Die US-Kinocharts vom 06.08.2017 - War da was mit einem Turm?

US-Box Office

Die US-Kinocharts vom 06.08.2017 - War da was mit einem Turm?

11 Kommentare - So, 06.08.2017 - Hier sind die US-Kinocharts vom Wochenende und mit "Der Dunkle Turm" gab es nur einen großen Neustart in dieser Woche.

Die US-Kinocharts vom 06.08.2017 - War da was mit einem Turm?

Fast ein Jahrzehnt mussten die Fans auf den Film warten und an diesem Wochenende war es in den USA soweit. Der Dunkle Turm kam in die amerikanischen Kinos. Vorab gab es schon eine Vielzahl von Kritiken, die durch den Verleih aber bis zum letzten Moment durch ein Embargo zurückgehalten wurden. Wohl wissend um die negative Resonanz. Ob die Zuschauer sich von diesen Kritiken beeinflussen ließen, ist schwer zu sagen, denn der Start von Der Dunkle Turm verlief insgesamt sehr moderat und lag, wenn man es denn so sehen will, knapp unter den Erwartungen von Analysten in den letzten Tagen.

Dennoch reichte es aus, um den ersten Platz in den US-Charts zu erobern und in einem allgemein schwachen Umfeld die Führung an diesem Wochenende zu übernehmen. Der Film startete am Donnerstag und kurz sah es am Freitag noch danach aus, dass es auch anders hätte ausgehen können und dass Der Dunkle Turm den zweiten Platz einstreicht. Zwar war Dunkirk am Wochenende stark, aber dann doch nicht stark genug, um in einer guten dritten Woche auch dieses Mal ganz vorne zu stehen.

Der Rest der Charts gestaltet sich übersichtlich. Noch immer fanden sich ein paar Verrückte, die Emoji - Der Film sehen wollten, während sich Valerian - Die Stadt der tausend Planeten nach drei Wochen direkt aus den Charts verabschiedet. Abseits dieser Filme lässt sich festhalten, dass mit dem Beginn des Augusts eine ruhigere Zeit in den Kinos einzieht. Die großen Filme liegen nun alle hinter uns und in den kommenden Wochen wird es zunehmend kleinere Produktionen geben. Wie sich dies auf die Umsätze auswirken wird, bleibt abzuwarten, vor allem da in diesem Jahr die meisten Filme zu kämpfen haben, wenn sie nicht zu einigen ausgewählten Marken gehören.

Pos Film Einnahmen Gesamt
1 Der dunkle Turm 19,5 Mio. $ 19,5 Mio. $
2 Dunkirk 17,6 Mio. $ 133,56 Mio. $
3 Der Emoji Film 12,35 Mio. $ 49,45 Mio. $
4 Girls Trip 11,42 Mio. $ 85,44 Mio. $
5 Kidnap 10,21 Mio. $ 10,21 Mio. $
6 Spider-Man: Homecoming 8,8 Mio. $ 294,91 Mio. $
7 Atomic Blonde 8,24 Mio. $ 34,13 Mio. $
8 Detroit 7,25 Mio. $ 7,77 Mio. $
9 Planet der Affen - Survival 6 Mio. $ 130,28 Mio. $
10 Despicable Me 3 5,29 Mio. $ 240,78 Mio. $
Quelle: BoxOfficeMojo

DVD & Blu-ray

Pirates of the Caribbean: Salazars Rache [Blu-ray]Pirates of the Caribbean: Salazars RacheDie Mumie [Blu-ray]Bibi & Tina - Tohuwabohu totalBaywatch - Extended Edition [Blu-ray]

Horizont erweitern

Ein Leben für die Filmmusik: James Horners größte WerkeFeuerspucker - Die besten Drachenfilme 	Stars, die aus Filmen rausgeschnitten wurden - Teil 2

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

11 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
1
2
Elwood
Moviejones-Fan
07.08.2017 | 07:45 Uhr07.08.2017 | Kontakt
Jonesi

Was für eine Enttäuschung! Nicht genug, dass sie allen Anschein nach den Turm vergeigt haben. Nein, ich musste mich noch in letzter Minute selbst überreden und meinen Tipp um 5 Mio nach oben korrigieren, weil mir 19,7 Mio als Tipp gegen mein Fanherz erschienen. Sehr ärgerlich!

"Sind Sie von der Polizei?" - "Nein Ma’am, wir sind Musiker!"

ChrisGenieNolan
DetectiveComics
Geschlecht | 07.08.2017 | 00:17 Uhr07.08.2017 | Kontakt
Jonesi

@jerich:

In der Tat, war viele Star Wars v Star Trek v John Carter v Avatar Elemente in Valerian zu sehen. Mich hat das weniger gestört. Was mich am meisten gestört war, war Luc besson seinen Einöde Casting. Der Mann weiß wie man Drehbücher schreiben kann. Und gespüre, ein weibliche Darsteller zu wählen. Aber das mit diese farblose-emotionallos-untalentierte Cara Delevingne. War einfach nur dämliche Entscheidung. Als ob das nicht schlimm genug wäre, schmeiß sie auch noch Rihanna ins Boot. Und der Film hat auch keine Wärme an der Zuschauer übermittelt.

sid
Fischfutter
06.08.2017 | 22:19 Uhr06.08.2017 | Kontakt
Jonesi

@FlyingKerbecs
Ich hab auch an Ouija 2 und Blair Witch (sozusagen) 3 gedacht. An Blair Witch, weil der Film auch erstmal tolle Kritiken hatte und dann kamen die schlechten. Hoffentlich ist das bei Annabelle anders, aber eigentlich sind schon zu viele Kritiken eingegangen für einen richtigen Absturz. Ouija 2 hab ich gesehen, ein ziemlich guter Film, gute Darsteller, aber nach dem Ende (besser gesagt, mit diesem Ende) wusste ich, warum sich der Film schwer getan hat.
Bisher glaube ich auch nicht, dass Annabelle so hoch wie It starten wird. Aber Annabelle ist Teil des Conjuring-Universums und ich hoffe, das „schützt“ den Film. Außerdem wäre so schön viel Platz. Wie Du gesagt hast, ein bisschen Schwung wär mal angebracht.

Kidnap folgt anscheinend den kleineren Überraschungserfolgen The Call und 47 Meters Down. Einige Amis haben diesen Sommer offenbar ein Herz für kleine Filme, die von ihren eigenen Studios schon aufgegeben wurden, aber eigentlich Unterhaltungsformat (grad im Sommer) besitzen. Für die größeren ja nun eher nicht.

jerichocane
Advocatus Diaboli
Geschlecht | 06.08.2017 | 22:13 Uhr06.08.2017 | Kontakt
Jonesi

Um Valerian finde ich es sehr schade. Obwohl ich mir auch einen anderen Cast für Valerian und Veronique gewünscht habe, schafft es der Film den Comic sehr gut umzusetzen.

Ich glaube das Valerian das gleiche Schicksal hat wie damals John Carter. Viele kennen die Comics nicht und sehen in dem Film nur eine Kopie von Star Wars usw., obwohl die klassischen SF Filme von den Comics "geklaut" hatten.

Aber so ergeht es halt Buch- und Comicvorlagen, die vor ihrer eigenen Verfilmung große Filmklassiker inspierte. Ich finde es Schade, dass der Film beim großen Publikum nicht ankommt, ich für meinen Teil fand ihn zwar nicht perfekt aber sehr gut.

Beim dunklen Turm habe ich mich entschieden, endlich die Bücher zulesen anstatt den Film zuschauen

FlyingKerbecs
Pirat
Geschlecht | 06.08.2017 | 21:14 Uhr06.08.2017 | Kontakt
Jonesi

@Aldrich

Also bei Deadline stand, dass das finale Ergebnis auf ca. 565 Mio geschätzt wird. Das erscheint mir allerdings etwas wenig, es sei denn, der Film bricht plötzlich mega stark ein, was ja in China gar nich mal so unüblich ist.

Was Avatar angeht bin ich mir nich sicher, ob die Leute nach mehr als 10 Jahren noch Bock auf die Filme haben. Ich sehe schon schlimmes vor Augen, nämlich dass kein weiterer 2 Mrd knacken kann^^

@Sid

Da hast du Glück gehabt, dass du nochmal dran gedacht hast^^. Aber ja nach den Previews von 1,8 Mio hatte ich auch wieder leichte Hoffnungen. Mit besseren Kritiken wäre er vielleicht an die 25 Mio gekommen...naja seis drum^^

Kidnap hat mich auch überrascht. Bevor ich die Prognosen gesehen habe, sind so 4-5 Mio durch meinen Kopf gegangen.

Wolf Warrior 2 ist sowieso ein Phänomen. Dass die Zuschauer ihn mögen, haben sie ja schon gezeigt. Natürlich stark in China aber in den USA hat sich das Box Office am Wochenende trotz gesunkener Kinos mehr als verdoppelt. Bei dem Film bin ich echt auf das finale Ergebnis gespannt...ob er es wohl in die weltweite Jahres top 10 schafft?

Auf Annabelle 2 bin ich auch gespannt. Allerdings glaub ich wird es dem Film ähnlich ergehen wie Ouija 2...trotz sehr guter Kritiken im Vergleich zum ersten Teil ein viel geringeres Box Office.

Hoffentlich werden It und Kingsman 2 richtig absahnen und dem Box Office den stark benötigten Schwung geben. Also Potential für 150 Mio+ in den USA haben beide...es wird aber wieder mal viel von den Kritiken abhängen denk ich.

ChrisGenieNolan
DetectiveComics
Geschlecht | 06.08.2017 | 20:45 Uhr06.08.2017 | Kontakt
Jonesi

@Aldrich:

laut Variety hat WW die 400 Mio schon geknackt. Kommenden Woche könnte der Film schon paar Mio wieder schaufeln smile

LethalWarrior
Moviejones-Fan
06.08.2017 | 20:43 Uhr06.08.2017 | Kontakt
Jonesi

@sid

Danke für die Info von Wolf Warrior 2, wäre sonst vollkommen an mir vorbeigegangen. Und was einen Deutschland Start angeht, wird er wiel Teil 1, garantiert direkt DVD/Blu-Ray rauskommen.

sid
Fischfutter
06.08.2017 | 20:27 Uhr06.08.2017 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 06.08.2017 20:28 Uhr editiert.

@FlyingKerbecs
Ich habs in letzter Minute noch gemacht wink. Vorher hatte ich auf 24 Mio. getippt. Gut, dass wir am Freitag nicht mehr umtippen konnten, denn da hätte ich kalte Füße gekriegt und wäre wieder hochgegangen.

Laut einigen Prognosen hätte es ja sogar noch schlimmer kommen können für Dark Tower. Momentan scheint er beim US-Publikum ok anzukommen, aber auch nicht überwältigend.

Kidnap mit Halle Berry macht sich ganz beachtlich für das sicher kleine Budget und laut Berichten gab es kaum Werbung und dann wurde er auch noch mehrfach verschoben. Die Prognosen, die ich gesehen habe, lagen bei 5-8,5 Mio. Gar nicht schlecht.

Wolf Warrior 2 wird auch sehr gut bewertet von den chinesischen Zuschauern (gewara 9,4 von 10). Und, wie ich gerade gesehen habe, auch in den USA scheint der Film anzukommen (RT: 91%, 4,5 von 5). Erstaunlich. Wird aber wohl leider keinen Start in D bekommen. Hoffentlich ist er wenigstens leihbar.

Nächste Woche kommt Annabelle 2 raus und dem Film traue ich so einiges mehr zu als den Starts von diesem Wochenende. Steht immer noch bei 100% bei Rotten Tomatoes smile.

AldrichKillian
Jedi Knight
Geschlecht | 06.08.2017 | 17:53 Uhr06.08.2017 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 06.08.2017 17:54 Uhr editiert.

Das Budget von "The Dark Tower" ist mit 60mio gering genug um am Ende kein großer Verlust zu werden, aber die Trilogie kann man erwartungsgemäß vergessen.
"Wonder Woman" wird am Dienstag die 400mio aus den USA knacken und ist auf bestem Weg die dritten "Iron Man" und "Captain America"-Streifen mit über 410mio zu überholen.
Auch "Homecoming" hält sich gut, dürfte 325-330mio aus den USA und dank China, sowie Japan zwischen 850-880mio weltweit enden.
Hier nochmals ein Hinweis auf die Comicwahl 2017, würde mich über eure Teilnahme freuen!

Währenddessen ist der chinesische Film "Wolf Warrior 2" im Heimatland auf dem besten Weg zwischen $850mio-1Mrd. einzuspielen, was absoluter Wahnsinn ist und zeigt wie viel Potenzial in diesem Markt herrscht. Der bisher erfolgreichste Film in China, "The Mermaid", spielte 550mio ein, nun wird dieser Rekord beinahe verdoppelt, nur eineinhalb Jahre später!

Gut möglich dass in ein paar Jahren ein chinesischer Film "Avatar" als weltweit erfolgreichsten Film überholen wird, und das mit den Einnahmen aus nur einem Land! surprised
...oder eines der vier "Avatar"-Sequels, bedenkt man wie Populär der erste Teil im damals mickrigen China-Markt bereits war. Glaube nicht dass einer der vier Nachfolger weltweit unter 2Mrd. rutschen wird mit China im Rücken.

ChrisGenieNolan
DetectiveComics
Geschlecht | 06.08.2017 | 17:49 Uhr06.08.2017 | Kontakt
Jonesi

Ich war am Wochenende über in der Heimat, am Bodensee und war mit Freunden ins Kino. Ich wollte lieber dunkirk anschauen. Aber nein und nööööö. Die war Alle für Valerian. Hah. Am Ende haben wir das beruhig, das wir drinnen war. Was für fette Enttäuschung und Fehlbesetzung von Casting. Geschweige von das Drehbuch. So kennt man luc besson nicht...


1
2