Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Und das "Rocketman"-Studio

Jetzt die Bee Gees: "Bohemian Rhapsody"-Produzent ist dran (Update)

Jetzt die Bee Gees: "Bohemian Rhapsody"-Produzent ist dran (Update)
0 Kommentare - Do, 07.11.2019 von R. Lukas
Sie haben Hits und Fans in Massen und eine bewegte Geschichte, was die Bee Gees zu einem geeigneten Biopic-Gegenstand macht. Das sehen auch Paramount und Graham King so - ausgerechnet.

++ Update vom 07.11.2019: Und wer soll dieses Bee-Gees-Biopic schreiben? Der Bohemian Rhapsody-Autor Anthony McCarten natürlich!

++ News vom 05.11.2019: Bohemian Rhapsody und Rocketman, die Filme über Freddie Mercury/Queen und Elton John, waren derart erfolgreich, dass sich auch viele andere Musikgrößen über eigene Biopics freuen können - sofern sie diese denn noch erleben. Graham King, einer der Bohemian Rhapsody-Produzenten, und Paramount Pictures, das Studio hinter Rocketman, schließen sich mit der von Elisabeth Murdoch, Stacey Snider und Jane Featherstone frisch gegründeten Firma Sister zusammen, um den Bee Gees ein solches zu spendieren.

Seit den 1950er Jahren standen die Brüder Barry, Maurice und Robin Gibb (Barry lebt als einziger noch) gemeinsam auf der Bühne, bevor sie mit ihrem Saturday Night Fever-Soundtrack, der Welthits wie "Night Fever", "Stayin’ Alive" und "How Deep Is Your Love" enthält, endgültig zu einer der erfolgreichsten Popgruppen aller Zeiten aufstiegen. Paramount hat sich im Namen Kings die Lebensrechte der Gibbs gesichert und darf die originalen Songs der Bee Gees somit im Film verwenden. Wäre ja auch doof, wenn nicht. Wir denken da ans David Bowie-Biopic Stardust.

Quelle: Deadline
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?