AnzeigeN
AnzeigeN

Game of Thrones

News Details Reviews Trailer Galerie
Grausamer als die Foltermethoden von Ramsay Bolton

George R.R. Martin zu "The Winds of Winter": Circa 75% sind fertig

George R.R. Martin zu "The Winds of Winter": Circa 75% sind fertig
7 Kommentare - Do, 27.10.2022 von A. Seifferth
Es ist mittlerweile kein Geheimnis mehr, dass George R.R. Martin die Veröffentlichung von "The Winds of Winter" gemächlich angeht. Nun gab der Autor abermals ein Update zur "Game of Thrones"-Vorlage.

Seit über zehn Jahren spannt uns George R.R. Martin mit dem Roman "The Winds of Winter" schlimmer als sein hundsgemeiner Psychopath Ramsey Bolton auf die Folterbank. Zahlreiche Fans wollen wissen, wie es nach Veröffentlichung "Ein Tanz mit Drachen" mit den beliebten Figuren von "Das Lied von Eis und Feuer" weitergeht. Wie steht es aktuell um den sechsten Band der Game of Thrones-Vorlage?

George R.R. Martin gab bei The Late Show with Stephen Colbert ein Update zu Band 6: Nach Einschätzung des rüstigen Autors seien circa 75 Prozent der Schreibarbeiten zu "The Winds of Winter" erledigt. Aktuell arbeite Martin noch daran, sämtliche Verbindungen zwischen den verschiedenen Figuren auszuarbeiten. Mit einigen Figuren sei er bereits fertig, doch da sei noch manch andere Figur, die er näher beleuchten müsse.

Der vorletzte Roman der "Lied von Eis und Feuer"-Saga soll mit ungefähr 1500 Seiten ein echter Wälzer werden. Nach 10 Jahren des Schreibens mutet die Aussage ein wenig ernüchternd an, doch letztlich unterliegt es Martins eigenen Plänen, wie schnell (und ob) er dieses Lebensprojekt zu Ende bringen möchte. Der Autor ist in den letzten Jahren berüchtigt dafür, dass er sich stetig neuen Projekten widmet - etwa die Mitwirkung beim From Software-Videospiel Elden Ring, "Feuer und Blut - Band 2" oder aufwendigen Sonderbänden zum Game of Thrones-Universum.

Talkmaster Stephen Colbert zeigt sich enttäuscht und merkt an, dass "The Winds of Winter" gemäß aktuellem Stand wohl noch drei Jahre auf sich warten lassen könnte. Martin entgegnet, dass er sowieso nicht vor Vollendung von "A Dream of Spring" zur Ruhe käme, da er unmittelbar nach Veröffentlichung des neuen Bands von den Fans nach ebendiesem Projekt gelöchert werde und die Spirale wieder von vorn einsetze.

Gemäß dem Paretoprinzip könnte es tatsächlich noch eine ganze Weile dauern, schließlich besagt die berühmte Faustformel, dass die letzten 20 Prozent eines Projekts genauso viel an Arbeitskraft wie die bis dato erstellten 80 Prozent benötigen. Demzufolge müssten wir sogar noch mehr als 10 Jahre warten, bis wir "The Winds of Winter" endlich erwerben können. In Anbetracht einer solchen Dauer wären drei Jahre noch ein gnädiger Kompromiss, oder nicht?

Zu hoffen bleibt nur, dass sich die lange Wartezeit bei Veröffentlichung tatsächlich gelohnt hat, wenn unsere gierigen Augen über die mit großer Sorgfalt geschriebenen Seiten von "The Winds of Winter" wandern.

Erfahre mehr: #Adaption, #Fantasy, #Drama
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
7 Kommentare
Avatar
Optimus13 : : Sith-Lord
27.10.2022 19:20 Uhr
0
Dabei seit: 09.08.16 | Posts: 1.778 | Reviews: 2 | Hüte: 108

Bruh. Die Fans so: "How many years is it still gonna take?" und Martin a.k.a. Saruman so: "Tens of thousands."

Chaos isn’t a pit. Chaos is a ladder.

Avatar
Boro : : Moviejones-Fan
27.10.2022 12:07 Uhr
0
Dabei seit: 09.12.19 | Posts: 195 | Reviews: 1 | Hüte: 6

Das macht doch keinen Sinn. Er soll das Schreiben einstellen und sich auf andere Sachen konzentrieren. Das Buch wird nie fertig, geschweige denn der finale Band. Eine richtige Fan-Verarschung

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
27.10.2022 09:29 Uhr | Editiert am 27.10.2022 - 09:45 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 2.522 | Reviews: 33 | Hüte: 82

Da bekanntlich die letzten 25% die arbeitsintensivsten sind, wäre es eher eine glückliche Fügung des Schicksals, wenn er in 3-4 Jahren fertig wäre. Vom letzten Buch reden wir lieber gar nicht mehr.

Bei Martin ist das einfach ein selbstgemachtes Problem. Der Typ ist in viel zu vielen Baustellen involviert und das seit vielen Jahren. Da braucht es dann am Ende nicht zu wundern das dies nie was wird.

Was soll ich noch sagen... außer... Brandon Sanderson

"The Wheel weaves as the Wheel wills"

Avatar
DrGonzo : : Adam Black
27.10.2022 08:16 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 2.514 | Reviews: 0 | Hüte: 102

Am besten sagt er einfach nix mehr dazu. Das is doch nur peinlich und ärgerlich.
Er hat halt einfach gemerkt dass das geplante Ende bei einem Großteil der Fans nicht gut ankommt (GoT Staffel 8). Vermutlich fehlt ihm die Energie alles umzuschreiben und er widmet sich deswegen den ganzen anderen Projekten (Ablenkung und Ausrede + weitere Einnahmequellen). Feuer und Blut Band 2? Jaja damit er HBO wieder was verkaufen kann.
Kann den Typen nicht ernst mehr nehmen.

"Fuck the kingsguard, fuck the city, fuck the king."

Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
27.10.2022 07:37 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 2.517 | Reviews: 43 | Hüte: 232

Ich fürchte, da Martin dieses Jahr 74 wurde, können sich Fans schon einmal mit einer Dune/Frank Herbert Situation anfreunden. Auf jeden Fall kein unrealistisches Szenario.

“...and the stronger the fear of boredom, the louder the music."

Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
27.10.2022 07:37 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 2.517 | Reviews: 43 | Hüte: 232

Ich fürchte, da Martin dieses Jahr 74 wurde, können sich Fans schon einmal mit einer Dune/Frank Herbert Situation anfreunden. Auf jeden Fall kein unrealistisches Szenario.

“...and the stronger the fear of boredom, the louder the music."

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
27.10.2022 07:14 Uhr | Editiert am 27.10.2022 - 07:18 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.659 | Reviews: 66 | Hüte: 493

Haha, so viel dazu, dass es dieses Jahr "wirklich" kommt. Wie kann man den Typen noch ernst nehmen?

75 % sind in 11 Jahren geschrieben? Na dann wird es ja noch etwa drei bis vier Jahre dauern, bis es fertig ist.

Das letzte Buch kommt dann irgendwann um 2040 heraus.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Forum Neues Thema
AnzeigeN