Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Die "besten" Buchverfilmungen
Auf welchem Platz liegt Harry Potter und der Gefangene von Askaban?

Die "besten" Buchverfilmungen

Eine Liste von MarieTrin mit 23 Filmen (Letztes Update: 15.02.16)
Nicht einverstanden? » Verwalte deine eigenen Toplisten!

Buchverfilmungen umfassen sehr viele Genres und um diese Liste zu begrenzen, werde ich nur Filme aufzählen, deren Bücher ich auch gelesen habe. Die Reihenfolge richtet sich nach der Buch-Film-Umsetzung und nicht unbedingt nach der Wertung für den jeweiligen Film (bestes Bsp.: die Platzierung der Herr der Ringe- Trilogie.).

Eine Filmreihe/Serie/Fernsehminiserie, die für mich an Platz 1 stehen würde, wäre Dune- Die Kinder des Wüstenplaneten und an Platz 2 Dune- Der Herr des Wüstenplaneten.

[i]Der Goldene Kompass[/i] würde bei mir außerdem höchstens in die Liste "Die schlechtesten Romanverfilmungen" kommen (siehe Kritik).

Der Herr der Ringe - Die Gefährten
#1
Filmstart: 19.12.2001
Zwar habe ich das Buch erst zwischen dem zweiten und drittem Film gelesen, doch gehört Teil 1 für mich trotzdem auf Platz 1. Jede Szene ist super und diese Leistung, Mittelerde per Film zum Leben zu erwecken, ist und bleibt fast unerreichbar.
Harry Potter und der Gefangene von Askaban
#2
Filmstart: 03.06.2004
Mein persönliches Lieblingsbuch der Reihe und auch mein Lieblingsfilm der Reihe. Ja, es wurden ein paar super Szenen gestrichen und auch über die Interpretation des Werwolfes kann man wirklich meckern und schimpfen. Alfonso Cuaron hat es aber geschafft, Harry Potter erwachsener zu gestalten und der Reihe damit eine neue Ebene zu geben. Außerdem wurden die Szenen mit dem Zeitumkehrer grandios umgesetzt.
Harry Potter und der Stein der Weisen
#3
Filmstart: 22.11.2001
Der Beginn einer Reihe, die eine ganze Generation geprägt hat. Wer hätte gedacht, dass diese Reihe so ein Phänomen wird? Die Bücher waren schon ein unglaublicher Erfolg, aber die Filme haben diesen Erfolg noch gesteigert. Wenn man heute zurückblickt, dann sagt man: "Oh, da waren die aber noch jung und niedlich" und das zeichnet diese Reihe u.a. aus. Die Schauspieler werden mit dieser Reihe, von Film zu Film erwachsen und auch die Filme entwickeln sich weiter (genau wie die Bücher). Teil 1 verströmt diese besondere Magie, wenn der Zuschauer und Harry zum ersten Mal Hogwarts sehen und man diese ganze Welt neu entdeckt.
Die Tribute von Panem - The Hunger Games
#4
Filmstart: 22.03.2012
Eine absolute Überraschung! Eine super Umsetzung der Atmosphäre des Buches und selbst das PG-13-Problem wurde einfach perfekt gelöst. Daran könnten sich so manche Filme ein Beispiel nehmen (aber dann vll. ohne die Wackelkamera). Auch die Schauspieler sind bis in die kleinste Rolle perfekt umgesetzt (siehe Kritik, obwohl ich heute (3 Jahre später) nur noch 9 Punkte geben würde).
Der Herr der Ringe - Die zwei Türme
#5
Filmstart: 18.12.2002
Ohne Zweifel ein Film, der ebenfalls 10 Punkte von mir bekommt. Das einzige, was mich stört, ist, dass der Kinoversion eine meiner Lieblingsszenen fehlt. Dafür bekomme ich sie aber in der Extended Version und damit gibt es immer noch einen tollen fünften Platz.
Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 1
#6
Filmstart: 18.11.2010
Letztendlich bin ich gerade selbst erstaunt, dass dieser Teil auf Platz 6 ist. Doch der ganze Aufbau und der Stil des Films entsprechen so gut dem Buch, dass der Film auf diesen Platz gehört. Das ist vielleicht der "erwachsenste" Teil der ganzen Reihe.
Horizont erweitern
Was denkst du?
11 Kommentare
Avatar
MarieTrin : : CIA Elite
01.12.2015 22:18 Uhr
0
Dabei seit: 11.09.11 | Posts: 1.686 | Reviews: 26 | Hüte: 35

@MD20GEIST

So, wie versprochen, habe ich mir die Lynch-Version noch einmal angeschaut. Da sind jetzt schon so einige Kritikpunkte zusammengekommen (aber auch ein bisschen Lob). Ich versuche mich morgen mal an einer Kritik, mal schauen, ob ich was einigermaßen lesbares hinbekomme wink. Ansonsten können wir unter der Topliste weiterdiskutieren oder die Konversation auf PN verlagern.

Que la loi soit avec toi!

Avatar
MarieTrin : : CIA Elite
29.11.2015 21:53 Uhr
0
Dabei seit: 11.09.11 | Posts: 1.686 | Reviews: 26 | Hüte: 35

@MD20GEIST

Ok, dann machen wir das doch so :-)

Ich habe auch die Hoffnung, dass sich meine Einschätzung zu dem Film vielleicht doch noch ändert. Ich werde auf jeden Fall versuchen, so unvoreingenommen wie möglich, daran zu gehen. An eine Kritik habe ich auch schon gedacht, da mir Kritiken zu Buchverfilmungen Spaß machen und mir grds. leichter von der Hand gehen. Aber mal schauen, versprechen will ich da noch nichts wink

Que la loi soit avec toi!

Avatar
MD02GEIST : : Godzilla Fan #1
29.11.2015 18:57 Uhr
0
Dabei seit: 01.01.13 | Posts: 2.292 | Reviews: 23 | Hüte: 179

@ Marie

überhaupt kein Problem!

Aber da ich seit meinem vorherigen Post - leider - schon erfahren musste, dass die nächste Wochen für mich auch nicht ohne sein wird, weiß ich nicht ob es überhaupt schaffe Zeit für die Diskussion mit dir zu investieren.

Sieh dir den Film nochmalig in Ruhe an und poste dann deine Eindrücke. Ich werde sonst den Thread einfach wieder ausgraben und vielleicht siehst du dann meine Antwort. Ansonsten kontaktiere ich dich per PN.

Hoffen tue ich das beste!

Vielleicht schreibst du ja eine Kritik, wer weiß?

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
Avatar
MarieTrin : : CIA Elite
29.11.2015 16:56 Uhr
0
Dabei seit: 11.09.11 | Posts: 1.686 | Reviews: 26 | Hüte: 35

@MD20Geist

Du überforderst mich nicht, im Gegenteil mich freut es, mit jemanden darüber diskutieren zu können. Es gibt nur ein winziges Problem: ich muss den Film noch einmal sehen und das schaffe ich erst morgen, da der heutige Abend leider schon verplant ist. Aber dann kann ich meine Kritikpunkte gerne näher erklären.

Für mich ist der zeitliche Einfluss des Romans weniger spürbar als der zeitliche Einfluss auf die Verfilmung von Lynch oder eben die Ideen von Jodorowsky. Die von Herbert gezeichnete Zukunftsversion, insbesondere die verschiedenen Kriege gegen die Maschinen und die KI, ist heute genauso aktuell wie politische Intrigen und die Entwicklung von Religionen. Die Vielschichtigkeit von Dune ist neben der Länge eines der großen Probleme für die Verfilmungen. Diese Galaxie/Welt/dieses Universum, das Herbert durch die Dune-Reihe erschafft, erweckt bei mir einfach keine Assoziationen an bunte Raumschiffe.

Que la loi soit avec toi!

Avatar
MD02GEIST : : Godzilla Fan #1
29.11.2015 16:32 Uhr
0
Dabei seit: 01.01.13 | Posts: 2.292 | Reviews: 23 | Hüte: 179

@ Marie

danke für den Link.

Kehren wir erneut zu Lynch zurück. Ich bin nicht beleidigt, denn es ist ja nunmal deine Wahrnehmung und nicht meine!

Kannst du mir denn genauer erklären was in deinen Augen lächerlich war bzw. ist? Ich möchte dich nicht überfordern, aber daraus kann eine noch bessere Diskussion zwischen uns beiden stattfinden. Lächerlich empfand bzw. empfinde ich an dieser Verfilmung gar nichts. Ich bin wirklich gespannt ob du mir Ehre erweist.

Und ein letztes Mal zu Jodorowsky. Zu psyschedisch? Das habe ich noch nie gehört! Ist ja nicht schlimm, wie gesagt deine Wahrnehmung! Aber bedenke mal wann Frank Herbert den Roman schrieb und wie der Zeitgeist damals war! Also ich hätte gerne diese Version gesehen, aber wie gesagt die Verfilmung von Lynch ist halt mein Favorit in Bezug auf DUNE.

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
Avatar
MarieTrin : : CIA Elite
29.11.2015 15:21 Uhr
0
Dabei seit: 11.09.11 | Posts: 1.686 | Reviews: 26 | Hüte: 35

@MD02Geist

Ich habe folgende Ausgabe des Buchs...

Oh doch ich habe die Lynch-Adaption auf DVD und ich habe sie auch gesehen, d.h. ich kann mich tatsächlich nicht emotional daran binden. Ich muss natürlich zugeben, dass ich den Film seit mehreren Jahren nicht mehr gesehen habe. Aber ich empfinden den Film an einigen Stellen manchmal sogar leider als lächerlich (nimm das jetzt bitte nicht persönlich, das ist wirklich nur meine Einschätzung). Das kann natürlich auch an dem Einfluss der 80er liegen, auf jeden Fall erinnert mich die Gestaltung daran. Da bin ich vielleicht zu sehr an die heutigen Sehgewohnheiten und dem heutigen "Stil", soweit man davon reden kann, angepasst.

Jodorowskys Konzept empfinde ich auch als zu bunt, teilweise fast schon psychedelisch. Das ist einfach nicht meins. Ich stelle mir Arrakis, die anderen Welten, Raumschiffe und Personen einfach anders vor.

Que la loi soit avec toi!

Avatar
MarieTrin : : CIA Elite
29.11.2015 14:43 Uhr | Editiert am 29.11.2015 - 15:23 Uhr
0
Dabei seit: 11.09.11 | Posts: 1.686 | Reviews: 26 | Hüte: 35

@Strubi

Es geht um die Buch-Film-Umsetzung. Wenn es um Filme als solche ginge, dann wäre HDR natürlich auch weit vor die Tribute von Panem. Wäre bei mir auch schon klar angesichts dessen, welchen Film/ welche Filme ich generell eher in den DVD-Player lege (oder auch an den Film-Bewertungen selbst: HDR alle 10 Punkte). Bei dem Vergleich Harry Potter und Tribute von Panem wird es wieder schwierig. Manche Filme ärgern mich in der Buch-Film-Umsetzung da so sehr, dass ich sie nicht mehr getrennt von dem "Film als solches" sehen kann.

Du hast mich aber gerade ein bisschen ins Grübeln gebracht. Jetzt mit dem letzten Teil der Hunger Games Reihe muss ich das auch ein bisschen überarbeiten. Teil 1 von der Hunger Games würde heute keine 10 Punkte mehr bekommen und auch Teil 3 würde ich nun mit 7 bewerten. Das heißt, da muss ich jetzt noch mal ein paar Anpassungen vornehmen.

Edit: Das mit dem Anpassen ist so eine Sache. Es ist bei den vorderen Plätzen unglaublich schwierig. Die Grenzen sind viel zu fließend. Dann die unterschiedlichen Reihen in Bezug zu einander setzen... Da bleibt mir nur noch zu sagen: subj. Einschätzung, da gibts bestimmt sehr viele andere Meinungen :-)

Que la loi soit avec toi!

Avatar
MD02GEIST : : Godzilla Fan #1
29.11.2015 14:39 Uhr
0
Dabei seit: 01.01.13 | Posts: 2.292 | Reviews: 23 | Hüte: 179

@ Marie

okay danke. Klar die englischen Ausgaben sind ja ungekürzt, beantwortet meine Frage nach Teil 1 aber nicht wirklich. Verlinke einfach deine Ausgabe und das reicht!

Kommen wir nun zur Adaptation. Die Lynch-Verfilmung. Du sagst du hast keinen Zugang, d.h. du kennst diese nicht oder hast sie (in welcher Ausführung auch immer) nicht als DVD bzw. BD zu Hause?

Sollte es so sein, dass du emotional dich nicht an Lynchs Werk binden kannst, würdest du hier so urteilen wie viele Kritiker. Das ist nicht böse gemeint, aber ich kenne natürlich auch beide Versionen (Lynch+TV-Film), aber komischerweise finde ich hatte Lynch hier einfach den richtigen Riecher.

Die Verfilmung von Lynch hat einfach bombastische Bilder, ein geniales Cast, Design, Musik und natürlich eine gute Adaptation der Story - kurzum bot dieser Film einfach alles. Und dies hält bei mir bis zum heutigen Tage an. Hier kann ein TV-Bildschirm einfach nicht groß genug sein um die epische Breite von DUNE erfassen zu können.

Sicher Lynch zählt zu den Regiesseuren, die keine wirkliche Erfahrung mit Science-Fiction haben, aber irgendwie dennoch konnte er mich mit dieser Verfilmung diese Gefühle bei mir auslösen.

Ich weiß nicht wieso, aber hätte er die anderen Romane exakt in dieser Art und Weise nacheinander gedreht wer weiß wie das Kino heute aussähe? Was soll ich sonst noch sagen? ; )

Und wie findest du Pläne zur niemals realisierten Fassung von Jodorowsky?

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
MJ-Pat
Avatar
Strubi : : Hexenmeister
29.11.2015 13:55 Uhr
0
Dabei seit: 30.08.10 | Posts: 3.155 | Reviews: 2 | Hüte: 44

@MarieTrin

Gehts dir bei der Liste eher um die Umsetzung von Buch zu Film oder um die Filme als solche?

Bei ersterem könnte ich deine Reihenfolge einigermaßen nachvollziehen (soweit es mir möglich ist -> habe nicht alle Bücher gelesen), bei zweiterem aber eher nicht.
Lässt man mal die Buchvorlage außen vor und betrachtet nur die Filme für sich, dann kommt mMn keiner der Tribute-Reihe auch nur annähernd an die HdR-Trilogie heran. Genauso würde ich auch die HP-Filme insgesamt etwas weiter vorn platzieren im Vergleich zu den Tribute-Filmen, aber da lass ich mit mir reden, denn dort sind die Unterschiede (zumindest bei den einzelnen Filmen, als gesamte Reihe mag ich HP lieber) nicht so groß.

Avatar
MarieTrin : : CIA Elite
29.11.2015 10:49 Uhr
0
Dabei seit: 11.09.11 | Posts: 1.686 | Reviews: 26 | Hüte: 35

@MD02GEIST

Ich habe so eine nicht ganz rational erklärbare Liebe für die Fernsehverfilmung (mit all ihren sehr großen Schwächen im Effektbereich, und den weiteren Schwächen. Wenn ich das ganz nüchtern und rational betrachen würde, dann wäre diese Verfilmung nicht auf Platz 1). Zu der Verfilmung von Lynch habe ich einfach keinen Zugang, deswegen taucht sie auch nicht in der Liste auf. Ich würde den Film wahrscheinlich schlechter bewerten als er ist.

Ich habe die Dune Reihe auf deutsch bis Teil 5, Mitte Teil 6 und den ersten Band mehrmals auf Englisch gelesen (lese seit ein paar Jahren nur noch die englische Version). Das ist eine ziemlich alte Ausgabe von 1985 und die ist, soweit ich weiß, auf jeden Fall nicht gekürzt.

Que la loi soit avec toi!

Avatar
MD02GEIST : : Godzilla Fan #1
29.11.2015 10:05 Uhr
0
Dabei seit: 01.01.13 | Posts: 2.292 | Reviews: 23 | Hüte: 179

@ Marie

Was hielt dich ab DUNE in diese Liste aufzunehmen? Irgendwie wird mir dies nicht klar. Darüber hinaus welche DUNE-Fassung hast du gelesen?

Es gibt ja ungekürzte und gekürzte, deutsche Übersetzungen!

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
Forum Neues Thema