In der Vergangenheit hatte der Sendeplatzwechsel der beliebten Science-Fiction-Serie The Expanse von Netflix zu Amazon ebenfalls funktioniert, warum also nicht auch im Falle von Raised by Wolves? Ähnlich sieht das wohl Salim:

"Der Grund, warum die Absetzung nicht bekannt gegeben wurde, ist, dass es immer noch eine Chance gibt, die Geschichte fortzusetzen und an einem neuen Ort zu beenden." Die Kreativen seien bereits gemeinsam mit Scott Free Productions auf der Suche nach einer neuen Sendeheimat für Raised by Wolves Staffel 3.

Es gebe noch zu viele ungeklärte Fragen, die zur Serie durchs Netz schwirren. Salim fordert die Fans der Serie deshalb dazu auf, dass sie ebenfalls die Fortsetzung fordern und ihrer Leidenschaft für das Projekt freien Lauf lassen. Wir schließen uns an, Staffel 1 war mal etwas anderes im Sci-Fi-Genre, uns hat es gefesselt. Staffel 2 ist leider bis heute nicht bei Sky aufgetaucht - und derweil ist auch die erste Season dort rausgeflogen, schade.

Auch wenn der Ausblick von Abubakar Salim auf eine mögliche dritte Staffel von Raised by Wolves optimistisch klingt, darf man sich langsam aber sicher wohl auch um einige andere Serienprojekte sorgen, die bei HBO und Co. im Namen der neuen Unternehmensspitze Warner Bros. Discovery produziert werden. Jene Problematik kündigt sich bereits durch den enttäuschten Twitter-Post des Serienstars an.

Quelle: Deadline
Galerie
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
10 Kommentare
Avatar
Manisch : : Moviejones-Fan
06.06.2022 13:52 Uhr
0
Dabei seit: 19.10.18 | Posts: 919 | Reviews: 15 | Hüte: 37

@Raven13

SG Universe und Terminator SCC hab ich sogar auch gesehen damals. Klar war es irgendwie schade, dass es nicht fortgesetzt wurde, aber...für mich persönlich einfach nicht in dem Maße schade, dass es mich dauerhaft tangiert.

Ich würde es vielleicht noch mal so sagen:
Irgendwie ist das so, als würde man keine neue Beziehung mehr eingehen wollen, weil man 4-5 gescheiterte Beziehungen hatte und sich einfach nicht mehr sicher sein kann, ob der oder die nächste Partner:in einen nicht auch wieder verlässt aka Verlustängste.

Aber man kann doch selbst aus gescheiterten Beziehungen etwas (positives) mitnehmen. (Es sei denn, man heißt Depp oder Heard)

Das mit Tony Soprano ist deine Interpretation. Das tatsächlich gezeigte lässt es vollkommen offen.

Bitte hört auf, das Wort "manisch" in euren Kommentaren oder Filmkritiken zu verwenden. Streicht es am besten aus eurem Wortschatz. Ich bekomme sonst immer Benachrichtigungen, dass ich erwähnt wurde. Vielen Dank :D

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
06.06.2022 10:20 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.157 | Reviews: 60 | Hüte: 454

@ Manisch

"Mein Eindruck ist, dass aus nicht-beendeten Serien mittlerweile zu sehr eine Religion gemacht wird bzw. es da irgendwie nur noch ums Prinzip geht, aber man einfach nicht mehr über Inhalte spricht."

Eine "Religion"? scorn Ne, also was mich selbst betrifft: Ich habe in meinem Leben genügend Serien gesehen, die mittendrin abgesetzt wurden. Das hat mich immer so geärgert und ärgert mich bei manchen Serien heute noch, dass ich es einfach nur scheiße finde. Z. B. Stargate Universe oder Die verlorene Welt oder Terminator S.C.C.

Und deswegen habe ich mir so ungefähr vor sechs, sieben Jahren die Regel aufgestellt, dass ich Serien erst dann schaue, wenn sie beendet sind, und zwar beendet wie geplant und nicht vorzeitig beendet mit Cliffhanger. Klar, manche geplant beendeten Serien enden auch im Cliffhanger, und das finde ich auch immer echt mies. Aber das kann ich ja vorher nicht riechen, es sei denn, ich lese Spoiler zum Ende, aber das geht gar nicht. Filme und Serien dienen für mich der Unterhaltung und der Ablenkung vom echten Leben. Da will ich im Normallfall mit gutem Gefühl aus der Welt des Films oder der Seie aussteigen und nicht mit einem Fragezeichen oder einem miesen Gefühl. Klar gibt es auch Ausnahmen, bei denen ein offenes Ende irgendwie passt oder zum Nachdenken anregen soll, aber grundsätzlich finde ich sowas eher doof.

"Sopranos beispielsweise hat im Prinzip ja auch kein wirkliches Ende. Am Ende macht es "klack" und der Rest ist seit Jahrzehnten Spekulation."

Sehe ich anders. Tony Soprano war der Dreh- und Angelpunkt. Mit seinem Ableben ist die Serie beendet. Für mich ein klares Schlusslicht und auch ein erwartbares. So läuft das bei der Mafia halt.

"Am Ende verpasst man meiner Meinung nach durch das Nicht-Schauen mehr, als man durch den Fokus auf das Vorhandensein eines gewollten Endes zurückbekommt."

Naja, wie kann man etwas verpassen, das man einfach nicht gesehen hat? Man verpasst demnach ja alles mögliche auf der Welt, weil man halt nur ein Leben hat und man daher nicht alles erleben, sehen, lesen oder spielen kann. Es gibt unzählige Serien, und es ist unmöglich, in einem Leben alle zu sehen, also sondiere ich. Und ich picke mir zu allererst mal die, die mich interessieren, raus und setze sie auf meine Watchlist. Dann warte ich, bis die Serien beendet sind und dann recherchiere ich, ob sie wie geplant beendet wurden oder ob sie frühzeitig abgesetzt wurden. Die frühzeitig abgesetzten schmeiße ich dann aus meiner Watchlist raus. Was übrig bleint, schaue ich. Und selbst das sind noch zu viele Serien, als dass ich sie alle schauen könnte.

Klar mache ich auch Ausnahmen, z. B. bei Altered Carbon. Mir war klar, dass die Bücher nicht alle umgesetzt wurden und dass es mittendrin endet. Dennoch hörte ich so viel gutes über die Serie und schaute sie mir an, weil ich ein großer Fan von Sci-Fi und Cyberpunk bin. Und ja, es hat sich gelohnt, aber ich finde es nach wie vor sehr schade, dass sie nicht fortgesetzt wurde. Dennoch kann man die erste Staffel als in sich abgeschlossen sehen. Die zweite Staffel war ohnehin nicht mehr so genial wie die erste.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
Manisch : : Moviejones-Fan
06.06.2022 09:45 Uhr
0
Dabei seit: 19.10.18 | Posts: 919 | Reviews: 15 | Hüte: 37

@Raven13

Also unter der Voraussetzung, dass der Weg toll ist, hätte ICH damit kein Problem laughing
Offene Enden beschäftigen mich persönlich vielleicht 1-2 Tage - maximal. Aber dann ist es mir ziemlich schnell auch wieder egal.

Mein Eindruck ist, dass aus nicht-beendeten Serien mittlerweile zu sehr eine Religion gemacht wird bzw. es da irgendwie nur noch ums Prinzip geht, aber man einfach nicht mehr über Inhalte spricht.

Sopranos beispielsweise hat im Prinzip ja auch kein wirkliches Ende. Am Ende macht es "klack" und der Rest ist seit Jahrzehnten Spekulation.

Am Ende verpasst man meiner Meinung nach durch das Nicht-Schauen mehr, als man durch den Fokus auf das Vorhandensein eines gewollten Endes zurückbekommt.

Bitte hört auf, das Wort "manisch" in euren Kommentaren oder Filmkritiken zu verwenden. Streicht es am besten aus eurem Wortschatz. Ich bekomme sonst immer Benachrichtigungen, dass ich erwähnt wurde. Vielen Dank :D

Avatar
DrHusten : : Moviejones-Fan
05.06.2022 20:53 Uhr
0
Dabei seit: 09.12.20 | Posts: 65 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Ja schade, S01 hat uns gut gefallen mit Mutter und Vater. Ob S02 überhaupt dann noch übersetzt wird? Ich hoffe es zumindest. Schade, aber super mega qualitativ war sie nicht, dennoch einmalig würde ich behaupten.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
05.06.2022 19:34 Uhr | Editiert am 05.06.2022 - 19:35 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.157 | Reviews: 60 | Hüte: 454

@ Manisch

Der Weg ist mir auch sehr wichtig, aber ohne ein vernünftiges Ende ist auch der Weg dann nichts mehr wert. Rückblickend zerstört so etwas bei mir das Erlebnis ein wenig.

Stell dir nur einen tollen Weg beim Wandern vor, der abrupt vor dir endet und ins nichts führt. Ist das wünschenswert?

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
MicCell : : Moviejones-Fan
05.06.2022 13:20 Uhr
0
Dabei seit: 30.01.12 | Posts: 273 | Reviews: 0 | Hüte: 5

Hätte GoT doch nur nach 6 Staffeln aufgehört. Es wäre ein offenes Ende aber das bessere.

Du kannst atmen... du kannst zwinkern... du kannst heulen... Oh, das werden gleich alle hier!

Avatar
Manisch : : Moviejones-Fan
05.06.2022 12:56 Uhr
0
Dabei seit: 19.10.18 | Posts: 919 | Reviews: 15 | Hüte: 37

@Raven13

Das klingt ein bisschen so, als könne eine unvollendete Serie nicht gut sein.
Ich bin da eher auf der Seite von "Der Weg ist das Ziel".

Bitte hört auf, das Wort "manisch" in euren Kommentaren oder Filmkritiken zu verwenden. Streicht es am besten aus eurem Wortschatz. Ich bekomme sonst immer Benachrichtigungen, dass ich erwähnt wurde. Vielen Dank :D

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
05.06.2022 10:53 Uhr | Editiert am 05.06.2022 - 11:48 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.157 | Reviews: 60 | Hüte: 454

Genau wegen sowas warte ich ab, bis Serien vollständig beendet sind. Sollten Serien es nicht bis zur Zielgeraden schaffen, dann fliegen sie gleich wieder aus meiner Wunschliste raus. So nun auch hier geschehen.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
Manisch : : Moviejones-Fan
05.06.2022 10:42 Uhr
0
Dabei seit: 19.10.18 | Posts: 919 | Reviews: 15 | Hüte: 37

Hab bisher nur die erste Staffel gesehen. Die fand ich zwar recht gut, aber letztlich überrascht mich die "Absetzung" nicht sooooo.

Sie hat über weite Strecken schon eine recht schwere Stimmung und wirkt durch das Design vielleicht fast eher wie eine Retro-Kunstinstallation. Und thematisch ist sie auch nicht so locker flockig.

Das macht sie insgesamt eher zu einem teuren Nischen-Produkt.

Bitte hört auf, das Wort "manisch" in euren Kommentaren oder Filmkritiken zu verwenden. Streicht es am besten aus eurem Wortschatz. Ich bekomme sonst immer Benachrichtigungen, dass ich erwähnt wurde. Vielen Dank :D

Avatar
Kumpeljesus : : Moviejones-Fan
05.06.2022 10:33 Uhr
0
Dabei seit: 10.08.12 | Posts: 585 | Reviews: 0 | Hüte: 9

Ok - das ist Hart. Die Serie hat mir ausgesprochen gut gefallen, viele echt gute Themen eingebaut und auch sehr Sureal in manchen sachen. Kann nur hoffen das die weitermachen können um die Geschichte halbwegs aufzulösen.

Forum Neues Thema
AnzeigeY