AnzeigeN
AnzeigeN
Mein Filmtagebuch...
Inferno gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Inferno (2016)

Ein Film von Ron Howard mit Tom Hanks und Felicity Jones

Meine Wertung
Ø MJ-User (8)
Mein Filmtagebuch
Alle 4 Trailer

Inferno Inhalt

Robert Langdon folgt Hinweisen, die ihn geradewegs auf die Spur des großen italienischen Dichters und Philosophen Dante führen. Zu Beginn erwacht er in einem Krankenhaus im italienischen Florenz, ohne sich daran erinnern zu können, was in den letzten Tagen passiert ist. Die Ärztin Sienna Brooks versucht ihm zu helfen, sein Gedächtnis aufzufrischen. Gemeinsam reisen sie quer durch Europa, im Wettrennen gegen die Zeit. Es gilt, eine tödliche Verschwörung zu vereiteln, die die ganze Welt betrifft...

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Inferno und wer spielt mit?

OV-Titel
Inferno
Format
2D/3D
Box Office
220,02 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".
Zur Filmreihe Dan Brown gehören ebenfalls Das verlorene Symbol, The Da Vinci Code - Sakrileg (2006) und Illuminati (2009).
Filmreihe ansehen
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
6 Kommentare
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
26.10.2021 10:45 Uhr | Editiert am 26.10.2021 - 10:48 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 10.451 | Reviews: 43 | Hüte: 669

Nach den Maze Runner-Sichtungen könnte man fast meinen, dass ich mich an die Zeiten des Corona-Lockdown zurücksehne, denn auch Inferno hat Themen die man während der Pandemie diskutiert als elementaren Handlungskern. Als Thriller funktioniert Inferno dabei genauso gut wie die zwei Vorgänger: Sakrileg und Illuminati. Und trotzdem springt der Funke nicht wirklich rüber, was man schon daran merkt, dass der Film einfach so beiläufig erschien und verschwand und eine Verfilmung weiterer Bücher bisher nicht mehr zur Sprache kam. Während die Vorgänger Dan Browns Werke schnell an Bekanntheit gewinnen ließen, ist dies mit Inferno nicht so. Mir persönlich fehlt schon im Buch der "schockierende" Aufhänger um Religion, Geheimbünde und Geschichte. Ja, auch Inferno bietet eine Schnitzeljagd und die Kunst kommt ebenfalls vor - der gesamte Plot wirkt aber arg konstruiert. Langdon schaut sich ein Kunstwerk an und läuft/reist zum nächsten Ort, wobei man sich fragen kann: Warum agierte der Schurke so arg kompliziert? Überhaupt: Schurken! Die Bücher Brown wollen uns verwirren und es gibt immer schockierende Twist, was schon in den ersten 2 Verfilmungen vorkam. Diesmal wirkt es aber übertrieben und zu sehr gewollt - dadurch ja fast schon vorhersehbar. Im Buch profitierte man davon, dass Langdon keine Erinnerungen hat und deshalb vieles anders wahrnimmt - im Film kann man einen Tom Hanks aber natürlich nicht einfach "mitlaufen" lassen. Und so entscheidet man sich dann auch beim Finale für den "feigen" bzw. langweiligen Weg, klassisch Hollywood. Aber auch ohne Mut um den Film bisschen Erkennungsmerkmale zu geben.
Hans Zimmer begleitet die hektische Schnitzeljagd dann auch mit einem nervenaufreibendem Score, erst am Ende schafft er es bisschen für Gänsehaut zu sorgen, bleibt aber auch hier hinter den Vorgängerfilmen zurück.

Alles in allem ein spannend inzenierter Thriller mit vielen tollen Locations und Settings. Problematisch bleibt eher die Buchvorlage, wobei man dann beim Finale sich leider zu wenig traut. Für Brown-Fans trotzdem ein Muss und für einen unterhaltsamen Abend genau das Richtige. Leider werden Diskussionen wie bei den Vorgängern jedoch fehlen - hier liefert das Buch durch sein kontroverses Ende besser ab.

Meine Bewertung
Bewertung
MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
18.04.2020 16:57 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 7.024 | Reviews: 45 | Hüte: 333

Siehe mein Kommentar zum 2. Teil...

Meine Bewertung
Bewertung

My dog stepped on a beeee

Avatar
StevenKoehler : : Hobbit
30.05.2019 15:49 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 1.319 | Reviews: 174 | Hüte: 4

"Inferno" ist ein toller Film geworden, der viele Rätsel, wie die Vorgänger aufgibt, die nach und nach gelöst werden. Die Inszenierung ist sehr gut und die Story ist Perfekt. Er ist spannend erzählt und er schafft es diese über den ganzen Film aufrecht zu erhalten. Des Weiteren haben wir eine sehr starke schauspielerische Leistung, die glaubhaft an den Zuschauer vermittelt worden ist. Die Special Effects sind recht gut gelungen, aber hätten besser sein können. Die Ideen, die in diesem Werk zu sehen sind, haben mir sehr gut gefallen. Was mir noch positiv aufgefallen ist, dass man den Streifen während der gesamten Story nicht vorhersehen konnte. Der Zuschauer erlebt einige Überraschungen. Was ich mir gewünscht hätte, dass man auch Bezug zum ersten und zweiten Teil nimmt. Des Weiteren fand ich das Moderne in diesen Film etwas Fehl am Platz, denn die Reihe reizt, dass sie auch mit historischen Materialien arbeitet. Ansonsten ist es ein gut gelungener Film geworden und kann Ihnen "Inferno" weiter empfehlen.

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
16.10.2016 23:14 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.678 | Reviews: 176 | Hüte: 586

Komme grade aus der OV-Vorstellung und lasse mich natürlich nicht Lumpen ein kleines Feedback zu geben (kleinere Spoiler für Kenner des Romans):

Der Film ist wie bereits Illuminati rasant inszeniert, spannend und folgt der Langdonschen Schnitzeljagd konsequent und ohne ausgesprochene Längen. Zu Beginn wirkt der Film etwas wie ein schlechter Drogentrip, im weiteren Verlauf folgt er dann solide dem Plot des Romans. Die Darsteller machen ihren Job durch die Bank alle gut bis sehr gut, Ausfälle sind hier nicht zu vermerken. Musikalisch hat Inferno mit Zimmers Score eine gute Untermalung, die vor allem im großen Finale einmal mehr seine Klasse beweist. Neben einiger kleinerer Längen und einiger Rückblenden die gerne hätten geringer ausfallen dürfen ist der größte Kritikpunkt für mich das Ende gewesen. Der Roman hatte ein gelungenes, provokant-konsequentes Ende und war vielleicht das mutigsten Finale das Brown bisher geliefert hat. Hier wurde zugunsten typischer Hollywood-Konventionen wie bereits bei Illuminati unerklärlicherweise das Ende verändert, sodass ich als Kenner des Romans etwas unzufrieden entlassen wurde. So bleibt es ein guter Thriller, ein unterhaltsamer Trip wie bereits der Vorgänger, der Sakrileg immer noch in die Tasche steckt, aber an einigen Stellen signifikant krankt. So reicht es für wohlwollende 7/10 und einen spannend-unterhaltsamen Abend.
"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
MovieHunter87 : : Moviejones-Fan
16.10.2016 08:37 Uhr
0
Dabei seit: 15.10.16 | Posts: 13 | Reviews: 8 | Hüte: 0

Meine Meinung steht fest » Hier ist meine "Inferno" Kritik

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
Dagimaus : : Moviejones-Fan
17.09.2016 23:45 Uhr
0
Dabei seit: 17.09.16 | Posts: 7 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Tom Hanks ist ein großartiger Schauspieler! Das Buch habe ich auch schon verschlungen, freue mich riesig auf diesen Film.

Forum Neues Thema
AnzeigeY