AnzeigeN
AnzeigeN

Ghostbusters

News Details Kritik Trailer Galerie
Ghostbusters

Femininer, gruseliger & modern: Paul Feig über seine "Ghostbusters 3"-Vision

Femininer, gruseliger & modern: Paul Feig über seine "Ghostbusters 3"-Vision
7 Kommentare - Fr, 10.10.2014 von Moviejones
Regisseur Paul Feig hat sich ausführlich über seine Ansprüche für "Ghostbusters 3" geäußert und was er mit dem Film auf jeden Fall erreichen will - und was auf gar keinen Fall passieren soll.

Gestern erst erfuhren wir, dass Katie Dippold, Autorin von Taffe Mädels, an der Seite von Regisseur Paul Feig für das Ghostbusters 3-Drehbuch verantwortlich sein wird. Feig gab zudem Entertainment Weekly ein ausführliches Interview zur geplanten Fortsetzung und sprach ausführlich über das Projekt.

Am liebsten mag er es, mit lustigen Frauen zusammenzuarbeiten, so der Regisseur, und so stellt er sich die Idee, einer reinrassig weiblichen Ghostbusters-Riege äußerst witzig vor. Vor allem wenn man bedenkt, dass es eben schon große Geisterattacken gab und die Welt nicht mehr die ist, die sie einst war. Feig möchte die Bedrohung in die heutige Welt holen, wo es zwar immer noch Menschen gibt, die über Geister reden, aber das Thema nicht wirklich glaubwürdiger geworden ist, auch nach all den Jahren und Erfahrungen nicht.

Er sieht sich selbst als riesigen Fan von Ghostbusters aus dem Jahr 1984 und möchte wirklich auf keinen Fall die Erinnerung daran ruinieren, indem er einen schlechten Film abliefert. Aus diesem Grund spricht er sich sehr für einen Reboot der Reihe aus, denn damit ergäben sich eine ganz andere Dynamik und neue Möglichkeiten. Die Technik in Ghostbusters 3 wäre deutlich cooler und moderner und zudem plant er einen wirklich gruseligeren Touch des Films, der in der Gegenwart spielen soll. Dieses "Oh mein Gott, was passiert bloß?"-Gefühl möchte er mit seiner Story auf jeden Fall einfangen.

Auch wenn Bill Murray nicht mehr dabei sein möchte, was jener mehrfach angedeutet hat, ist Paul Feig sehr dafür, die anderen Darsteller von damals wieder auf die eine oder andere Weise in Ghostbusters 3 unterzubringen. So viel er weiß, wollen alle zurückkommen und er würde jeden, ob nun Aykroyd, Moranis oder Weever, mit offenen Armen empfangen. Zwar, Achtung, in anderen Rollen und damit zu erwarten wenigstens als Cameo, aber eben mit dem nötigen Charme und Witz.

Und was ist eigentlich mit den Darstellerinnen? Speziell mit den Ladys, die Bill Murray ins Spiel brachte? Schließlich sind vier Rollen zu besetzen und das ist weiß Gott eine News, die nach all dem Hin und Her der vergangenen Jahre wirklich erwartet wird! Feig sagt, auch er fände die Idee mit Melissa McCarthy, Kristen Wiig, Linda Cardellini und Emma Stone äußerst reizvoll, doch auch weiterhin ist noch nichts in Stein gemeißelt. Teil des Spaßes sei, eine wirklich perfekte Gruppe zusammenzutrommeln, die den größtmöglichen Charme und Witz transportiert und dabei sehr dynamisch wirkt. Auf keinen Fall will er einen weiblichen Ray, einen weiblichen Egon usw. nur in der heutigen Zeit auf dem Bildschirm sehen, sondern ganz neue Persönlichkeiten in Ghostbusters 3 schaffen.

Ein guter Ansatz unserer Meinung nach, denn auch wenn wir große Fans der ersten beiden Teile sind, kann der neue Film nur funktionieren, wenn er wirklich ins Hier und Heute transportiert wird. Es macht viel Sinn, sich von den alten Schablonen zu lösen und neben dem frischen Humor auch den Gruselfaktor zu erhöhen. Ein weiteres Paranormal Activity oder The Conjuring ist nicht geplant, aber Feig stellt es sich sehr interessant vor, Komödiantinnen in unheimlichen Situationen darzustellen, die eben wirklich unheimlich wirken.

Insofern klingt für uns das Ganze auf jeden Fall weniger beunruhigend als so viele Nachrichten zuvor, die wir in den vergangenen Monaten über Ghostbusters 3 gehört haben. Sofern die Originale geehrt werden und mit dem neuen Film nicht bloß der übliche Haudrauf-Humor im Geistersumpf geboten wird, warten wir gespannt auf was da folgt.

Erfahre mehr: #Remake
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
7 Kommentare
Avatar
RedBull : : Lazarus
12.10.2014 14:52 Uhr | Editiert am 12.10.2014 - 14:55 Uhr
0
Dabei seit: 11.04.14 | Posts: 1.845 | Reviews: 0 | Hüte: 75
Es macht keinen Sinn jetzt alles im Vorfeld nieder zu reden. Die Originaltruppe kommt aus diversen Gründen nicht mehr, also müssen die Macher es neu aufziehen.
Erwartungsgemäß wird der Versuch von den Hardcorefans gebasht, und sie werden auch nach dem Kinobesuch kein gutes Haar am Film lassen.
Ich bin jedoch froh, über den Versuch, das Franchise neu aufzuziehen.
Vielleicht wird der Film ja doch gut (?)
Das Franchise kann man nicht zerstören.
Da gibt es 2 gute Filme und jedem sei selbst überlassen, die kommenden Filme zu schauen, oder zu meiden.

[b]Angst führt zu Wut, Wut führt zu Hass und Hass führt zu unsäglichem Leid.[/b]

Avatar
wixi01 : : Moviejones-Fan
12.10.2014 13:08 Uhr
0
Dabei seit: 02.01.13 | Posts: 16 | Reviews: 0 | Hüte: 1
Ganz toll, so zerstören diese Vollidioten das Ghostbusters Franchise endgültig. Wenn der Film so kommt dann gute Nacht. Flopp vorprogrammiert.
Avatar
Eastwood : : Moviejones-Fan
10.10.2014 21:18 Uhr
0
Dabei seit: 21.11.12 | Posts: 875 | Reviews: 0 | Hüte: 18
@movieProphet
Genauso, geht es mir aktuell auch.
Je mehr ich davon lese, um so mehr ist es ein Stich ins Herz.
Die sollen den Film doch einfach ganz anders nennen und gut ist!
Wenn es um die Marke geht behaupte ich einfach mal, dass die Kids von heute (auf den er wohl angelegt ist), sicher nicht soooo die mega Fans der Reihe ist.
Also bitte was eigenständiges, was ich nicht damit verbinden muss und gut ist.
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
10.10.2014 21:12 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.743 | Reviews: 39 | Hüte: 607
Wenn man dies liest ist doch ein Flop schon vorprogrammiert...und scheinbar wäre dies dann auch mal gerecht!
All die Jahren wünschte man sich diesen dritten teil, doch inzwischen sehne ich mich zurück zu den Jahren als dies alles noch ein Gerücht war...
Avatar
movieProphet : : Sentinel Jones
10.10.2014 13:49 Uhr
0
Dabei seit: 24.06.10 | Posts: 860 | Reviews: 12 | Hüte: 10
Beim Lesen dieser News wird mir echt schlecht und ich weine innerlich! Sägt diesen Kerl ab solange es noch geht!
was denken sich die Studios bei so einem Mist? Ich hätte nichts dagegen, wenn zwei taffe Frauen das Team aufmischen, aber das hier klingt nach erzwungenem Girl-Power-Schrott.
Das wird nix mit der Marke Ghostbusters gemein haben.
Nach diesen Äußerungen des künftigen Verantwortlichen sind für mich die Ghostbusters - echte Helden meiner Kindheit - tot!
Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
10.10.2014 10:37 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 6.340 | Reviews: 22 | Hüte: 286
Also ganz schwer stößt mir folgendes auf
So viel er weiß, wollen alle zurückkommen und er würde jeden, ob nun Aykroyd, Moranis oder Weever, mit offenen Armen empfangen. Zwar, Achtung, in anderen Rollen und damit zu erwarten wenigstens als Cameo, aber eben mit dem nötigen Charme und Witz

Also wenn GB 3, dann sollten die alten Geisterjäger auch in Ihren Rollen auftauchen und nicht als jemand anderes, was soll denn der Sche...?

Und Melissa McCarthy wäre meiner Meinung nach eine totale Fehlbesetzung, da sie eher die weibliche Version von Adam Sandler ist und eher den derben Humor oder Klamauk repräsentiert und die Ghostbusters waren meiner Meinung nach nie Klamauk.

Bis jetzt hört sich alles an den GB3 News genau nach dem Gegenteil an, was die Fans haben wollen, nämlich der Zerstörung des GB FLairs, und das wollen wir Fans mit Sicherheit nicht!
Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
10.10.2014 08:11 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 6.972 | Reviews: 142 | Hüte: 431
Hmm, naja ich halte nach wie vor nicht viel davon. Wenn man einen neuen Ghostbusters-Film macht, dann ist es ja richtig ihn in die neue Zeit zu transportieren. Aber die Herangehensweise mit der modernen lustigen Frauentruppe gefällt mir bisher nicht.
Forum Neues Thema
AnzeigeN