Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

The Big Bang Theory

News Details Reviews Trailer Galerie
Spin-offs möglich?

Keine Atom-Katastrophe: Team zum "The Big Bang Theory"-Finale

Keine Atom-Katastrophe: Team zum "The Big Bang Theory"-Finale
4 Kommentare - Di, 09.04.2019 von N. Sälzle
"The Big Bang Theory" endet in wenigen Wochen und das Team spricht über das Finale und mögliche Spin-offs, hauptsächlich aber über das, was in der Vergangenheit war.
Keine Atom-Katastrophe: Team zum "The Big Bang Theory"-Finale

Nur noch wenige Episoden, dann geht mit dem Finale von Staffel 12 die Ära The Big Bang Theory zu Ende. Verabschiedet sich die beliebte Sitcom und der Quotenhit dann mit einem Knall? Wohl eher nicht.

Mark Cedrowski von CBS offenbarte in einem Panel während Deadlines The Contenders Emmys, dass er selbst gar nicht allzu viel wisse, denn das Drehbuch für die finale Folge sei noch gar nicht fertig. Tatsächlich seien die Verantwortlichen mit diesem Finale nicht umgegangen wie man es erwarten würde. Man wollte verhindern, dass sich die letzte Folge von The Big Bang Theory wie ein richtiges Ende anfühlt und der Zuschauer den Eindruck gewinnt, man würde diese Charaktere nie wieder sehen.

Damit bestätigt er, was sich vor einigen Monaten schon andeutete. Denn schon Ende vergangenen Jahres ließen sich die Drehbuchautoren zum The Big Bang Theory-Finale nicht unter Druck setzen.

Natürlich sei es die letzte Folge und somit auch das Ende. Aber das Leben gehe einfach weiter und auch die Charaktere würden implizieren, dass es für sie einfach weitergehe. Auf die Explosion einer Atombombe brauche man also nicht zu warten.

Kunal Nayyar, der ebenfalls im Panel zugegen war, nahm sich der Frage hinsichtlich weiterer Spin-off-Möglichkeiten an und erklärte, dass er die Cargohosen nehmen und verbrennen werde. Er brauche definitiv eine Pause, egal wie sehr er den Charakter vermissen werde. Und ferner sei er bereit, sich neuen Dingen zu widmen.

Über die Möglichkeit, für ein The Big Bang Theory-Spin-off zurückzukehren, ließ Melissa Rauch nichts fallen. Sie zeigte sich vor allem dankbar für die Gelegenheit, die sich ihr bot. Schließlich hätte sie die Rolle nur einen Tag nachdem sie sich arbeitslos gemeldet hätte erhalten und seit diesem Tag viel gelernt.

CBS strahlt das The Big Bang Theory-Finale am 16. Mai aus und verabschiedet die Serie mit einer einstündigen Episode.

Quelle: Deadline
Erfahre mehr: #Comedy
Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
4 Kommentare
Avatar
Mindsplitting : : Moviejones-Fan
09.04.2019 21:22 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.14 | Posts: 702 | Reviews: 0 | Hüte: 30

Schade, vor einigen Jahren(?) habe ich mir mal vorgestellt dass das Ende so aussieht:

Sheldon darf zum Cern, macht modifikationen trotz warnungen und erzeugt ein schwarzes loch was die Erde verschlingt ^^

Schade das die Serie endet, aber wie bereits angemerkt, lieber so als es solang weiter zu führen bis es zu langweilig wird. Hoffentlich sieht man die Schauspieler (nicht deren Charaktere) dann künftig in anderen Serien wieder. So das sie auch mal zeigen können ob sie auch andere Rollen beherrschen.

Avatar
Nietsewitch : : Moviejones-Fan
09.04.2019 17:58 Uhr
0
Dabei seit: 27.10.14 | Posts: 432 | Reviews: 2 | Hüte: 12

Die meisten Schauspieler wirken auch irgendwie lustlos teils und auch müde, den einzigen denen ich Kraft und Lust für ein weiteres Spin-Off zumuten würde sind Howard und Bernadette. Den beiden sieht man den Spaß an ihren Rollen nach wie vor an, kein Plan wer sich von der Gruppe sonst noch überreden lassen würde?

Zeit Erwachsen zu werden, und dem Irrsinn den Platz einzuräumen, den er sowieso schon hat.

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
09.04.2019 15:51 Uhr | Editiert am 09.04.2019 - 16:14 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.193 | Reviews: 30 | Hüte: 451

Ich mag die Serie nach wie vor, auch wenn die letzte Staffel bisher nach meinem Geschmack irgendwie vor sich hindümpelt und es sich anfühlt, als würde man nicht so recht wissen, was man erzählen soll. Deshalb ist es gar nicht schlimm, dass danach Schluss ist. Besser so, als irgendwann nur noch langweilig zu werden. Wie man es falsch machen kann, zeigt sich derzeit ja eindrucksvoll mit Walking Dead. Habe ich da zum Teil drei komplette Staffeln in 5 Tagen geschaut, kämpfe ich mich mittlerweile seit Wochen, Folge für Folge, durch die völlig dämliche Staffel 8.

Nun bleibt zu hoffen, dass man bei TBBT einen runden Schluss hinbekommt. Spin-Offs brauche ich persönlich davon keine. Schon Young Sheldon funktioniert für mich überhaupt nicht. Es fühlt sich einfach in keinster Weise so an, als gehörten die Serien irgendwie zusammen. Dass man hier auch noch in zwei völlig unterschiedlichen Stilen dreht, kommt erschwerend hinzu.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
Poisonsery : : Moviejones-Fan
09.04.2019 14:37 Uhr
0
Dabei seit: 02.03.18 | Posts: 193 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Ein atomarer Knall wäre voll unnötig, wer kam denn darauf? Und Spin Offs? Naja ich brauche es nicht. Von young Sheldon habe ich 2 Folgen geguckt und dann keine Lust mehr gehabt. Wenn ich TBBT gucke dann nur noch alte Folgen.

Forum Neues Thema