Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mein Filmtagebuch...
Blade Runner gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Blade Runner (1982)

Ein Film von Ridley Scott mit Harrison Ford und Rutger Hauer

Meine Wertung
Ø MJ-User (22)
Mein Filmtagebuch
Blade Runner Bewertung

Blade Runner Inhalt

“Blade Runner“ zählt zu den vielen Meisterwerken von Ridley Scott. Der Film erschien 1982 und gilt auch heute noch als Meilenstein der Science Fiction.

Los Angeles im November 2019: gesprochen wird „Cityspeak“, eine Mischung aus Englisch, Chinesisch, Deutsch, Spanisch und weiteren Sprachen. Die Tiere sind fast ausgestorben und nur als teure, künstliche Wesen zu erhalten. Ein besseres Leben auf fernen Planeten wird versprochen, Welten, die durch so genannte „Replikanten“ erschlossen worden sind. Da diese von Menschen äußerlich nicht mehr zu unterscheiden sind, jedoch über weit größere Kräfte verfügen, hat man ihre Lebensdauer auf vier Jahre begrenzt. Den Replikanten ist es unter Androhung der Todesstrafe verboten, die Erde zu betreten. Für die Durchsetzung dieses Verbotes, sind die „Blade Runner“ verantwortlich. Einer von ihnen war Rick Deckard (Harrison Ford). Als eine Gruppe Replikanten der Serie Nexus-6 auf der Erde landet, wird Deckard reaktiviert, um diesen, seinen letzten Auftrag auszufüllen. Doch als er sich in die Replikantin Rachael (Sean Young) verliebt, beginnt Deckard an der Rechtmäßigkeit seines Auftrags zu zweifeln.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Blade Runner und wer spielt mit?

OV-Titel
Blade Runner
Format
2D
Box Office
32,87 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab sechzehn Jahren".
Zur Filmreihe Blade Runner gehört ebenfalls Blade Runner 2049 (2017).
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
35 Kommentare
Avatar
Nothing-is-Written : : Moviejones-Fan
20.01.2021 23:49 Uhr
0
Dabei seit: 04.01.21 | Posts: 30 | Reviews: 1 | Hüte: 7

@Raven13

Wie gerne würde ich dir dafür meine Blade Runner Box mit der deutsch untertitelten Doku zur Verfügung stellen...

Es tut jedenfalls gut, wenn ich in meiner Haltung verstanden werde. Blade Runner ist für mich eine Herzensangelegenheit. Ich hoffe, das merkt man einigermaßen. Ich habe Blade Runner in den letzten 7 Jahren bestimmt ein dutzend mal angeschaut. Das ist wirklich ein Film, den ich mir selbst im wahrsten Sinne erarbeitet habe. Ich kann die hier geschilderten Eindrücke sehr gut nachempfinden. Beim ersten Schauen war ich ebenfalls kurzzeitig enttäuscht von der Langatmigkeit und bin dann kurz darauf eingeschlafen. Beim zweiten Mal gelangweilt gewesen, ob der gedrückten Stimmung. Bem dritten schauen verwirrt und erstaunt bezüglich der technischen Apparaturen oder der ausschweifenden Szene in der Bar mit der Schlangenfrau (die übrigens nicht von ungefähr an die Tanzeinlage der Maschinenfrau aus Metropolis erinnert)... Irgendwann hat sich für mich daraus ein faszinierendes Ganzes erschlossen und ich saß erstaunt, ja gebannt vorm Fernseher. Das ist ein Film, bei dem ich es wirklich bereue, ihn bisher nicht auf der großen Kinoleinwand gesehen zu haben.

Ist das schwierige Kost? Eigentlich nicht. Zumindest Auf dem ersten Blick nicht. Aber es wird zu einer, je mehr man sich in diese Welt hineindenkt und sie auf unsere Realität zurückbezieht. Wie das Denken selbst ist dieser Film imstande größere Kreise zu ziehen, wenn man ihn ernstnimmt und genau studiert, was alles andeutungsreiches dort vonstatten geht bzw. mitgeteilt wird.

Der Prozess des Sehens, Erkennens und und verstehens wird bei diesem Film, wie bei kaum einem anderen agitiert. Das fängt mit dem bildschirmfüllenden Auge direkt zu Beginn an, dessen Iris von Flammen flankiert wird, während es die nächtliche Skyline betrachtet (wessen Auge ist es nun eigentlich? Rachels? Deckards? Roys? Niemand bestimmten? :scornsmile . Von da aus geht es weiter mit den spannungsreichen Hell-Dunkel-Kontrasten der Interieurs und der smog-verregneten Straßen. Brillen, Fotografien, Monitore, die Lichtgestaltung an sich... all das ist mit einer unglaublichen Metaphorik aufgeladen. Altehrwürdige Mythen um Prometheus und Frankenstein lassen ebenfalls grüßen, wenn man sie auf die modernen Sklaven bezieht, die gegen ihr Schicksal aufbegehren. Dazu die Vermischung von Kulturen, Stilen, Sprachen... schlussendlich sogar der Menschen.

Seit dieser vielfältigen Gedanken und Eindrücke, die ich zu diesem Film hege, schaue ich manchmal auch nur Ausschnitte oder Videoschnipsel des Films. Und sei es nur um den sphärischen Klängen von Vangelis zu lauschen.

Kleiner Tipp dazu:

https://youtu.be/hMd5_DcLNdE

@RedBull

Ich habe bisher die drei geläufigsten der mir bis dahin fünf bekannten Versionen angesehen. Dass es sogar acht davon geben soll, wusste ich gar nicht.

Deine geniale Szenenanalyse eines doppelten Turing-Tests von Replikant zu Replikant durch Tyrell kam mir dabei jedoch nie in den Sinn. Das macht die Idee der Fragesituation von Rachel und Deckard noch viel verzwickter, weil Deckard gar nicht weiß, dass er getestet wird und Tyrell dieses Geheimnis einfach für sich behält. Damit ist er nicht nur ein Jäger, sondern auch ein Testsubjekt...

"I have been watching my life. It’s right there. I keep scratching at it, trying to get into it. I can’t." "MAD MEN" S02E12: THE MOUNTAIN KING

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
20.01.2021 22:01 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 3.340 | Reviews: 31 | Hüte: 328

@ Nothing-is-Written

Gut geschrieben! Hut!

Danke für den Tipp mit der Doku. Mal sehen, ob ich mal reinschaue. Leider ist die auf Englisch, und damit komme ich nicht so gut klar.

Avatar
Nothing-is-Written : : Moviejones-Fan
20.01.2021 21:51 Uhr | Editiert am 20.01.2021 - 21:56 Uhr
1
Dabei seit: 04.01.21 | Posts: 30 | Reviews: 1 | Hüte: 7

@Raven13

Ich kann dir hier nur beipflichten. Blade Runner ist wie ein kompliziertes aber eindrucksvolles Kunstwerk. Der Ruf von Klassikern macht es neuen ZuschauerInnen nicht immer leicht und beschwert den Zugang dazu leider oft, weil man ja denkt "Das muss dir jetzt aber als Filmfan gefallen" bzw. "Was ist daran so eindrucksvoll?

Mit jedem Mal erkennt man mehr von der künstlerischen Leistung und der Passion, die dahintersteckt. Es ist nicht die Story, es ist das gesamte Setting mit seiner Oppulenz, das einen irgendwann einfach nur staunen lässt. Dieser Aha-Effekt will allerdings mit einiger Mühe und offenem Geist erkämpft werden. Das ist kein klassisches Blockbuster-Kino, wo man einfach die besten Szenen zitieren kann. Es ist eine Reflexion des Sehens und Denkens. Besonders in Bezug auf die technischen Apparaturen, die bis zur Kreation von tier- und menschenähnlichen Organismen reichen. Tranceartig und zugleich gemächlich fühlt sich das Tempo an.

Jedes Detail dieser Welt ist wichtig. Ich kann dazu übrigens sehr die Dokumentation Dangerous Days empfehlen. Da kommen irrsinige Details um die Entstehungsgeschichte zutage. Mit welchen kreativen Einfällen man beispielsweise die Szenen im Bradbury Building derart dreckig und lebensfeindlich gestaltet hat, ist schon echt spannend zu hören. Oder Edward James Olmos Rolle des Gaff mit seiner zunächst merkwürdig anmutenden Sprache und Sprechweise. Das hat alles Hand und Fuß und wurde akribisch von allen kreativen Parteien umgesetzt.

Zur Sichtung dieses Beitrags würde ich allerdings erst nach mehrmaligen Sehen anraten. Dadurch findet man schon den richtigen groove und entwickelt dazu eigene spannende Gedanken.

"I have been watching my life. It’s right there. I keep scratching at it, trying to get into it. I can’t." "MAD MEN" S02E12: THE MOUNTAIN KING

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
20.01.2021 20:29 Uhr | Editiert am 20.01.2021 - 22:03 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 3.340 | Reviews: 31 | Hüte: 328

@ felkel1982

Du musst den Film mehrmals schauen, dann wirst du den Kultstatus und evtl. verstehen. Nach der ersten Sichtung habe ich den Kultstatus auch nicht verstanden und fand den Film nur mittelmäßig. Mit jeder Sichtung gefiel und gefällt mir der Film besser. Und mit jeder Sichtung offenbart der Film mehr Details und "Geheimnisse". Bei dem Film steckt viel "zwischen den Zeilen".

MJ-Pat
Avatar
felkel1982 : : Moviejones-Fan
20.01.2021 18:22 Uhr
0
Dabei seit: 20.06.15 | Posts: 180 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Ich habe mir den Film am 17. Januar 2021 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Kann den Hype bzw, Kult nicht verstehen

Meine Bewertung
Bewertung
MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
10.10.2020 17:48 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 5.078 | Reviews: 31 | Hüte: 273

@TiiN

Ah ok. Dann werde ich mir bei der nächsten Sichtung den mal ganz und in Ruhe durchlesen.^^

Dein Zuhause ist dort, wo jemand an dich denkt.

Avatar
TiiN : : Pirat
10.10.2020 17:31 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 6.190 | Reviews: 132 | Hüte: 352

Ja genau den meinte ich. Bin mir aber nicht ganz sicher, habe den Film länger nicht gesehen.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
10.10.2020 16:40 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 5.078 | Reviews: 31 | Hüte: 273

@TiiN

Meinst du ganz am Anfang der Text? Den hab ich kaum gelesen, da er in Englisch war und nicht übersetzt wurde.^^

Dein Zuhause ist dort, wo jemand an dich denkt.

Avatar
TiiN : : Pirat
10.10.2020 16:31 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 6.190 | Reviews: 132 | Hüte: 352

@FlyingKerbecs
Leider wurde auch nicht mal aufgeklärt, was ein Blade Runner überhaupt ist.


Gibt es am Anfang nicht eine kurze Einleitung wo das erklärt wird?
So oder so deckt sich deine Meinung zu diesem Film inetwa mit meiner.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
10.10.2020 15:55 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 5.078 | Reviews: 31 | Hüte: 273

@Raven13

Danke für deine Erklärung und den Link. smile

Ob ich den Film noch mal sehen werde, kann ich aktuell noch nicht sagen. Ist eher weniger was für mich gewesen.^^ Aber da ich ihn gekauft habe, hab ich zumindest nun jederzeit die Gelegenheit für ne Zweitsichtung. tongue-out

Dein Zuhause ist dort, wo jemand an dich denkt.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
10.10.2020 15:16 Uhr | Editiert am 10.10.2020 - 15:19 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 3.340 | Reviews: 31 | Hüte: 328

@ FlyingKerbecs

Freut mich, dass du ihn dir endlich angesehen hast.

Deine Einschätzung spiegelt in etwa auch meine damalige Einschätzung nach meiner ersten Sichtung wider. Ich kann dir nur wärmstens ans Herz legen, ihn dir öfter anzuschauen. Blade Runner ist ein Film, der mit jeder Sichtung besser wird, weil man mit jeder weiteren Sichtung mehr von der Story und dem Hintergrund erfasst und man dadurch immer mehr versteht. In dem Film befindet sich sehr viel "zwischen den Zeilen", das man erst später sehen kann.

"Leider wurde auch nicht mal aufgeklärt, was ein Blade Runner überhaupt ist."

Diese Aussage beweist, was ich eben sagte: Mehrmals schauen! laughing

Im Grunde ist ein Blade Runner eine Art Jäger speziell für flüchtige Replikanten, die ihrem Zweck entkommen wollen, nämlich der Sklaverei durch ihre Erschaffer. Die Blade Runner sind eine Spezialeinheit der Polizei.

Lies dir mal das hier durch, ist gut geschrieben:

https://www.wattpad.com/87743485-traktat-des-blade-runners-was-ist-ein-blade-runner

"Blade Runner 2049 werde ich zeitnah auch sehen, vlt. auch schon heute oder morgen, oder dann halt nächstes WE, je nach dem, in welcher Stimmung ich bin.^^"

Ich bin sehr gespannt auf deine Meinung! Viel Spaß bei dem Film! wink

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
10.10.2020 11:35 Uhr | Editiert am 10.10.2020 - 11:37 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 5.078 | Reviews: 31 | Hüte: 273

Final Cut

Nun hab ich Blade Runner endlich gesehen. Ein weiterer Kultfilm, den ich verreiße? Nein.^^

Ich fand den Film ganz ok.

Der Cast war sehr gut und die Charaktere waren ok. Der Soundtrack hat mir sehr gefallen und die Cyberpunk-Welt ebenso. Atmosphärisch war der Film ebenfalls gut und die Effekte waren nicht schlecht. Leider fand ich die Story nicht gerade interessant und spannend, manche Handlungen etwas komisch, das Finale z.B. war verrückt, weswegen ich den Film insgesamt nur solide fand. Leider wurde auch nicht mal aufgeklärt, was ein Blade Runner überhaupt ist.

Aber dass der Film damals bzw. mit der Zeit zu einem Kultfilm geworden ist, kann ich dennoch nachvollziehen.

Blade Runner 2049 werde ich zeitnah auch sehen, vlt. auch schon heute oder morgen, oder dann halt nächstes WE, je nach dem, in welcher Stimmung ich bin.^^

Meine Bewertung
Bewertung

Dein Zuhause ist dort, wo jemand an dich denkt.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
27.08.2020 21:19 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 5.078 | Reviews: 31 | Hüte: 273

@luhp92

Ah ok danke. Volle Kontrolle hört sich gut an.^^

Die originale Version gibt es auch nirgendwo, ich hab zwischenzeitlich mal nachgeschaut. Weder bei Netflix, noch bei Amazon oder Google. Bei letzteren beiden gibt es den Final Cut zum Kaufen oder Leihen, also werd ich den schauen müssen. Die Frage hätte ich mir also sparen können. tongue-out

Dein Zuhause ist dort, wo jemand an dich denkt.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
27.08.2020 20:33 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 13.696 | Reviews: 151 | Hüte: 487

@FlyingKerbecs

Der Final Cut ist auf jeden Fall die Version, bei der Ridley Scott vollkommene Kontrolle inne hatte. Andere Versionen als den Final Cut kenne ich selbst nicht.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
27.08.2020 08:06 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 5.078 | Reviews: 31 | Hüte: 273

Hey Leute, ich will mir nun endlich mal Blade Runner ansehen.

Welche Version ist eMn besser, die originale oder der Final Cut?

Um Spoiler zu vermeiden, hab ich jetzt mal nicht die bisherigen Kommentare hier gelesen, wo man darüber evtl. schon gesprochen hat.^^

Dein Zuhause ist dort, wo jemand an dich denkt.

Forum Neues Thema
Anzeige