Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Game of Thrones

News Details Reviews Trailer Galerie
Status anderer "GoT"-Spin-offs unklar

Cogmans "Game of Thrones"-Spin-off gestorben - bleiben noch drei

Cogmans "Game of Thrones"-Spin-off gestorben - bleiben noch drei
0 Kommentare - Do, 25.04.2019 von N. Sälzle
Gleich fünf "Game of Thrones"-Spin-offs ließ HBO schreiben. Eines davon erhielt grünes Licht für den Piloten. Ein anderes wurde nun für tot erklärt.
Cogmans "Game of Thrones"-Spin-off gestorben - bleiben noch drei

Die Dreharbeiten für den Piloten des ersten Game of Thrones-Spin-offs starten in wenigen Wochen, doch es bleibt die Frage, was aus den anderen Pilotideen wird. Insgesamt fünf davon sollen ja entwickelt worden sein, einschließlich des Piloten von George R.R. Martin und Jane Goldman, an dem aktuell gearbeitet wird.

Für die anderen vier wurde die Luft damit dünner - und es wird offenbar auch aktiv ausgesiebt. In einem Artikel vom Hollywood Reporter, der sich Autor und Co-Executive Producer Bryan Cogman widmet, erklärt dieser, dass sein Game of Thrones-Spin-off nicht umgesetzt werden wird. HBO habe sich dazu entschieden, einen anderen Weg einzuschlagen, so Cogman.

Die verbliebenen drei Pilotideen erwähnt Cogman nicht, weshalb unklar ist, ob HBO auch diese vollständig verworfen hat oder ob die eine oder andere durchaus noch den Sprung ins Fernsehen schaffen könnte. Es ist aber natürlich auch gut möglich, dass Cogman schlichtweg nichts von den anderen Piloten weiß, da sie ihn direkt ja nicht betreffen.

Cogman sieht die Sache sportlich. Im September schloss er einen exklusiven Deal mit Amazon und bezeichnet den Tod seines Game of Thrones-Spin-offs als Abschied von der Welt von Game of Thrones.

Mit Westeros habe er abgeschlossen. Er werde diese Welt gewiss vermissen, aber er freue sich auch, selbst losziehen zu können und sich um seine eigenen Projekte kümmern zu können - mit all dem, das er gelernt habe.

Bekanntermaßen startete Cogman bei Game of Thrones als Assistent für David Benioff und D.B. Weiss. Später stieß er zum Autorenteam und wurde Co-Executive Producer. Ihm verdanken Fans Episoden wie "Vom Feuer geküsst", "Der Gebrochene", "Sturmtochter" und "Ein Ritter der Sieben Königslande".

Erfahre mehr: #Fantasy, #Trauer
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?