Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Nicht so hart wie gedacht

Ist "Venom" ein Weichei? Tom Hardy weckt Zweifel am R-Rating

Ist "Venom" ein Weichei? Tom Hardy weckt Zweifel am R-Rating
26 Kommentare - Mo, 14.05.2018 von R. Lukas
"Venom" ist vielleicht doch nicht die brutale Angelegenheit, die sich die meisten Fans hoffen. Tom Hardy war es wichtig, dass sich sein Sohnemann den Film anschauen kann...
Ist "Venom" ein Weichei? Tom Hardy weckt Zweifel am R-Rating

Vor allem zwei Dinge sind es, die Comicfans in Bezug auf den Venom-Film in Ekstase versetzen: Tom Hardy als Eddie Brock und die Aussicht auf ein R-Rating. Ausgerechnet Hardy könnte nun aber den Traum von einem R-Rated-Venom platzen lassen haben.

Auf der CinemaCon soll er letzten Monat gesagt haben, er wollte Venom spielen, weil er mal eine Hauptrolle in einem Film spielen wollte, den sein Sohn sehen kann. Der kam 2008 zur Welt, ist also gerade mal neun oder zehn Jahre alt. Und wenn Venom wirklich auf ein R-Rating abzielen würde, wie es beispielsweise Mad Max - Fury Road oder The Revenant - Der Rückkehrer taten, könnte er den Film garantiert nicht sehen.

Bis die MPAA ihre offizielle Altersfreigabe für den amerikanischen Markt vergibt, dürfte es noch bis August oder September dauern, da der Kinostart ja erst Anfang Oktober steigt. Hardys Kommentar deutet allerdings eher auf ein PG-13-Rating hin. Könntet ihr damit leben? Oder drückt ihr die Daumen dafür, dass Venom dem Vorbild von Deadpool und Logan - The Wolverine folgt und der nächste R-Rated-Superheldenfilm wird?

Quelle: Jeff Sneider
Erfahre mehr: #Marvel, #Superhelden, #Comics
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
26 Kommentare
Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
16.05.2018 06:14 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 552 | Reviews: 39 | Hüte: 43

@luhp:

Stören würde es mich nicht, "Venom" bietet ja ja genug Fläche für Body Horror und anderen Kram, der ein R Rating rechtfertigen könnte, aber ich würde nicht drauf bestehen. Ich bin einfach mal gespannt, ob sie einen guten Film aus einem Spider-Man-losen Venom gebastelt kriegen.

Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
16.05.2018 00:38 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 9.777 | Reviews: 123 | Hüte: 293

@Silencio

Ich bin jetzt auch kein R-Rating-Fetischist, aber wie bei "Logan" halte ich das bei "Venom" für eine Bereicherung. Einen PG-Venom hatten wir bereits, da kann es diesmal gerne härter zugehen.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
15.05.2018 21:04 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 552 | Reviews: 39 | Hüte: 43

@luhp:

Nene, wenn man merkt, dass der gerne Brutalität zeigen würde, aber dann immer wegschneidet ("Dracula Untold" war da ein ganz großes Beispiel für), finde ich das natürlich auch immer behämmert. Grundsätzlich ist mir das Rating aber durchaus egal, es kommt nun mal darauf an, wie der Film aufgebaut ist/funktioniert. "Logan" hätte ohne R-Rating nicht auf die Art funktioniert, wie er es getan hat, zB.

Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
15.05.2018 20:35 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 9.777 | Reviews: 123 | Hüte: 293

@Silencio
"Wir sehen keinen nach einer Explosion im Krankenhaus, weil er höchstwahrscheinlich innere Verletzungen hat und wir sehen Stallone nie mit einer posttraumatischen Belastungsstörung, weil er gerade ein kleines Land ausgelöscht hat... "

Ach, so meinst du das, dann habe ich dich falsch verstanden.
Ich dachte, du wolltest aussagen, dass es bei einem übernatürlichen Film wie "Venom" egal ist, ob er nun ein R-Rating hat oder nicht. Also wegen seiner nicht-realistischen bzw. -realen Thematik.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
15.05.2018 18:46 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 552 | Reviews: 39 | Hüte: 43

@luhp:

Ich verstehe nicht so ganz, worauf du hinauswillst. Nur so viel: die Geschichte muss in sich geschlossen Glaubwürdigkeit vermitteln (das Wort passt mMn besser als "Realismus" - der ja im Film eh noch was anderes beschreibt), nicht mehr, aber auch nicht weniger. Ob sie dafür Blut und Eingeweide braucht, sei mal dahingestellt, das kommt auf die erzählte Geschichte an.

Wenn man jetzt aber von "Expendables" und "Venom" verlangt, sie müssten "realistisch" Gewalt zeigen, finde ich das komisch, denn die wirklichen Konsequenzen von Gewalt werden ja ausgeblendet. Wir sehen keinen nach einer Explosion im Krankenhaus, weil er höchstwahrscheinlich innere Verletzungen hat und wir sehen Stallone nie mit einer posttraumatischen Belastungsstörung, weil er gerade ein kleines Land ausgelöscht hat...

Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
15.05.2018 16:28 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 9.777 | Reviews: 123 | Hüte: 293

@Silencio

Für mich besteht da halt kein Zusammenhang.
Genauso wie letztes Jahr die GoT-Fans, die hinsichtlich der Schwächen in der siebten Staffel dahingehend argumentierten, die Serie sei Fantasy und habe deshalb gar nicht den Anspruch realistisch zu sein.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
15.05.2018 14:46 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 552 | Reviews: 39 | Hüte: 43

@luhp:

Mir ging es auch nur um den Einwurf, ein R-Rating wäre irgendwie "realistischer", wenn... als Beispiele ein potentieller "Venom"-Film und die "Expendables"-Reihe kommen. Dass ein Film in sich konsistent sein sollte, steht außer Frage, aber das hat mit Realismus ja nix an der Mütze...

Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
15.05.2018 00:52 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 9.777 | Reviews: 123 | Hüte: 293

@Silencio
"Und wir alle wissen: bei einer Geschichte um Alien-Symbionten geht es in erster Linie immer um Realismus."

Das Eine hat doch mit dem Anderen nichts zu tun. Auch Science-Fiction- oder Fantasy-Filme dürfen gerne (oder sollten) authentisch sein und ihrer eigenen Logik folgen.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Mindsplitting : : Moviejones-Fan
14.05.2018 22:40 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.14 | Posts: 446 | Reviews: 0 | Hüte: 22

@Tiin:

Für mich is PG13 nicht gleich PG13. Ist eine Story/Vorlage bereits für PG13 konzeptioniert, finde ich da gar nichts schlimmes dran. Völlig okay.

Ist die Vorlage aber eher drastischerer und dunklerer Ton, der eher für R steht, dann soll auch R kommen. Nicht umsonst sind die Jugendfreien Varianten von zB Terminator, Expendables und Co. gefloppt.

PG13 wird heute öfter wegen der Marketing gewählt und nicht weil es zum Stil passt, das ist schade und dumm zugleich. Vor allem bei Filmen die die Breite Masse sowieso nicht annehmen wird, wo man sich quasi die "Fans" oder die "Neugierigen" vergrault und die breiten Massen sowieso weg bleiben.

Wundert tut es mich vor allem, weil man in Hollywood dermaßen lernresistent ist, weil schon oft bewiesen wurde dasein R-Rating bei entsprechender Vorlage durchaus in der Lage ist zu toppen, wobei jedoch ein R-Rated der zum PG Kastriert wird eher floppt.

Naja, solln se machen. Deadpool 2 ist mir erstmal futter genug ^^

Avatar
TiiN : : Pirat
14.05.2018 21:07 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 3.636 | Reviews: 89 | Hüte: 123

Den Trailer zu Venom fand ich ja ehrlich gesagt ziemlich langweilig und aalglatt . da würde so ein PG-13 gut reinpassen. Nicht das alle PG-13 Filme langweilig sind, aber Venom versprüht nach dem Trailer bislang überhaupt keinen Reiz auf mich - klang zur Ankündigung wesentlich spannender.

Avatar
LethalWarrior : : Moviejones-Fan
14.05.2018 19:52 Uhr
0
Dabei seit: 12.01.17 | Posts: 202 | Reviews: 0 | Hüte: 9

Ihm wird aber nichts anderes übrig bleiben, solange er mit dem Symbiont verbunden ist.

Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
14.05.2018 19:26 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 552 | Reviews: 39 | Hüte: 43

Der Trailer alleine weißt schon darauf hin, dass er genau das Problem haben wird.

Avatar
LethalWarrior : : Moviejones-Fan
14.05.2018 19:20 Uhr
0
Dabei seit: 12.01.17 | Posts: 202 | Reviews: 0 | Hüte: 9

Nö. Es geht aber um Anti-Helden, der kein Problem damit hat, die Bösen umzubringen. Sollte deswegen alleine schon nichts für Kids sein.

Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
14.05.2018 19:13 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 552 | Reviews: 39 | Hüte: 43

" Geballere ohne Ende, und niemand darf verletzt werden. Ziemlich unrealistisch also."

Und wir alle wissen: bei einer Geschichte um Alien-Symbionten geht es in erster Linie immer um Realismus.

Avatar
LethalWarrior : : Moviejones-Fan
14.05.2018 18:40 Uhr
0
Dabei seit: 12.01.17 | Posts: 202 | Reviews: 0 | Hüte: 9

"Warum wird PG13 immer als schlecht angesehen?"

Weil dort die Auswirkungen körperlicher Gewalt immer verharmlost werden. Menschen ist es z.B. untersagt zu bluten. The Expendables 3 ist da das perfekte Beispiel. Geballere ohne Ende, und niemand darf verletzt werden. Ziemlich unrealistisch also.

Forum Neues Thema