Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mein Filmtagebuch...
Batman gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Batman (1989)

Ein Film von Tim Burton mit Michael Keaton und Jack Nicholson

Meine Wertung
Ø MJ-User (22)
Mein Filmtagebuch
Batman Bewertung

Batman Inhalt

Batman ist als kein Superheld im engeren Sinne ist. Im Gegensatz zu anderen verfügt er über keinerlei Superkräfte, hat aber diverse technische Hilfsmittel zur Verfügung. Der kommerzielle Erfolg des ersten Films "Batman" aus dem Jahr 1989 führte zu diversen Nachfolgern. Es sei erwähnt, das Jack Nicholson seine Paraderolle als Gegenspieler Joker in diesem Teil hatte. "Batman Forever" 1995, "Batman & Robin" 1997 und 2005 "Batman Begins" folgten, wobei der letzte Teil die Anfänge des Helden beschreibt.

Doch je bunter die Reihe wurde, desto kritischer wurden die Filme betrachtet, auch die Schauspielerwechsel von Michael Keaton über Val Kilmer und George Clooney hielten das Publikum nicht bei Laune. Erst mit dem Teil "Batman Begins" wagte man einen düsteren Neuanfang unter der Regie von Christopher Nolan mit Christian Bale in der Hauptrolle.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Batman und wer spielt mit?

OV-Titel
Batman
Format
2D
Box Office
411,35 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".
Filmreihe ansehen
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
5 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
31.08.2022 20:55 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 7.218 | Reviews: 48 | Hüte: 334

So, hab nun auch endlich mal den alten Batman geschaut.

Hmmmh der Film war schon recht gewöhnungsbedürftig. Man sieht ihm sein Alter an, im Vergleich mit heute ist das alles nix. Kulissen, Effekte etc. Selbst die Schauspielerei. Klar Nicholson war gut, aber auch nur generell betrachtet. Ich fand seinen Charakter zu übertrieben komisch teilweise und dieser komische Mund erst...Keaton war ok, nicht der Batman, wie ich ihn mir vorstelle. Der Vibe des Films war generell nicht so, wie ich es haben will. Zu komödiantisch, nicht wirklich düster und ernst, da hat es auch an der passenden Atmosphäre und Spannung gefehlt. Atmosphäre war zwar auch da, aber ebenfalls nicht die, die ich mir bei so einem Film vorstelle. Hat auch alles teilweise nicht authentisch gewirkt. Und man hat gemerkt, dass vieles an Sets gefilmt wurde und so hat der Film zu klein gewirkt.

Die Story war ganz nett, aber den Joker einzuführen und am Ende gleich wieder zu killen, fand ich blöd. So eine Verschwendung.

Der Soundtrack war ok. Aber kommt bei weitem nicht an den Soundtrack der DKT oder dem DCEU ran.

Der Film hat halt auch das Pech, dass ich ihn als letzten gesehen habe und mit den Nachfolgefilmen vergleiche. Da zieht er halt einfach den kürzeren in allen Punkten.

Das überrascht mich nicht wirklich. Ich hatte nie groß Interesse an dem Film und hab ihn eh nur geschaut, weil...naja, Kultfilm halt und für mich als Fan von Comicfilmen auch irgendwie ein "Muss".

Für die damalige Zeit sicherlich ganz groß, aus der heutigen Sicht meiner Augen ein übertrieben komisch wirkender Film, der nicht so ist, wie ich mir einen Batman-Film vorstelle und der mich nicht genug überzeugen kann. Ich hab ihn nun gesehen, kann ihn abhaken, erneut sehen aber vermutlich nicht.

Dennoch bin ich neugierig auf die Fortsetzung, die ich mir vlt. schon morgen ansehen werde.

Meine Bewertung
Bewertung

Schlangen...warum ausgerechnet müssen es Schlangen sein?

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
23.09.2021 21:36 Uhr | Editiert am 23.09.2021 - 21:38 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 16.008 | Reviews: 171 | Hüte: 567

Moviejones hatte die Doku zwar schon in einem Artikel erwähnt, diese ist allerdings so informativ, dass sie meiner Meinung nach (noch) mehr Aufmerksamkeit verdient hat. Denn es geht dort nicht nur um einen Einzelfilm, sondern auch um das Hollywood der letzten 30 Jahre insgesamt. Daher hier nochmal separat von mir.

Eine 25-minütige WB-Dokumentation über die Entstehung und den Einfluss von Tim Burtons "Batman". Durch dessen Erfolg habe Hollywood erkannt, dass man mit dem Verfilmen populärer Marken (Comics, Bücher, Freizeitparks, ...) inklusive des vorher miteinkalkulierten Merchandises leicht viel Geld einnehmen kann.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
15.07.2019 19:56 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.865 | Reviews: 71 | Hüte: 513

Für damalige Verhältnisse die wohl beste Comicverfilmung überhaupt, doch heute ist die 89er-Version nur noch okay. Die Atmosphäre und die schauspielerischen Leistungen sind klasse, auch Michael Keaton gefällt mir gut, aber vor allem Jack Nicholson macht einfach Spaß. Allerdings wirken die 126 Minutne leider auch ziemlich langatmig und stellenweise passiert mir zu wenig. Bei Blade Runner 2049 hat mich die Langatmigkeit überhaupt nicht gestört, aber hier mag ich das komischerweiße garnicht. Ich finde ihn heute noch ganz okay bis gut, aber mehr auch nicht.

7/10 Punkte - Geringer Wiederschauwert

Meine Bewertung
Bewertung

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
Kool-Batman : : Moviejones-Fan
05.04.2019 12:38 Uhr
0
Dabei seit: 04.04.19 | Posts: 172 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Für mich sind die beiden Tim Burton Filme die besten Batman Verfilmungen.

Meine Bewertung
Bewertung
MJ-Pat
Avatar
Batman76 : : Moviejones-Fan
03.02.2018 21:44 Uhr
0
Dabei seit: 12.12.11 | Posts: 1.079 | Reviews: 0 | Hüte: 87

Für mich immer noch DER Batman- Film meiner Kindheit. Damit fing mein Batman- Fansein an.

"With great power comes great responsibility!"

"To boldly go, where no one has gone before!"

"Bei der Macht von Grayskull, ich habe die Zauberkraft!"

Forum Neues Thema
AnzeigeN