Fast & Furious - Hobbs & Shaw

News Details Kritik Trailer Galerie
Das zukünftige Team Hobbs?

Aha! Was die "Hobbs & Shaw"-Cameos fürs Sequel bedeuten

Aha! Was die "Hobbs & Shaw"-Cameos fürs Sequel bedeuten
1 Kommentar - Di, 20.08.2019 von R. Lukas
"Fast & Furious - Hobbs & Shaw" hat uns mit einer Menge Fragen zurückgelassen, die einer Antwort bedürfen. Insbesondere betreffen sie die prominenten Cameos und den geheimnisvollen Schurken...
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Aha! Was die "Hobbs & Shaw"-Cameos fürs Sequel bedeuten

438,7 Mio. $ hat Fast & Furious - Hobbs & Shaw bislang eingefahren, und es wird ja noch mehr. Das sollte doch für ein Sequel langen! Alles im Lot also? Fast.

Im Vorfeld hatte Co-Autor Chris Morgan verkündet, der "Justice for Han"-Forderung der Fans werde Genüge getan, was Michelle Rodriguez (als Letty Ortiz nicht Teil des Spin-offs) sauer aufstieß. Sie sei schon von Anfang an dabei, lange bevor Morgan dazugekommen sei, und er habe absolut nichts mit dieser Geschichte und ihrem weiteren Verlauf zu tun, twitterte sie aufgebracht. Gegen Fast & Furious - Hobbs & Shaw an sich hat Rodriguez aber nichts, wie sie umgehend nachschob.

Ansonsten ist wohl wirklich alles im Lot. Mit den Cameos wurden nicht nur wir Zuschauer überrascht, sondern auch die Weichen für die Zukunft gestellt. Dwayne Johnson bestätigt es: Ziel sei es, dass die Cameo-Stars - also Ryan Reynolds als Agent Locke, sein Deadpool 2-Kumpel Rob Delaney als Agent Loeb und Kevin Hart als Air Marshal Dinkley - in einem neuen, zukünftigen Abenteuer das Team um Luke Hobbs verstärken. Auch wenn wir uns vorstellen könnten, dass Hobbs, Deckard Shaw (Jason Statham) und Hattie Shaw (Vanessa Kirby) das Haupttrio bleiben.

Das Ende von Fast & Furious - Hobbs & Shaw lässt jedenfalls vieles offen, allen voran die Identität des "Direktors", des mysteriösen Vorgesetzten von Bösewicht Brixton (Idris Elba) und Chefs des Technologiekonzerns Eteon. Er ist immer noch da draußen, ohne dass wir wissen, wer er denn nun ist. Zwar scheint Reynolds ihm seine Stimme geliehen zu haben (auf IMDb wird die Rolle einem gewissen "Champ Nightengale" zugeschrieben, was sein Synonym ist), aber das muss nicht heißen, dass Reynolds ihn später auch spielt. Über die Besetzung wurde laut Regisseur David Leitch nämlich noch nicht final entschieden. Dieses Rätsel am Ende, mit dem namen- und gesichtslosen Eteon-Direktor, findet er perfekt, so, wie es ist - weil im Film schon so viel Story erzählt worden sei, erklärt Leitch. Zudem wollte man uns nicht gleich vor vollendete Tatsachen stellen, was die Fortsetzung angeht.

Aber was ist eigentlich mit diesem Gerücht um Keanu Reeves, bei dem vermutet wurde, er könnte sich als der wahre Oberschurke in Fast & Furious - Hobbs & Shaw entpuppen? Also vielleicht sogar als der Direktor. Stimmte es, oder war es völliger Quatsch? Ersteres ist der Fall! Man habe frühzeitig mit Reeves geredet, gibt Leitch zu, noch bevor das Drehbuch stand. Er habe mit ihm auch während der Dreharbeiten regelmäßig gesprochen und nach Möglichkeiten für einen Auftritt gesucht. Allerdings habe er sichergehen wollen, dass es ein echtes Versprechen für etwas Größeres in der Zukunft wäre, nicht nur eine Stunt-Casting-Rolle.

Als man den Film dann mit all den anderen Persönlichkeiten bevölkert habe, habe man es nicht mehr wirklich gebraucht, obwohl er es gern gesehen hätte. Selbst in der Postproduktion, als er Reeves eine Rohfassung des Films gezeigt habe, seien sie noch am Überlegen gewesen, ob etwas machbar wäre, erzählt Leitch. Er habe jedoch nichts erzwingen wollen, und so seien sie zu dem Schluss gekommen, es sich noch aufzuheben.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

I can only imagine how upset I was to discover this.  #HobbsandShaw @therock #Rebecca

Ein Beitrag geteilt von Ryan Reynolds (@vancityreynolds) am

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

We anchor our @HobbsAndShaw storyline in the relationship between Hobbs and his estranged brothers. One Hobbs brother in particular is very special - my cuz, @romanreigns aka Joe Anoa’i. Our lineage and bloodline goes back generations with great pride and respect for some of the greatest ring warriors of all time. Bad dudes. Johnson Anoa’i Maivia Snuka On set, we kept the intensity, but we were also focused, aware and highly respectful of the men in our family who came before us, sacrificing their blood, sweat & guts for each other all in the name of family and BROTHERHOOD. Much love & respect to Roman and all my brothers in our movie. We made something pretty cool for our audience, our culture and our bloodline. #HobbsAndShaw

Ein Beitrag geteilt von therock (@therock) am

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von therock (@therock) am

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
1 Kommentar
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
28.08.2019 10:46 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 13.012 | Reviews: 145 | Hüte: 463

Also scheint es dann wohl auf einen "Hobbs & Shaw 2" hinauszulaufen.

Nach dem Kinobesuch diskutierten meine beiden Begleiter und ich genau darüber, ob an das offene Ende (der Direktor meint ja sogar, Hobbs würde ihn kennen) in einem weiteren Spin-Off oder in der Hauptreihe angeknüpft wird.

Ryan Reynolds und Rob Delaney muss ich nicht unbedingt wiedersehen, eine Rückkehr von Kevin Hart wäre aber schon ziemlich nice.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Forum Neues Thema