Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mein Filmtagebuch...
The French Dispatch gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

The French Dispatch (2021)

Ein Film von Wes Anderson mit Bill Murray und Benicio Del Toro

Kinostart: 21. Oktober 2021108 Min.FSK12Drama, Komödie, Romantik
Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
The French Dispatch Bewertung

The French Dispatch Inhalt

Das amerikanische Magazin "The French Dispatch" ist ein Ableger der Zeitung Liberty, Kansas Evening Star, dessen Redaktion sich in der fiktiven französischen Stadt Ennui-sur-Blasé befindet. Gegründet wurden der Evening Star und der French Dispatch von Arthur Howitzer Jr., der das Magazin 50 Jahre lang leitete und nun verstorben ist. Seine Angestellten erinnern sich an Howitzer zurück und vier große Geschichten, die in der Zeitung veröffentlicht wurden, werden zum Leben erweckt: Der im Gefängnis sitzende Maler Moses Rosenthaler findet in seiner Wärterin Simone Muse und Model. Die Reporterin Lucinda Krementz beginnt eine Affäre mit dem Revoluzzer Zeffirelli und zweifelt an ihrer journalistischen Integrität. Ein radelnder Reporter schreibt Reiseberichte aus den schlimmsten Ecken der Stadt, und als der Sohn des Kommissars entführt wird, kann ihn nur der Koch retten...

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von The French Dispatch und wer spielt mit?

Drehbuch
OV-Titel
The French Dispatch
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
4 Kommentare
Avatar
eli4s : : Moviejones-Fan
27.10.2021 19:06 Uhr | Editiert am 27.10.2021 - 19:16 Uhr
0
Dabei seit: 22.02.12 | Posts: 2.541 | Reviews: 31 | Hüte: 104

@Cineast

guter Tipp - leider zu spät. Wobei man das bei Wes A. erwarten könnte. Ich bin ja nicht der größte Fan von ihm, eher so ein Hit & Miss Ding. Tatsächlich trifft das, was du beschreibst, ganz gut zu.

Wie schon bei Grand Budapest verliert sich Anderson erstmal in den Details des Formats. Das Erzähltempo ist extrem hoch - so hoch, dass ich Schwierigkeiten hatte, mitzuhalten. Das andere Problem ist, dass ich die hübsch verpackten Stories - abgesehen vielleicht von der mit Benicio Del Toros Künstler - nicht sonderlich interessant fand.

Bezeichnend schien mir die Szene, in der der Chefredakteur bei der Geschichte mit dem Koch sowas sagt wie "Das ist der beste Teil der Geschichte, den können wir nicht rauslassen". So einen Teil hätte der Film vielleicht auch gebraucht - ein Herzstück.

Ich weiß nicht, ob es einfach zu viel war, um den Film zu erfassen und da noch viel mehr drin ist. Vielleicht auch zum Journalismusverständnis selbst oder Storytelling generell. Könnte man sich nochmal ransetzen... vielleicht... oder auch nicht.

Hat mich, abgesehen von individuellen Elementen, die natürlich oft ganz kreativ umgesetzt sind, leider eher kalt gelassen.

MJ-Pat
Avatar
CINEAST : : ReReleaser
23.10.2021 17:55 Uhr | Editiert am 23.10.2021 - 17:58 Uhr
0
Dabei seit: 17.11.09 | Posts: 1.788 | Reviews: 7 | Hüte: 69

@eli4s

Ich bin gespannt, was du sagst..

Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass du etwas kritischer mit ihm ins Gericht gehen wirst als ich es tue. Ist einer dieser Filme, wo man nach 5 min. im Grunde schon weiß, ob das für einen passt oder nicht. Wer sich bei Tenet am Tempo und "zu hektisch, um alles greifen zu können" gestört hat, wird es auch hier tun.

Daher kleiner Tipp, versuche nicht alle Dialoge und Bilder vollends gleichzeitig aufnehmen zu wollen, das wird nicht klappen. Die Grundstory sollte man bestenfalls vorher schon kennen (gespoilert werden kann man faktisch nicht), damit man zu Beginn nicht völlig verloren geht und dann nicht zu sehr versuchen jeden gesprochenen Satz decheuffrieren zu wollen - man kommt auch so durch - und mehr genießen...

Viel Spaß!

- CINEAST -

Avatar
eli4s : : Moviejones-Fan
22.10.2021 07:53 Uhr
0
Dabei seit: 22.02.12 | Posts: 2.541 | Reviews: 31 | Hüte: 104

@cineast

Klingt super, auch wenn wes anderson für mich immer hit and miss war, bin ich gespannt. Morgen vermutlich.

MJ-Pat
Avatar
CINEAST : : ReReleaser
21.10.2021 23:04 Uhr | Editiert am 22.10.2021 - 00:11 Uhr
0
Dabei seit: 17.11.09 | Posts: 1.788 | Reviews: 7 | Hüte: 69

Ich habe mir den Film am 21. Oktober 2021 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Seit Ewigkeiten mal wieder - überraschend - am Veröffentlichtichungstag im Kino gewesen und mal wieder ein richtiges Highlight gesehen.

Gleichzeitig scheinen sie im Filmgeschäft, neben dem immer wieder gleichaussehenden Blockbuster-Massensalats-Abkommen, mittlerweile noch zu einer weiteren unausgesprochenen Übereinkunft, diesmal unter renommierten Filmemachern, gekommen zu sein:

Die Filme werden in erster Linie VON uns Filmemachern gemacht und erst in zweiter Instanz FÜR die Zuschauer. Was Tarantino mit OUATIH, Nolan mit Tenet und Villeneuve mit Dune vorgemacht haben, vollzieht Wes Anderson mit The French Dispatch in Reinform.

The French Dispatch ist im Grunde ein Best-Of dessen, was Andersons Filmographie bisher ausgemacht hat und gleichzeitig an überbordendem Wahnsinn von cineastischem Einfalls- und Ausstattungsreichtum kaum zu überbieten. Im Sekundentakt fliegen einem hier hochgestochene, geflügelte Wortakrobatiken um die Ohren, reiht sich eine irrwitzige Kamerafahrt an den nächsten skurrilen Schwenk, übertreffen sich die verschiedenen Stil-, Farb- und Sprachwechsel gegenseitig im bedeutungsschwangeren untermalen von verschiedenen Szenerien und geben sich fast mehr bekannte Darsteller, die Klinke in die Hand, als Crewmitglieder im Abspann auftauchen...sodass man unmöglich alles fassen, greifen und verstehen kann, was einem hier in gerade mal 105 Min serviert wird.

Ein wahres Wunderwerk an Kinokunst, dass einen beim ersten Mal schauen mit Sicherheit arg überfordern, aber genauso begeistern kann. Jede weitere Sichtung wird diesen Streifen unweigerlich noch unterhaltsamer für einen selbst und mit Sicherheit auch immer reichhaltiger in seiner Aussagekraft werden lassen!


Kein Anderson-Film für Einsteiger in seine Filmographie und nichts für reine Unterhaltungsgucker...dafür aber für Kino- (und Printmedien) -liebhaber und Genießer!

Hoher Unterhaltungswert! Hoher Wiederschauwert!

Klare Empfehlung!

Meine Bewertung
Bewertung

- CINEAST -

Forum Neues Thema
Anzeige