AnzeigeN
AnzeigeN
Start bleibt unklar

Mini-Update: Arbeiten am Drehbuch zu Kevin Feiges "Star Wars"-Film laufen

Mini-Update: Arbeiten am Drehbuch zu Kevin Feiges "Star Wars"-Film laufen
3 Kommentare - Mo, 09.05.2022 von N. Sälzle
Michael Waldron liefert das Drehbuch zu Kevin Feiges "Star Wars"-Film - und er arbeitet derzeit daran. Leider bleibt vieles aber weiterhin unklar.
Mini-Update: Arbeiten am Drehbuch zu Kevin Feiges "Star Wars"-Film laufen

Das letzte Mal hörten wir vor knapp einem Jahr von Kevin Feiges Star Wars-Film. Damals gab es nur ein Mini-Update, das noch dazu ziemlich uneindeutig war. Wie auch immer die Antwort von Kevin Feige damals gemeint war: Han Solo werden wir in dem Film nicht sehen. Aber was erwartet uns dann?

Das wollte auch Drehbuchautor Michael Waldron nicht verraten. Im Hero Nation-Podcast von Deadline ließ er jedoch kurz verlauten, dass er derzeit tatsächlich an dem Film arbeite. Entsprechend wird also am Drehbuch gewerkelt, wenngleich leider weiterhin Details zu diesem Star Wars-Film - und allen weiteren - fehlen. Entsprechend lässt sich auch schwer sagen, wann wir überhaupt mit Kevin Feiges Star Wars-Film rechnen dürfen. Für Star Wars-Fans natürlich sehr ernüchternd.

Während das Star Wars-Universum derzeit in Form von Serien im Streaming bei Disney+ erweitert wird, tut sich auf der großen Leinwand aktuell gar nichts mehr. Dabei wurde, als sich die Sequel-Trilogie allmählich dem Ende zuneigte, noch viel geplant und angekündigt. Neben Kevin Feiges Star Wars wurde bestätigt, dass auch Taika Waititi an einem Star Wars-Film arbeite und mit Star Wars - Rogue Squadron von Patty Jenkins hatte man sogar schon einen Film mit Titel und Startdatum versehen.

Der Starttermin steht kurioserweise noch immer, doch Star Wars - Rogue Squadron scheint sich ebenfalls nicht vom Fleck zu bewegen. Kaum vorstellbar, dass der Film tatsächlich im Dezember 2023 in die Kinos kommen soll. So stellte sich natürlich schon die Frage, ob dieser Streifen das Schicksal der beiden Trilogien von Rian Johnson und von David Benioff und D.B. Weiss ereilen wird.

Ob wir zur Star Wars Celebration Ende Mai mehr erfahren werden? Ein Panel wurde vor wenigen Wochen angekündigt, in dem die Zukunft des Star Wars-Universums im Mittelpunkt stehen wird. Als Beispiele wurden ausschließlich Serien aufgezählt, weshalb unklar ist, ob die Verantwortlichen nur Ankündigungen zu den kommenden Disney+-Serien tätigen werden oder ob wir auch Infos zu den Filmprojekten erhalten. Da müssen wir uns also überraschen lassen.

Quelle: Deadline
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
3 Kommentare
Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
11.05.2022 17:32 Uhr | Editiert am 11.05.2022 - 17:32 Uhr
1
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 7.429 | Reviews: 153 | Hüte: 457
  • 2015: Episode 7: Keiner mochte zunächst die Regie übernehmen. Später sprang mit Michael Arndt der Drehbuchautor ab
  • 2016: Rogue One: Umfangreiche Nachdrehs ohne den Regisseur Gareth Edwards
  • 2017: Episode 8: Keine Probleme in der Produktion
  • 2018: Solo: Zunächst das Projekt von Josh Trank, später übernahmen die Regisseure Lord und Miller und wurden noch später freigestellt. Ron Howard übernahm und drehte großteile Neu
  • 2019: Episode 9: Regisseur und Drehbuchautor Colin Trevorrow wurde freigestellt. J.J. übernahm beides und schrieb eine komplett neue Geschichte mit Chris Terrio
  • 2020: Dritter A Star Wars Story Film: Für Ende 2020 geplant, wurde im April 2019 auf Eis gelegt.
  • 20xx: Rian Johnson Trilogie: Wurde im Zuge der Produktion von Episode 8 angekündigt und mit der zunehmend kontroversen Aufnahme dies Films wurde es immer ruhiger um das Projekt. Vermutlich eingestellt nach ein paar offiziellen Prioritätsverschiebungen von Johnson.
  • 20xx: Kevin Feige Film?: Im September 2019 wird ein Star Wars Projekt unter Kevin Feige angekündigt.
  • ab 2022: David Benioff und D.B. Weiss Reihe: Als eine Trilogie/Filmreihe angekündigt sind beide im Oktober 2019 vom Projekt zurückgetreten. Der genannte Grund war, dass das zu viel Zeit kosten würde. Im Mai 2019 wurden noch die Starttermine für 2022, 2024 und 2026 angekündigt.
    16. Dezember 2022
    20. Dezember 2024
    18. Dezember 2026
  • 20xx: Taika Waititi Film?: Im Mai 2020 wird ein neues Star Wars Projekt unter Taika Waititi angekündigt
  • 2023: Rogue Squadron?: Ein Film von Patty Jenkins und im Dezember 2020 für 2023 angekündigt. 1,5 Jahre vorher keine konkreten Informationen.

Abgesehen von dem Chaos, was fällt auf?

  • Colin Trevorrow wird 2015 als Regisseur für Episode 9 angekündigt, nach dem massiven Erfolg von Jurassic World
  • Die Rian Johnson Trilogie wurde im Zuge der Euphorie für Episode VIII angekündigt und nach der kontroversen Reaktion der Zuschauer wurde es zunehmend ruhiger.
  • Feiges Film wird 2019 angekündigt, zum massiven Erfolg von Avengers: Endgame
  • Den Rücktritt von David Benioff und D.B. Weiss Reihe gab es 2019 nachdem die finale Staffel von Game of Thrones sehr kontrovers aufgenommen wurde.
  • Patty Jenkinss Film wird 2020 angekündigt, kurz vor dem heiß erwarteten Wonder Woman 1984

Bei Lucasfilm/Disney wird ohne Sinn und Verstand gearbeitet. Alles ist sehr reaktionär und es fehlt jegliche Weitsicht oder gar ein Konzept.

Avatar
SpiderFan : : Moviejones-Fan
09.05.2022 12:43 Uhr
0
Dabei seit: 06.05.22 | Posts: 48 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Stimmt!

Da war ja was...

Freue mich drauf! Denn was Kevin Feige berührt, wird oftmals direkt zu Gold.

Avatar
DrGonzo : : Zauberer
09.05.2022 11:20 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 2.162 | Reviews: 0 | Hüte: 88

Dadurch dass ja ein KOTOR Remake kommt ( Teaser dazu ), fände ich es mega genial wenn dazu auch ne Realverfilmung (Trilogie, Feige zieht die Fäden und schaut dass alles zusammenpasst) kommt.

"Fuck the kingsguard, fuck the city, fuck the king."

Forum Neues Thema
AnzeigeN