Anzeige
Anzeige
Anzeige
Rom-Com "Marry Me" verschoben

Neues Horror-Event: Jordan Peele duelliert sich mit Tierwesen (Update)

Neues Horror-Event: Jordan Peele duelliert sich mit Tierwesen (Update)
5 Kommentare - Mi, 11.11.2020 von R. Lukas
Kurz nachdem "Phantastische Tierwesen 3" (auf der Suche nach einem neuen Gellert Grindelwald) in den Juli 2022 verlegt wurde, bringt Universal auch Jordan Peeles neuen Horrorfilm dort unter.

++ Update vom 11.11.2020: Soso, Mads Mikkelsen ist jetzt als neuer Grindelwald für Phantastische Tierwesen 3 im Gespräch. Aber darum geht es hier ja gar nicht wirklich. Vielmehr geht es darum, dass Universal Pictures weitere Änderungen am Startkalender vornimmt.

Die romantische Komödie Marry Me - Verheiratet auf den ersten Blick (mit Originalsongs von Jennifer Lopez und Reggaeton-Star Maluma) kommt nicht länger zum Valentinstagswochende ins Kino, sondern erst am 13. Mai 2021, wo sie den Spirit - wild und frei-Kinofilm Spirit Untamed von DreamWorks Animation verdrängt, der wiederum auf den 3. Juni 2021 rutscht. Auch der Ankündigungs-Teaser wurde schon entsprechend angepasst. Lopez spielt einen Popsängerin, die - Augenblicke, bevor sie ihren Rockstar-Verlobten (Maluma) im Madison Square Garden ehelicht - herausfindet, dass der sie mit ihrer Assistentin betrogen hat. Daraufhin rastet sie spontan auf der Bühne aus und pickt sich aus dem Publikum willkürlich einen Mathelehrer (Owen Wilson) raus, um stattdessen ihn zu heiraten.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Save the date. @JLo, OwenWilson and @Maluma star in MarryMeMovie, in theaters this Valentine’s Day. Update: Marry Me - in theaters May 14

Ein Beitrag geteilt von Marry Me (@marrymemovie) am

++ News vom 10.11.2020: Schon witzig: Get Out und Wir haben Universal jeweils rund 255 Mio. $ eingebracht, liegen also fast gleichauf. Und das Studio hätte sicher nichts dagegen, wenn Jordan Peeles nächste Regiearbeit wieder in diesem Box-Office-Bereich landet.

Wie üblich wird alles geheim gehalten, auch der Titel, aber Universal bezeichnet es als "Horror-Event-Film" und hat den 21. Juli 2022 zum Kinostart auserkoren. Den teilt sich der Streifen mit Paramounts Musical-Animationsfilm Under the Boardwalk. Es soll sich übrigens nicht um The People Under the Stairs handeln, das Remake des Wes Craven-Klassikers Das Haus der Vergessenen, das Peele für Universal wirklich nur produziert.

Nichts gegen Under the Boardwalk, allerdings ist noch interessanter, dass nur eine Woche zuvor - am 14. Juli 2022 - Phantastische Tierwesen 3 in die Kinos kommen soll. Warner Bros. hat die Fortsetzung von Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind und Phantastische Tierwesen - Grindelwalds Verbrechen gerade vom 11. November 2021 auf diesen Termin verschoben. Der Grund liegt auf der Hand: Johnny Depp tritt auf Wunsch des Studios von seiner Rolle als Gellert Grindelwald zurück, was unter Muggeln so viel bedeutet wie: Er ist gefeuert.

Quelle: Deadline
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
5 Kommentare
Avatar
theMagician : : Steampunker
12.11.2020 12:19 Uhr
0
Dabei seit: 03.05.13 | Posts: 1.596 | Reviews: 0 | Hüte: 49

@GreenFairy

Was Peele macht ist doch nicht ungerecht. Er gibt schwarzen eine Chance. Wieviele weiße Regisseure machen das heutzutage? Wie oft wird eine Figur von Anfang an als schwarzer geschrieben? Weiße spielen bei Peele keine Hauptrolle jedoch gibt es weiße Darsteller in seinen Filmen. Das ist nicht ungerecht sondern ein Ausgleich

You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain’t about how hard you hit. It’s about how hard you can get hit and keep moving forward

Avatar
GreenFairy : : Moviejones-Fan
12.11.2020 11:13 Uhr | Editiert am 12.11.2020 - 11:25 Uhr
0
Dabei seit: 18.01.17 | Posts: 30 | Reviews: 0 | Hüte: 2

@theMagician: Der Gedanke, dass eine Ungerechtigkeit durch eine andere Ungerechtigkeit ausgeglichen werden soll, ist mehr als fragwürdig. Wie kann man es gutheißen, dass Rassismus mit Rassismus beantwortet wird?

Avatar
theMagician : : Steampunker
11.11.2020 20:26 Uhr | Editiert am 11.11.2020 - 20:32 Uhr
1
Dabei seit: 03.05.13 | Posts: 1.596 | Reviews: 0 | Hüte: 49

@doctorwu1985

propagiert das "ein weißer bei ihm nie die Hauptrolle spielen wird"

Na und? Dann ist das eben so. Wie oft spielt ein Schwarzer/Farbiger die Hauptrolle in einem Clint Eastwood Film? Und Morgan Freeman in Nebenrollen zu packen ist nicht dasselbe. Was ist so schlimm wenn Peele offen sagt, dass Weiße Schauspieler bei ihm keine Hauptrolle erhalten? Er bezieht Stellung und gibt jedem Schwarzen/Farbigen Schauspieler zu verstehen, dass er/sie bei ihm eine Chance hat. Ist das etwa nicht erlaubt? Ein Arbeitgeber darf sich die Mitarbeiter aussuchen die er einstellt und offen gesagt, was Peele möchte ist nicht rassitisch.

Wäre der Mann gegen Weiße, dann würde Jason Blum und Universal sicher keine Filme mit ihm drehen. Er hätte nicht mal die Chance bekommen Get Out zu drehen

@Filmenthusiast

Hätte ein Regiesseur nicht Schwarzer Ethnie so eine Äußerung gemacht, sehe dieser wohl kein Land mehr!

Ein Weißer muss das nicht sagen, er besetzt einfach keine Schwarzen/Farbigen in Hauptrollen. Und damit sagt es schon sehr viel mehr. Allerdings ist es das gleiche wie in Deutschland mit den Deutschen. Sie dürfen/können nicht offen zugeben keine Ausländer in Führungspositionen einzustellen wenn jedoch ein Ausländer ganz klar sagt, dass ein Deutscher bei im keine Führungsposition bekommen wird, dann wird auch das sofort verurteilt.

Ähnliches ist auch bei Frauen die nur Frauen eine Hauptrolle geben oder eben eine Führungsposition oder auch Homosexuelle. Jeder, der nicht dazu gehört, fühlt sich sofort ausgegrenzt und bezeichnet sich als Opfer. Jedoch sollte man nicht vergessen, dass genau diese "Opfer" Jahrzehntelang genau das getan haben was sie jetzt anderen vorwerfen. sie haben Ihrersgleichen bevorzugt und andere diskriminiert, egal welcher Hautfarbe oder Geschlecht sie hatten. Und jetzt reden solche Leute von "Rassismus"

Das ist die Scheinheilligkeit die mich ankotzt und mit der viele von uns leben müssen

You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain’t about how hard you hit. It’s about how hard you can get hit and keep moving forward

Avatar
Filmenthusiast : : Moviejones-Fan
10.11.2020 14:19 Uhr
0
Dabei seit: 30.05.18 | Posts: 23 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Sag einmal...nur Weiße Menschen sind Rassisten, alle anderen sind Patriotische Volksvertreter. Nein nur Scherz, aber da sieht man mal wie Scheinheilig es auf der Welt zugeht. Hätte ein Regiesseur nicht Schwarzer Ethnie so eine Äußerung gemacht, sehe dieser wohl kein Land mehr! Traurig, denn wir sind alle nur Menschen und alle haben wir Macken und Fehler aber einige kommen mit solchen Sachen durch.

Avatar
doctorwu1985 : : Moviejones-Fan
10.11.2020 13:48 Uhr
0
Dabei seit: 13.09.15 | Posts: 310 | Reviews: 0 | Hüte: 13

Warum wird dieser "Rassist" Peele nochmal so gefeiert? Er hat einen guten Film gemacht und danach den unterirdischen "Wir", propagiert das "ein weißer bei ihm nie die Hauptrolle spielen wird" und ist mitverantwortlich für die TwilightZone.

Bin mal auf den Horror-Event-Film gespannt, aber viel erwarten muss man bei Peele wohl nicht.

Forum Neues Thema
Anzeige