Anzeige
Anzeige
Anzeige

Doctor Who

News Details Reviews Trailer Galerie
"Sex Education"-Star als neuer Doctor

Breaking: Der neue "Doctor Who" ist besetzt! + Beliebtes Duo kehrt zurück! (Update)

Breaking: Der neue "Doctor Who" ist besetzt! + Beliebtes Duo kehrt zurück! (Update)
4 Kommentare - Di, 17.05.2022 von S. Spichala
Nach einem weiblichen Timelord übernimmt nun "Sex Education"-Star Ncuti Gatwa die Titelrolle des zeitreisenden "Doctor Who"!
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!

++ Update vom 17.05.2022: Mit Yasmin Finney (Heartstopper) geht es auch schon weiter. Sie wurde für eine Rolle namens Rose unter Vertrag genommen. Wie es dazu kommt, dass es eine weitere Rose gibt? Diese Frage stellt bewusst provokativ auch Showrunner Russell T Davies in einem Statement, denn eine Rose gab es ja bereits - dargestellt von Billie Piper. Diese Rose war eine Companion der von Christopher Eccleston und David Tennant gespielten Doctoren. Ob zwischen den beiden Charakteren eine Verbindung besteht?

++ Update vom 16.05.2022: Seit etwa einer Woche kennen wir den nächsten Doctor Who-Star, doch zu einem gewissen Grad scheinen sich auch die Gerüchte über eine bestimmte Rückkehr zu bestätigen. Seit Monaten geistert durch das Netz: David Tennant kehrt zu Doctor Who zurück. Jetzt ist die Katze aus dem Sack, der Darsteller ist tatsächlich erneut mit von der Partie.

2023 wird Doctor Who 60 Jahre alt und das muss entsprechend gefeiert werden. Im Schlepptau hat Tennant, der den 10. Doctor spielte, Catherine Tate, die ihre Donna wieder aufleben lässt. Über die genauen Umstände zur Rückkehr des beliebten Duos äußert sich Showrunner Russell T Davies in einem Statement via BBC nicht. Er teaste, dass es sich um eine verlorene Geschichte handeln könne, oder eine Geschichte aus einer Parallelwelt, vielleicht auch um einen Traum, einen Trick oder einen Flashback. Tja, da bleiben vorerst viele Möglichkeiten offen ...

++ News vom 09.05.2022: Der Doctor kann als jeder und jede reinkarnieren - und diesmal kann sich die BPoC-Gemeinde über die Besetzung von Sex Education-Star Ncuti Gatwa als neuer Timelord von Doctor Who Staffel 14 freuen! Erneut frischer Wind für die langlebige ikonische BBC-Sci-Fi-Serie, erneut zudem ein Schotte, wir sind gespannt, wie Gatwa als neuer Timelord so rüberkommen wird.

Gatwa wusste seit Februar bereits von seiner Besetzung, wie er bei den BAFTA Awards verriet, eine ziemliche lange Zeit - Monate, die er nicht darüber sprechen durfte! Hier der Interview-Ausschnitt dazu:

Den Abschied von Jodie Whittaker werden Fans von Doctor Who im Herbst mit ihrem finalen Abenteuer im Special Doctor Who - Legend of the Sea Devils erleben, unten haben wir euch den Teaser-Trailer dazu mit angehängt. Nach dem Abschied von Showrunner Chris Chibnall mit der verkürzten sechs-episodigen Staffel 13 und drei Specials übernimmt bekanntlich Rückkehrer Russell T. Davies wieder das Zepter für die neue Season.

Übrigens, via Comic für den Free Comicbook Day am 7. Mai wird euch auch noch The Fugitive Doctor vorgestellt, mit Jo Martin in der ikonischen Rolle und den frühen Jahren des Zeitreisenden - beziehungsweise hier der Zeitreisenden - mit den zwei Herzen, ebenfalls unten angehängt zu finden mit ihrem Look. Eine Ergänzung zu der Doctor Who-Audio-Spin-off-Serie mit ihr und Sacha Dhawans Master.

Quelle: Twitter BBC
Galerie
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
4 Kommentare
Avatar
ChrisKristofferson : : Moviejones-Fan
10.05.2022 15:03 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.15 | Posts: 496 | Reviews: 0 | Hüte: 5

Also ich hatte überhaupt keinen Schimmer, was "BPOC" heißt. Musste jetzt extra nachschauen.
Ich stimme aber komplett zu, dass solche Meldungen bzw. explizite Erwähnungen mehr spalten als einen - Immerhin sind wir alle einfach Menschen.

@base332: hab mich damals sowieso gefragt wenn man mehr diversität beim doc möchte wieso hat man sich für eine weiße britische frau entschieden... das ist nicht das was ich als diversität verstehe aber nagut xD

Wieso? Sollte bei "Diversität" nicht auch die weiße Hautfarbe inkludiert sein?
Oder darf in einer woken Produktion kein Weißer mehr involviert sein?
Ich halte das für eine sehr bedenkliche Definition von "Diverstität". Auch wenn es von den Meisten wohl tatsächlich so ausgelegt wird.

Avatar
base332 : : Moviejones-Fan
09.05.2022 20:55 Uhr
0
Dabei seit: 26.05.15 | Posts: 244 | Reviews: 0 | Hüte: 1

empfinde die besetzung auch wenn ich ihn eig. nicht kenne als positiv und passend anders als es bei whitaker war

hab mich damals sowieso gefragt wenn man mehr diversität beim doc möchte wieso hat man sich für eine weiße britische frau entschieden... das ist nicht das was ich als diversität verstehe aber nagut xD

diese neumodischen erscheinungsformen zur beschreibung von personen gruppen (BPoC) lehne ich vollkommen ab und bleibe bei dem alt bekannten dunkelhäutig/schwarz man muss nicht alles was man so aufschnappt auch tatsächlich verwenden... xD

naja zurück zum doc
die whitaker ära habe ich auch ausgelassen nach 2-3 folgen war mir das zuviel die PR damals empfand ich als sehr fragwürdig und lehne die idee das der doc weiblich werden kann immer noch ab (ich verbuche das ganze einfach als alptraum des doctors) das ganze ist mal nett ausgedrück doch lediglich den zeitgeist geschuldet und sonst auch nichts

einen wirklichen schritt diversität wäre für mich : wenn man personen castet welche vom rest der welt nicht geacastet werden das schließt dann aber schwarze zu einem gewissen teil aus und schliesst dafür andere ethnien eher ein z.b. inder oder andere im westen recht unter-repräsentierte gruppen
es gibt soviele völker/ethnien auf dieser erde aber konzentriert wird sich im großen nur auf die weiße & schwarze bevölkerung und das ist eben nicht das was ich unter diversität verstehe

Gedanken sind geistige Vögel

Avatar
2Cents : : Moviejones-Fan
09.05.2022 12:30 Uhr | Editiert am 09.05.2022 - 13:25 Uhr
0
Dabei seit: 31.03.22 | Posts: 319 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Wenns schon wieder so losgeht, das " Uh, seht alle her, wir haben einen schwarzen Doctor", das wichtigste ist, dann schwant mir bereits übles. Bei Jodie Whittaker war ja auch bei, "der Doctor ist jetzt eine Frau", schon Schluss mit den guten Ideen. Ncuti Gatwa ist zu wünschen, das es in Zukunft wieder um intelligente Unterhaltung geht und nicht nur um Black lives Matters, LGBTQ und co. Früher einmal hat es Spaß gemacht, den Doctor zu begleiten. Aber bereits zu Capaldi Zeiten wurde das ganze so Moralin-Sauer, das ich damals schon zeitweise ausgestiegen bin. Die Whittaker Jahre habe ich mir zum Großteil erspart. Habe nach zweieinhalb Folgen das Handtuch geworfen, obwohl ich die gesamte erste Staffel mit Whittaker gekauft hatte.

Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse. Und am Ende ist alles für die Katz.

Avatar
doctorwu1985 : : Moviejones-Fan
09.05.2022 01:35 Uhr
0
Dabei seit: 13.09.15 | Posts: 539 | Reviews: 0 | Hüte: 18

"...und diesmal kann sich die BPoC-Gemeinde über die Besetzung von Sex Education-Star Ncuti Gatwa als neuer Timelord von Doctor Who freuen!"

Und ich als Teil der WPoC-Gemeinde freu mich ebenfalls.

Echt, musste so ein Satz sein?

Jedenfalls bin ich gespannt was Gatwa unter Davis abliefert...auch wenn ich insgeheim auf David Tennant rückkehr gehofft hatte.

Forum Neues Thema
AnzeigeY