Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Mein Filmtagebuch...
Knowing - Die Zukunft endet jetzt gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Knowing - Die Zukunft endet jetzt (2009)

Ein Film von Alex Proyas mit Nicolas Cage und Rose Byrne

Kinostart: 09. April 2009122 Min.FSK12Action, Thriller
Meine Wertung
Ø MJ-User (9)
Mein Filmtagebuch
Knowing - Die Zukunft endet jetzt Bewertung

Knowing - Die Zukunft endet jetzt Inhalt

Professor Ted Myles begleitet seinen kleinen Sohn Caleb auf ein Schulfest, in dessen Verlauf eine Zeitkapsel geborgen wird, in der Briefe ehemaliger Schüler des Jahres 1958 deponiert sind.

Auch Caleb erhält einen Brief aus der Vergangenheit, doch zu seiner Enttäuschung enthält sein Umschlag nur einen Zettel voller offensichtlich wahlloser Ziffernfolgen. Die eine fatale Bedeutung haben, wie Ted bald herausfindet: Die meisten Zahlen stehen in Zusammenhang mit Desastern und schweren Unfällen der Vergangenheit. Doch es sind auch einige dabei, die sich auf Ereignisse beziehen, die noch gar nicht geschehen sind ...

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Knowing - Die Zukunft endet jetzt und wer spielt mit?

OV-Titel
Knowing
Format
2D
Box Office
183,26 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
3 Kommentare
Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
31.08.2019 11:37 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 1.077 | Reviews: 21 | Hüte: 78

Silencio:

"Trinkspiele, die einfach nur auf "Warum?" basieren, sind mit Nic Cages Output Ende der 00er bzw. Anfang der 10er Jahre eine gefährliche Sache."

Dabei habe ich auf den echten Leberkiller in dieser Kategorie lediglich angespielt: Nic Cages glorreiches Wicker Man Remake... Kaputtlachen oder kaputtsaufen, das sind die Optionen tongue-out

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
31.08.2019 11:12 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 1.648 | Reviews: 47 | Hüte: 165

MB80:
Trinkspiele, die einfach nur auf "Warum?" basieren, sind mit Nic Cages Output Ende der 00er bzw. Anfang der 10er Jahre eine gefährliche Sache. Möchtest du wirklich verantworten, dass hier leicht beeindruckbare Leser auf dich hören könnten?
Liebe beeinflussbare Leser: nicht auf Onkel MB80 hören, das war nur ein Spaß. Eure Leber wird es euch danken. Ihr wollt ja nicht als Voll-Alkis am Bahnhof enden!

"I know writers who use subtext... and they are all cowards."

Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
31.08.2019 00:15 Uhr | Editiert am 31.08.2019 - 11:16 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 1.077 | Reviews: 21 | Hüte: 78

Nicolas Cage ist ein harter Hund, ob Cenobites auf einem Motorrad oder einfach Frauen, die ihm nicht das Fahrrad leihen wollen, er behält die Oberhand. Aber im Kampf gegen Proyas plumpe Regie, unglaubwürdiges CGI Feuer und eine Nonsens Handlung zieht er klar den Kürzeren. Dürfte ein klasse Trinkspiel abgeben, jedesmal wenn man „Warum?“ in Richtung des Bildschirms schreit muss ein Kurzer runter... Nicht die versprochene Totalkatastrophe, aber sinnlos, spannungslos und dröge.

Meine Bewertung
Bewertung

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

Forum Neues Thema