Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Arrow

News Details Reviews Trailer Galerie
Tom Welling nicht dabei

"Arrow"-verse-Crossover: Muss auch ohne "Smallville" gehen + Amell zum Crossover (Update)

"Arrow"-verse-Crossover: Muss auch ohne "Smallville" gehen + Amell zum Crossover (Update)
0 Kommentare - Do, 05.09.2019 von N. Sälzle
Nicht immer entpuppen sich Gerüchte als wahr. Das mussten "Arrow"-verse-Fans nun erneut auf einer Convention erfahren, auf der das "Crisis"-Crossover thematisiert wurde.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
"Arrow"-verse-Crossover: Muss auch ohne "Smallville" gehen + Amell zum Crossover

++ Update vom 05.09.2019: Viel haben wir in den vergangenen Wochen über das Arrow-verse-Crossover Crisis on Infinite Earths gehört. Auch Oliver Queen-Darsteller Stephen Amell äußerte sich mehrfach zu den bevorstehenden Ereignissen und seiner persönlichen finalen Staffel. Für Arrow wird die kommende Saison schließlich die letzte sein.

Wie reagierte also Amell, als er die Inhaltsbeschreibung des Crossovers las? Tja, das enthielt er der Twitter-Gemeinde natürlich mal wieder nicht vor. Besonders viel verraten wird zwar nicht, aber immerhin scheint er überwältigt zu sein. Wenn das nicht vielversprechend ist.

 

 

++ News vom 04.09.2019: Die Spekulationen zum Crisis on Infinite Earths-Crossover überschlagen sich und das wird wohl auch noch eine Weile so weitergehen. Erst ab Dezember steht das Arrow-verse-Highlight auf dem Programm. Man dürfte bis dahin also noch einige Gerüchte aufgabeln - ob wahr oder falsch.

Als falsch stellten sich während des vergangenen Wochenendes die Gerüchte heraus, Smallville-Star Tom Welling würde in dem Mega-Crossover-Event in Erscheinung treten und erneut Clark Kent spielen - damit nur eine von vielen weiteren Versionen des Multiversums ersichtlich wird.

Während der Fan Expo sagte er, dass egal, über welche Crisis-Sache die Fans reden würden, dies nicht geschehen würde. Es tue ihm leid, die Zuschauer zu enttäuschen. Nachdem Welling scherzte, sein Kollege Michael Rosenbaum sei hingegen dabei, klärte der auf, dass er ebenfalls nicht im Crisis on Infinite Earths-Crossover mit von der Partie sei. Zudem räumte er mit dem Gerücht auf, dass dieser Auftritt überhaupt geplant war. Mit ihnen jedenfalls hätte nie jemand darüber gesprochen.

Wie die Darsteller feststellten, hätten sie keine Ahnung, um was es ginge, wenn sie online über das Crisis-Crossover gesprochen würde. Sie wüssten nichts.

Ein Trostpflaster bleibt den Arrow-verse-Fans immerhin. Zum einen kehrt Tyler Hoechlin zurück, um Clark Kent / Superman zu spielen, wie wir ihn aus dem Arrow-verse bereits kennen. Zum anderen wird auch Brandon Routh nochmals als Superman in Erscheinung treten. Nachdem er mit Superman Returns nicht so recht abheben sollte, darf er im Crisis on Infinite Earths-Crossover eine Kingdom Come-Version Supermans spielen.

Wenn das Crisis on Infinite Earths-Crossover eines nicht sein dürfte, dann dürfte das unterbesetzt sein. Es bleibt also weiterhin spannend.

Unterstütze MJ
Quelle: ComicBook
Erfahre mehr: #Superhelden, #DCComics
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?