Anzeige
Mein Filmtagebuch...
The LEGO Movie 2 gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

The LEGO Movie 2 (2019)

Ein Film von Mike Mitchell mit Chris Pratt und Elizabeth Banks

Meine Wertung
Ø MJ-User (11)
Mein Filmtagebuch
Alle 6 Trailer

The LEGO Movie 2 Inhalt

Die Helden von Bricksburg müssen ihre geliebte Stadt retten, denn fünf Jahre sind vergangen, seit alles super war, und die Bürger sehen sich einer gewaltigen neuen Bedrohung gegenüber: DUPLO-Invasoren aus dem Weltraum, die alles schneller zerlegen, als sie es wiederaufbauen können. Um sie zu besiegen und die Harmonie im LEGO-Universum wiederherzustellen, müssen Emmet, Lucy, Batman und ihre Freunde ferne, unerforschte Welten bereisen, darunter eine seltsame Galaxie, in der alles ein Musical ist. Ihr Mut, ihre Kreativität und ihre Meisterbauer-Fähigkeiten werden auf die Probe gestellt, und es wird sich zeigen, wie besonders sie wirklich sind.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von The LEGO Movie 2 und wer spielt mit?

OV-Titel
The LEGO Movie 2 - The Second Part
Format
2D/3D
Box Office
191,31 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ohne Altersbeschränkung".
Filmreihe ansehen
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
5 Kommentare
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
16.10.2020 14:05 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.594 | Reviews: 35 | Hüte: 529

Nach The Lego Movie Teil 1 war ich ja leider nicht so ganz begeistert wie so viele andere. Fakt ist, dass die Lego-Filme mit 2 unterschiedlichen Sichtweisen gesehen werden. Erwachsene lieben die Anspielungen und Kreativität, welche für Kids oftmals unverständlich sind. Die Kids lieben die bunten Bilder, Musik und Witze, welche für Erwachsene jedoch oftmals zu hektisch und plump sind. Deshalb war ich sehr skeptisch ob eine Fortsetzung wirklich nötig war. Auch wenn The Lego Batman Movie mir als Batman-Fan sogar besser gefiel als der erste Film, so war das Produkt Lego an sich bereits ausgereizt. Dies ist auf jedenfall auch bei The Lego Movie 2 so, wirklich Neues wird nicht mehr geliefert und wenn man fies ist, könnte man sagen, dass Teil 2 eine ähnliche Handlung aufweist wie Teil 1. Trotzdem war die Fortsetzung an sich besser erdacht als befürchtet und hatte sicherlich seine Daseinsberechtigung. Gerade Geschwister werden sich in der Handlung wiederfinden, wo vor allem wieder einige Anspielungen für Lacher sorgten.
Die Witze und Lego als zentraler Inhalt sind jedoch repititativ, zudem wurde nochmals mehr gesungen (mit schwachen Songs), weshalb das Thema leider bereits jetzt (Ninjago hab ich noch nicht gesehen) ausgelutscht ist.

Teil 1: 3,5 bis 4 Hüte
Teil 2: 3 - 3,5 Hüte
Batman Movie: 4 Hüte

Was mich leider immer wieder aus dem Film warf: Der Fakt wenn die Figuren wie schon in Teil 1, außerhalb der Imagination der Kinder, von selbst agieren und sich selbst bewegen. Wenigstens machte man sich diesmal auch darüber lustig, trotzdem wird hier die Grenze zwischen Realität, Imagination und echtem Fantasy zu vermischt .

Meine Bewertung
Bewertung
MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Hisoka
15.10.2020 11:05 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 4.591 | Reviews: 27 | Hüte: 238

Eine eigentlich gute Fortsetzung, die es aber nicht unbedingt gebraucht hätte. Trotz dass ich den ersten Teil super finde, war mein Interesse an Teil 2 sehr gering und ich habe ihn nur geschaut, weil er seit kurzem auf Netflix ist.

Die Story fand ich nicht sonderlich interessant und spannend, die meiste Zeit war ich desinteressiert und hätte lieber was anderes gemacht. Immerhin gab es zum Ende hin wieder ein paar tolle Momente und auch der "Twist", dass die Bösen gar nicht böse sind , hat mir gefallen.

Die Charaktere waren ja größtenteils dieselben, waren sympathisch und haben sich etwas weiterentwickelt. Die neuen Charaktere waren ok.

Die Animationen haben mir gefallen wie auch der (teilaber nervige) Soundtrack.

Wirklich lustig fand ich den Film leider nicht. Emotional fand ich ihn auch kaum, nur am Ende ein bisschen.

Insgesamt also eine gute Fortsetzung, aber "nur" ein solider Film in meinen Augen. Muss ich auch nicht noch mal sehen, dann lieber Teil 1 oder Lego Batman.

Meine Bewertung
Bewertung

#FuckCorona!!!!!!!!!!!!!!!

Avatar
StevenKoehler : : Hobbit
24.12.2019 22:02 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 1.273 | Reviews: 174 | Hüte: 4

"The LEGO Movie 2" hat mir insgesamt gut gefallen. Ich bin froh, dass er bei der Story nicht den offensichtlichsten Verlauf genommen hat, sondern noch die kurze bekommt. Wie man das erklärt hat, ist an sich schlüssig. Was mir nicht so gut gefallen hat, waren so manche Song. Ich sage nur Ohrwurm, der nicht wirklich ein Ohrwurm ist. Den Text habe ich ehrlicherweise schon wieder vergessen. Auch das man die Texte eingedeutscht hat, hätte meiner Meinung nach nicht Not getan. Die Story ist an sich schön und ist auch unterhaltsam. So manche Witze wurden eingebaut, über die man schön beherzt lachen kann.

Die Animation hat mir im Großen und Ganzen gefallen, nur hätte man so manches ruckartige vermeiden können, wenn man in der Legowelt ist. Das man das besser machen kann, hat der Film sich selbst bewiesen. Die musikalische Begleitung ist an sich gut, aber wie schon erwähnt, hätten man so manche Songs nicht gebraucht. Die Kamera ist in der realen Welt und in der Legowelt sehr gut. In der realen Welt hat man auch keine bombastischen Einstellungen und die Kamera bewegt sich dort nicht, aber wie man das eingefangen hat, hat mir gut gefallen.

"The LEGO Movie 2" ist eine schöne Fortsetzung geworden. Man kann ihn sich anschauen und er kann die Erwartungen, die der Trailer gegeben hat, erfüllen.

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
23.07.2019 07:43 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 1.157 | Reviews: 8 | Hüte: 28

Ich habe mir den Film am 22. Juli 2019 angeschaut. (Mein Filmtagebuch)

War der erste Teil noch ein echter Spaß, ist das hier eher "ernüchternd".

Meine Bewertung
Bewertung
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
10.02.2019 21:36 Uhr | Editiert am 10.02.2019 - 21:58 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 13.314 | Reviews: 148 | Hüte: 472

"The Lego Movie" empfinde ich persönlich als geistigen Nachfolger der "Toy Story"-Trilogie, es ist ein Film voller Magie, Fantasie und Kreativität wie aus meiner Kindheit, in der ich gerne mit Legos gespielt habe. Ein Film, der trotz seines Humors letztendlich mit einer emotional-dramatischen und gesellschaftskritischen Geschichte auftrumpft. "The Lego Movie 2" knüpft daran nahtlos an, besser hätte man den ersten Teil für mich nicht fortsetzen können.

Zum Einen strotzt der Film ebenso vor kreativen und verspielten Einfällen, popkulturellen Anspielungen und einem überragendem Humor für Jung und Alt, Mike Mitchell adaptiert als Regissuer die Handschrift von Phil Lord & Chris Miller (hier nur Drehbuchautoren und Produzenten) perfekt, zum Anderen führt "The Lego Movie 2" die Handlung des Vorgängers klug und sinnvoll weiter.

Im Zentrum des Handlung steht der Konflikt zwischen dem mittlerweile pubertierenden Jungen aus Teil 1 und seiner kleinen, noch kindlichen Schwester, die beide mit den Legos spielen wollen. Lord & Miller setzen sich dabei einerseits mit dem Älter Werden, dem Übergang von der Kindheit in die Pubertät und dem damit einhergehenden Verlust kindlicher Fantasie und Magie auseinander, zum Anderen geben sie einen ziemlich treffenden Einblick in das Leben und die Liebe unter Geschwistern. Streitereien kommen immer mal wieder auf, an deren Ende dann jedoch Versöhnung und Vergebung als Liebesbeweis stehen.

Darüberhinaus lassen Lord & Miller wie schon im Vorgänger Gesellschaftskritik in ihre Geschichte einfließen, indem sie hier zwei bisher parallel existente Gesellschaften mit festen Werten und Traditionen zeichnen, die nun miteinander konfrontiert werden, sich gegenseitig als zu radikal, befremdlich und andersartig empfinden und sich deswegen bekriegen. Überlebensfähig in einer gemeinsamen Welt sind beide Gesellschaften allerdings nur, wenn sie sich gegenseitig akzeptieren, in einen ideologiekritischen Diskurs miteinander treten, Kompromisse eingehen und daraus als gestärkte Einheit hervorgehen. Es ist aktuell nicht alles super, aber man kann versuchen, einen Weg zu finden, der dorthin führt.

P.S.: Der Abspann ist wie üblich bei Lord & Miller erneut ein kreativer Augenschmaus!

Meine Bewertung
Bewertung

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Forum Neues Thema
Anzeige