Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Game of Thrones

News Details Reviews Trailer Galerie
Benioff und Weiss erneut in der Kritik

Sie hatten keine Ahnung: "Game of Thrones"-Schöpfer gestehen Fehler ein

Sie hatten keine Ahnung: "Game of Thrones"-Schöpfer gestehen Fehler ein
15 Kommentare - Mi, 30.10.2019 von N. Sälzle
Eigentlich hatten sie keine Ahnung, was sie tun, gestehen die "Game of Thrones"-Schöpfer während des Austin Film Festivals ein. Und ernten erneut eine Menge Kritik.
Sie hatten keine Ahnung: "Game of Thrones"-Schöpfer gestehen Fehler ein

Völlig ahnungslos seien sie gewesen, räumten die Game of Thrones-Schöpfer David Benioff und Daniel Brett Weiss ein. Während des Austin Film Festivals sprachen sie über ihre Arbeit für die Serie und der Twitter-Account Needle & Pen hielt per Live-Tweets fest, was die beiden von sich gaben.

Das, so sei vorweg gesagt, kam nicht bei jedem gut an, und es scheint, als wäre auch Needle & Pen nicht unbedingt ein Fan dieser Aussagen. Das sollte im Hinterkopf behalten, wer sich jeden einzelnen Tweet des Profils ausführlich vornehmen möchte.

Nichtsdestotrotz erklärte Benioff, nachdem die beiden beschrieben hatten, wie sie ihren Pitch der eher kritischen Carolyn Strauss vorgelegt hätten, dass sie eigentlich keine Ahnung gehabt hätten. Sie seien sehr nervös gewesen, weil sie den Job unbedingt wollten und als dann ein Treffen mit George R.R. Martin folgte, wollte dieser natürlich von ihrer Erfahrung im Geschäft wissen. Doch sie hätten nichts vorlegen können, da sie nie zuvor für das Fernsehen gearbeitet hatten. Sie wüssten bis jetzt nicht, wieso er ihnen ihr Lebenswerk anvertraute.

Die Frage stellen sich viele Fans nach der umstrittenen Game of Thrones Staffel 8 gewiss auch, aber blicken wir lieber auf das, was im Panel noch bekannt wurde.

Allein, um die Serie hineinzufinden, hätte es gedauert, so Benioff und Weiss. Bekanntermaßen wurde der Pilot im Nachhinein gehörig abgeändert. Dies sei geschehen, nachdem sie den Piloten unter anderem Craig Mazin (Chernobyl) gezeigt hätten. Die erste Version des Piloten sei ein grundlegender Schreibfehler gewesen. Auch hier räumen sie wieder ein, sich wenig ausgekannt zu haben.

Sie hätten keine Ahnung, weshalb sie sich nach dem kläglichen Scheitern des ersten Piloten weiterhin auf dieses Projekt eingelassen hätten. Ihre Vermutung sei jedoch, dass HBO deshalb weiterhin auf Game of Thrones gesetzt hätte, weil man die Serie bereits im Vorfeld massiv ins Ausland verkauft hätte.

Weiss bezeichnet Game of Thrones als ihre teure Filmschule. Sie hätten vorher zum Beispiel nicht gewusst, wie sie mit Kostümdesignern umzugehen hätten. Und auch die Episoden seien zunächst zu kurz gewesen. Zwei Monate vor Ausstrahlung des Piloten seien sie daher gezwungen gewesen, 100 Minuten zu schreiben und zu drehen, um ihre vertraglichen Verpflichtungen zu erfüllen. Auf diese Weise fügten sie zum Beispiel eine Szene mit Robert (Mark Addy) und Cersei (Lena Headey) hinzu - ehe sie feststellten, dass sie mit den beiden zunächst keine einzige Szene gehabt hätten.

Vom Moderator in diese Richtung gedrängt, gestehen sie, die Charaktere nicht richtig verstanden zu haben. Die zusätzlichen Minuten hätten ihnen dabei geholfen, die Charaktere besser zu verstehen. Weiss verteidigt sich und seinen Kollegen jedoch in der Hinsicht, dass er den Schauspielern gestattet hätte, die Rollen neuzudefinieren. Vor allem Maisie Williams hätten sie Freiheiten eingeräumt und so hätte man begonnen, für die Schauspieler zu schreiben. Das sei gewesen, als wären die Darsteller in ein Haus eingezogen und hätte damit begonnen, es umzudekorieren.

Weitere Details zum Game of Thrones-Panel findet ihr auf Twitter unter dem nachstehenden Link. Dass Benioff und Weiss gerade auch hinsichtlich ihres Star Wars-Aus diskutiert werden, findet ihr in unserer entsprechenden News.

Unterstütze MJ
Quelle: Twitter
Erfahre mehr: #Fantasy
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
15 Kommentare
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
04.11.2019 09:07 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 7.334 | Reviews: 38 | Hüte: 440

@luhp92
Jepp, wurde genügend diskutiert und natürlich kenn ich deinen Standpunkt.
Dein letzter Kommentar las sich allerdings so, als würden die Fans diese Dinge nur kritisieren, da sie sich etwas anderes gewünscht hätten. Der Tod des Nachtkönigs würde kritisiert werden, weil man da irgendwie was episches à la Herr der Ringe erwartete, Jaimes Rückkehr zu Cersei würde kritisiert werden, da die Fans lieber Jaimienne gehabt hätten, Daenerys Charakterwandel hin zur Schurkin und Bran als König würde kritisiert werden, weil man lieber ein happy End mit vielen Baby Danys, Jons und Drachen gehabt hätte.
Es gibt gewiss Leute, die das Ende auch deshalb kritisieren, ist ja z.B. auch der Fall bei Star Wars. Ich denke aber, dass die Mehrheit nicht "beledigt" ist über das "Was", sondern das "Wie". Ansonsten sind wir ja gleicher Meinung.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
03.11.2019 18:47 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.989 | Reviews: 178 | Hüte: 398

@Duck-Anch-Amun und MobyDick

Da kritisierst du jetzt Sachverhalte, die ich gar nicht meinte. Dass Weiss und Benioff die Geschichte zu gehetzt und oft zu holprig zu Ende erzählten, dem hatte ich doch bereits zugestimmt. Unabhängig davon bin ich auf deine genannten Kritikpunkte im Spoilerbereich ja schon damals während der Diskussionen zur Staffel eingegangen, gegen das Meiste davon lässt sich meiner Meinung nach leicht argumentieren oder die Ereignisse lassen sich zumindest anders deuten, sodass sie Sinn ergeben und über Inhalt verfügen. Ich habe jetzt aber keine Lust, das ganze Thema erneut aufzuwärmen, es steht wie gesagt alles bereits im Forum.

Das alles ändert jedoch nicht daran, dass allein die genannten Tatsachen "Der frühzeitige Tod des Nachtkönigs, Jaimes Rückkehr zu Cersei, Daenerys Charakterwandel hin zur Schurkin, Bran als König" an sich bereits kritisiert wurden.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
31.10.2019 11:12 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 7.334 | Reviews: 38 | Hüte: 440

Vielen Dank an alle Hutgeber!

Leider sind dies solche Hüte, die ich nicht mag ^^ Würde lieber nicht meckern und komplett zufrieden sein (wobei ich denke mal immer noch mit Staffel 8 leben kann), anstelle Hüte einsammeln aufgrund einer negativen Kritik ^^

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
30.10.2019 11:28 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 4.761 | Reviews: 74 | Hüte: 317

luhp:

Habe gerade leider recht wenig Zeit, mich direkt um die Antworten zu kümmern, aber Ducks Aussagen stimme ich zu, also auch von mir ein Hut dorthin - husch husch :-)

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
Kothoga : : Moviejones-Fan
30.10.2019 09:08 Uhr
0
Dabei seit: 05.03.17 | Posts: 722 | Reviews: 0 | Hüte: 19

@Duck-Anch-Amun

Sehr gute Zusammenfassung, Hut dafür! Benioff und Weiss sind in der letzten Staffel schlicht und ergreifend größenwahnsinnig geworden. Style over Substance hieß dann nur noch das Motto. Wer weiß ob da nicht schon bereits das Interesse von Disney da war und das in deren Köpfen gespukt hat. Anders ist das nicht zu erklären...

Avatar
DrGonzo : : Drachenzähmer
30.10.2019 08:24 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 866 | Reviews: 0 | Hüte: 21

Also so wie ich das sehe hatten sie vor der ersten Staffel keine Ahnung, aber zum Ende hin haben sie dann wohl auch nicht dazu gelernt.

@Duck-Anch-Amun "schöne" Zusammenfassung der größten Probleme. Das ist mir einen Hut wert.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
30.10.2019 07:58 Uhr | Editiert am 30.10.2019 - 08:43 Uhr
5
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 7.334 | Reviews: 38 | Hüte: 440

@luhp92
Naja, deine Spoiler haben insgesamt doch auch damit zu tun, dass dies in den letzten zwei Staffeln zu gehetzt und drehbuchtechnisch oft mit der Brechstange erzählt wurde. Natürlich gibt es auch die Leute die gerne ein anderen Ende gehabt hätten oder gewissen Dingen scheinbar mehr Priorität gaben als es die Macher sahen. Aber all deine Punkte resultieren daraus, dass den Machern nach 3 Folgen Staffel 8 plötzlich auffiel, dass sie nur noch 3 Folgen haben.

- Tod des Nachtkönigs: Man baut nicht 7 Staffeln einen Schurken auf um es dann in einer Folge so enden zu lassen. Die Idee dahinter, dass der Mensch das eigentliche Grauen in der Welt ist kann ich ja noch verstehen, aber was ist mit der Idee hinter dem Nachtkönig an sich? Was war sein Plan? Worauf hat er so lange gewartet? Wo ist die gesamte Symbolik hin verschwunden? Weshalb kann er alles um dann plötzlich der größte Depp zu sein? Mich erinnert es daran was gewesen wäre, wenn Thanos in Endgame durch einen anderen Schurken ersetzt worden wäre.
- Auch Jaimes Rückkehr ist kein Problem und passend zum Charakter. Aber nicht wenn man so viele Staffeln damit verschwendet aus ihm einen Helden zu machen. Zudem hätte er eine Folge zuvor sterben müssen, durch den Auftrag seiner Schwester, wenn sie nicht irgendwie The Invisible Bronn damit hätte beauftragt. Und musste das mit Brienne tatsächlich sein? So wirkt es nur als wäre seine Schwester eben besser in der Kiste gewesen.
- Zu Danys Entwicklung hab ich mich genug ausgekotzt. Da reicht es nicht wenn man alle 5 Folgen mal einen kleinen Hinweis reinschmeißt. Da hast du vielleicht nicht so ein Problem damit, da du neben den Büchern alles über GoT verschlungen hast, aber letztendlich fehlt da quasi ne komplette Staffel Entwicklung oder eben eine schwarze Einblende mit der Schrift "6 Months later"
- Bran als König ist nicht das Problem, sondern dass es miserabel umgesetzt wurde. Tyrion wurde zum Depp in der letzten Staffel, weshalb hört überhaupt noch jemand auf ihn? Wer kennt die Geschichte von Bran? Nur Tyrion, aber dessen Gespräch mit ihm wurde einfach NICHT gezeigt. Und durch die unbefriedigte Nachtkönig-Situation wurde auch aus Bran eher ne Nebenfigur.
- All diese Dinge, welche die Fans kritisieren, sind nicht nur auf Grund der Erwartungen kritisiert worden, sondern weil vieles einfach zu plötzlich kommt. Es reicht nicht Danys Wahnsinn damit zu erklären, weil man dies mal 2 Staffeln zuvor in Meeren zeigte - unter komplett anderen Voraussetzungen. Man macht nicht 2 großartige Schurken in einer Staffel zunichte um einen Neuen aufzubauen. Und man macht aus Bran nicht den König, wenn man nicht mal richtig weiß weshalb alle anderen dem zustimmen. Davon abgesehen sind seine erste Amtshandlungen ein neuer Rat mit zwielichtigen Figuren und dem Schenken eines Reiches an seine Schwester! Wir haben also 8 Staffeln gesehen, dass sich nichts ändern wird...wow.

Also man kann Benioff und Weiss in Schutz nehmen, aber meiner Meinung nach haben sie sich komplett verrannt. Und es ist nicht das Was, sondern das Wie, weshalb der Unmut herrscht. Ich denke der Großteil ihrer Ideen zum Ende der Geschichte ist großartig. Wenn dies aber zu plötzlich geschieht und ehrlicherweise null Sinn ergibt, dann muss man dies kritisieren.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
29.10.2019 19:41 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.989 | Reviews: 178 | Hüte: 398

@MobyDick

Der frühzeitige Tod des Nachtkönigs, Jaimes Rückkehr zu Cersei, Daenerys Charakterwandel hin zur Schurkin, Bran als König.

Da gab es Einiges, was vielen Fans auch unabhängig von der Umsetzung überhaupt nicht gefiel.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
29.10.2019 18:01 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 4.761 | Reviews: 74 | Hüte: 317

TiiN, MB80 und luhp:

Das was MB80 sagt und

Viele Zuschauer beklagen sich, dass sich die Finalstaffel nicht so entwickelte, wie sie es sich vorstellten.

Dast stimmt nicht ganz, folgendes dafür umso mehr

Die vernünftige und berechtigte Kritik bezieht sich aber nur darauf, dass dies in den letzten zwei Staffeln zu gehetzt und drehbuchtechnisch oft mit der Brechstange erzählt wurde.

Dünyayi Kurtaran Adam
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
29.10.2019 17:24 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.989 | Reviews: 178 | Hüte: 398

Wenn ich das richtig verstehe, geht es hier nur um Staffel 1?

Dann hat das mit den späteren Staffeln ja überhaupt nichts zu tun, wird von "Kritikern" (so möchte ich die Leute eigentlich gar nicht nennen) lediglich aufgebauscht und ist darüberhinaus noch mehr Jammern aus hohem Niveau als zuvor.

@TiiN
Es geschieht nichts Verrücktes, wer die Serie aufmerksam schaut bzw. geschaut hat, dem werden zig Hinweise auf die Handlungs- und Charakterentwicklung in der letzten Staffel aufgefallen sein. Zumal mit einer ähnlichen Entwicklung auch in den Büchern zu rechnen ist. Viele Zuschauer beklagen sich, dass sich die Finalstaffel nicht so entwickelte, wie sie es sich vorstellten. Die vernünftige und berechtigte Kritik bezieht sich aber nur darauf, dass dies in den letzten zwei Staffeln zu gehetzt und drehbuchtechnisch oft mit der Brechstange erzählt wurde.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
29.10.2019 17:21 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 1.159 | Reviews: 24 | Hüte: 82

TiiN:

Schade, halts mal im Hinterkopf, ist nämlich echt interessant (und witzig). Aber wenn du auf die 44 Min. keine Lust hast, dann bestimmt auch nicht auf Teil 2, der ist 70 Min. lang tongue-out

Aber hier die Kurzfassung: Was über 6 Seasons mehr oder weniger akribisch aufgebaut wurde, wurde in den letzten zwei, besonders der letzten, ganz hektisch abgearbeitet, und diverse Charaktere mussten eine Menge "Stupid Pills" nehmen, damit die Plot Points "funktionieren".

Da, "GoT" in einem Satz, voila!

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
29.10.2019 17:15 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 4.883 | Reviews: 117 | Hüte: 214

@MB80

Ich habe keine Angst vor Spoiler weil mir diese Serie ziemlich egal ist. Aber ich habe keine Lust auf 44 Minuten YouTube Videos. Trotzdem danke smile

Avatar
MisfitsFilms : : Poppy
29.10.2019 17:03 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 1.943 | Reviews: 0 | Hüte: 63

Was dort gesagt und auf Twitter nieder geschrieben wurde, bestätigt meine Erfahrung nach den ersten vier Staffeln, warum die Serie in meinen Augen nicht der große Wurf ist, und nicht den Hype wert ist.

Darum zucken meine Augen immer, wenn ich irgendwo lese "der GOT Nachfolger" oder "neues Futter für GOT Fans" laughing

Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
29.10.2019 16:41 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 1.159 | Reviews: 24 | Hüte: 82

TiiN:

“Aber kann mir einer kurz erzählen, was es mit diesem Ende in Staffel 8 auf sich hat?“

Sorry, das sind zwei Satzhälften die nicht zusammen passen ;)

Aber wenn du keine Angst vor Spoilern hast... This:

https://m.youtube.com/watch?v=hys_m3BPTS8

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
29.10.2019 16:32 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 4.883 | Reviews: 117 | Hüte: 214

Ich habe keine einzige GoT Folge gesehen und mein Interesse ist auch nicht so groß daran. Aber kann mir einer kurz erzählen, was es mit diesem Ende in Staffel 8 auf sich hat? War das wirklich so verrückt?
Ich erinner mich daran wie die Leute damals über How I Met Your Mother gemeckert haben.

Forum Neues Thema