Anzeige
Anzeige
Anzeige

Dragonball

News Details Reviews Trailer
Einer der größten aller Zeiten

Er schenkte uns "Dragon Ball": Akira Toriyama im Alter von 68 Jahren verstorben

Er schenkte uns "Dragon Ball": Akira Toriyama im Alter von 68 Jahren verstorben
10 Kommentare - Sa, 09.03.2024 von F. Bastuck
Anime- und Manga-Fans sind heute weltweit in Trauer, denn der Schöpfer von "Dragon Ball", Akira Toriyama, ist überraschend im Alter von 68 Jahren verstorben.

Er gehörte zu den größten seines Fachs und war eine Schlüsselfigur dabei, Mangas und Anime auch weit über Japan hinaus bekannt und beliebt zu machen: Akira Toriyama. Wie die offizielle Dragonball-Seite heute bekannt gab, ist der beliebte Mangaka im Alter von 68 Jahren verstorben.

Toriyama starb am 1. März an einem akuten subduralen Hämatom. Die Beerdigung fand bereits im Kreise der engsten Angehörigen statt. Für viele Fans weltweit dürfte diese Meldung ein Schock sein. Toriyama zählt zu den beliebtesten und bekanntesten Mangaka der Welt.

Vor allem das Dragonball-Franchise verhalf ihm zur Berühmtheit, aber nicht nur ihm. Während in den 80ern sowohl Mangas als auch Anime noch etwas größtenteils rein japanisches war, von dem der Rest der Welt kaum etwas wusste, änderte sich dies ab den 90ern, mit schlagkräftiger Hilfe von Toriyama.

1984 wurden in Japan die ersten Dragonball-Geschichten veröffentlicht und 1986 startete im dortigen Fernsehen der Anime Dragonball. Ab 1989 ging die Serie in Dragonball Z über und lief dort bis 1996. Während der 90er Jahre kam das Franchise schließlich auch zu uns nach Deutschland, wie auch in viele weitere Länder der Welt. Bei uns lief Dragonball gegen Ende den 90er auf RTL2, zusammen mit einigen anderen Anime. Den Durchbruch erlangte das Medium hierzulande schließlich durch die Ausstrahlung von Dragonball Z Anfang der 2000er. Und auch im Rest der Welt sorgte vor allem diese Serie für einen regelrechten Hype in Sachen Mangas und Anime.

Natürlich waren es nicht Toriyama und Dragonball alleine. Auch die damals laufende Pokémon-Serie und einige weitere hatten ihren Anteil daran. Doch Dragonball war dann eben doch etwas mehr, denn hierbei handelte es sich nicht um eine einfache Kinderserie, was zur damaligen Zeit für viele etwas vollkommen Neues war. So waren es nicht nur Kinder, sondern vor allem auch Teenager und junge Erwachsene, die in die Geschichten rund um Son-Goku, Bulma und all die anderen hineingezogen wurden. Deutlich wurde dies zudem durch die deutsche Free-TV-Premiere von Dragonball Z, die fand nämlich nicht im Nachmittagsprogramm statt, sondern erst abends um 19 Uhr. Dragonball machte sowohl das Medium Anime als auch Mangas salonfähig.

Neben Dragonball ist Toriyamas anderes bekanntestes Werk wohl Dr. Slump. Der Manga erschien sogar noch vor Dragonball im Jahr 1980, ein Jahr später folgte der Anime. Und auch im Videospielbereich feierte er Erfolge. So war er mitverantwortlich für die Dragon Quest-Reihe, deren ersten Teil 1986 erschien. Mit Dragon Quest XI erschien 2017 der bislang letzte Teil des japanischen Rollenspiels. Auch am Super Nintendo-Spiel Crono Trigger arbeitete er mit, wo er sogar für seine Kinder eine versteckte Botschaft hinterließ.

2013 kehrte er zu seinem größten Erfolg zurück und baute das Dragonball-Franchise weiter aus. Mit Dragonball Z - Kampf der Götter erschien 2013 ein neuer Kinofilm, der zudem als Startschuss zur neuen Serie Dragon Ball Super fungierte. Es war der Beginn einer neuen Dragonball-Ära, die bis heute andauert. 2022 erschien mit Dragon Ball Super - Super Hero der bislang letzte Kinofilm, der große Erfolge feiern durfte. Zu Dragonball Super erscheint immer noch regelmäßig ein neuer Manga und in diesem Jahr noch soll mit Dragon Ball Daima zudem eine neue Serie an den Start gehen.

Wie es auch im oberen Statement steht, hatte Toriyama viele Projekte in Arbeit und noch einiges vor, war er erreichen wollte. Gerade auch deswegen mag diese Nachricht für viele ein Schock sein, denn er erschien durch seine viele Arbeit noch so lebendig und voller Tatendrang.

Sein Vermächtnis wird bleiben, wie auch die Dankbarkeit so vieler Fans auf der ganzen Welt. Denn für viele von uns wird Dragonball der erste Anime oder der erste Manga bleiben, mit dem wir in Berührung gekommen sind. Danke, Toriyama-San, du wirst für immer unvergessen bleiben.

Erfahre mehr: #Trauer, #Videospiele, #Anime
Horizont erweitern
Was denkst du?
Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
10 Kommentare
Avatar
Lemmy : : Moviejones-Fan
11.03.2024 20:02 Uhr
0
Dabei seit: 15.08.13 | Posts: 460 | Reviews: 0 | Hüte: 12

R.I.P. Akira. Danke, dass du unseinen der besten Mangas, der Welt geschenkt hast.

Avatar
DrGonzo : : Drachenzähmer
11.03.2024 07:58 Uhr | Editiert am 11.03.2024 - 07:59 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 3.053 | Reviews: 0 | Hüte: 131

Danke für alles.

Dragonball begleitet mich seit meiner Kindheit. Ich hatte alle 42 Mangas daheim und hab sie rauf und runter gelesen. Die Serie hab ich "jeden" Nachmittag und Abend auf RTL 2 verfolgt. Zusammen mit Freunden hab ich probiert ein Kamehameha oder eine Genkidama auszuführen. Selbst an der Playstation und am Gameboy hab ich Dragonball gesuchtet. Danke für all die Erinnerungen und besonderen und lustigen Momente und danke für die besten Fights im Manga/Anime Sektor: Goku vs Piccolo jr (Turnier), Goku vs Vegeta (Saiyan Saga) und natürlich die legendäre erste Verwandlung von Son Goku zum Super Saiyajin. Bleibt unvergessen.
Danke für die dramatischste Geschichte: Future Trunks Storyline (bricht mir jedes mal wieder das Herz). Das werde ich nie vergessen, solange ich lebe.

Ruhe in Frieden.

"Fuck the kingsguard, fuck the city, fuck the king."

Avatar
MD02GEIST : : Godzilla Fan #1
11.03.2024 07:48 Uhr
1
Dabei seit: 01.01.13 | Posts: 2.553 | Reviews: 29 | Hüte: 218

Ich war und bin auch noch ein wenig geschockt. Darum erst jetzt meine Nachricht. Ich musste es erstmal verdauen.

Akira Toriyama. Mangaka und Fan. Sein Einfluss auf Deutschland und andere westliche Länder für das weitere Vorankommen populärer japanischer Titel und Franchise hierzulande absolut unverzichtbar.

Ich habe seine Werke auch stets genossen. Seine Charaktere, seine Welten waren und sind von Charme, Dynamik und Passion gezeichnet. Das ist sein Vermächtnis. Auch wenn ich persönlich niemals so richtig DRAGON BALL Fan war und bin, so bin ich doch eines:

Dankbar!

Wenn Toriyama Kaiju einen Cameo-Auftritt machen lies: das war immer ein cooler Moment!

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
Avatar
ferdyf : : Alienator
10.03.2024 17:15 Uhr
1
Dabei seit: 04.02.13 | Posts: 2.669 | Reviews: 7 | Hüte: 93

Son Goku du bist unser Held, nein Akira Toriyama, du bist unser Held. Danke für alles Sensei

Avatar
Shred : : Halbtags-Nerd
10.03.2024 11:31 Uhr
1
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 1.809 | Reviews: 15 | Hüte: 102

Bin auch geschockt. Natürlich waren mir Animes schon vorher vetraut (allen voran Captain Future). Durch meinen jüngeren Bruder kam ich dann aber auch in den Kontakt mit dem DB Kosmos, habe die Bänder gelesen und auch die Serien geguckt. Auch wenn ich DBZ zum Ende hin immer eintöniger fand (noch ein grösserer Gegner, noch stärker, noch gefährlicher...), habe ich die Charaktere doch alle lieb gewonnen.

RIP Akira Toriyama

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
09.03.2024 16:23 Uhr
1
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.945 | Reviews: 184 | Hüte: 615

Als Lebenslanger Dragonball-Fan hat mich diese Nachricht sehr getroffen. Ich war so glücklich, dass er nach dem Dragonball GT "Debakel" mit Dragonball Super wieder in der Welt, die er damals erschaffen hatte, fest etabliert war. Dragonball und Dragonball Z haben meine Kindheit nachhaltig geprägt und zählen noch heute zu meinen Lieblingsserien.

Ich hoffe, er ist bereits bei Meister Kaio und trainiert fleißig oder erzählt sich schlechte Witze. Großartiger Künstler und prägende Gestalt einer ganzen Generation - Möge er in Frieden Ruhen.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
MacFilm : : Moviejones-Fan
08.03.2024 16:26 Uhr
1
Dabei seit: 27.03.14 | Posts: 216 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Akira hat mich damals in der Welt von Manga eingeführt mit sein Dragonball und über Jahre so mein Leben beeinflusst. Natürlich habe ich alle Bänder von Dragonball und noch einige andere. Werde wohl diese noch mal durchlesen. Es wird wirklich ein Verlust. Vor ein paar Jahren Kentarō Miura und nun Akira Toriyama, meine Lienlingszeichner. Ruhe in frieden...

Avatar
DeKay1980 : : Moviejones-Fan
08.03.2024 16:13 Uhr
1
Dabei seit: 12.06.15 | Posts: 362 | Reviews: 0 | Hüte: 14

Ich saß haute in aller Frühe um 5 beim Kaffee, als die Nachricht auf meinem Smartphone aufblinkte. Bin immer noch recht sprachlos.

Sein langjähriger Freund Yuji Horii (Dragon Quest)

schrieb die folgenden rührenden Worte über ihn:

„Ich kann die Nachricht von Herrn Toriyamas plötzlichem Tod noch immer nicht fassen.

Ich kannte Herrn Toriyama seit ich als Autor für Shonen Jump gearbeitet habe und auf Empfehlung meines Redakteurs, Herrn Torishimas, bat ich ihn, Illustrationen für mein Spiel Dragon Quest zu zeichnen.

Das war vor 37 Jahren, seitdem hat Herr Toriyama unzählige faszinierende und wunderbare Charaktere und Monster für die Serie erschaffen. Die Geschichte von Dragon Quest ist voll mit den Figuren von Herrn Toriyama.

Herr Toriyama und der auch verstorbene Herr Sugiyama mit denen ich an Dragon Quest gearbeitet habe waren lange Jahre meine Freunde.

Ich kann nicht glauben, dass er nicht mehr da ist.

Mir fehlen die Worte.

Es tut mir sehr, sehr leid. Es tut mir so unglaublich leid.“

Die Welt hat einen der ganz, ganz großen Kreativen verloren.

Mehr kann man wahrlich nicht schreiben.

Ich selbst wünsche ihm, dass er am Ende seiner eigenen, ganz persönlichen Reise stolz und zufrieden auf sein Leben zurückblickt und dass er fand was er gesucht hat.

Ruhen sie in Frieden, Herr Toriyama

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
08.03.2024 16:01 Uhr
1
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 4.458 | Reviews: 0 | Hüte: 126

Ruhe in Frieden.

Eine wirklich überraschende und traurige Nachricht.

Cha la, head, Cha la, Wir fliegen immer höher, hier sind wir frei.

Jindujun trägt dich nun leider fort.

Avatar
Poisonsery : : Moviejones-Fan
08.03.2024 12:05 Uhr
1
Dabei seit: 02.03.18 | Posts: 2.001 | Reviews: 7 | Hüte: 32

WTF Ruhe in Frieden. Eine wahre Legende. Danke für die fantastischen Abenteuer.

Ohne Worte

Poisonsery kommt vom Beyblade und ein Kürzel des Blades Poison Serpent :–)

Forum Neues Thema
AnzeigeY