Anzeige

Spectre

News Details Kritik Trailer Galerie
Blofeld abgeblockt

Nicht Blofeld: Christoph Waltz dementiert "Spectre"-Gerüchte erneut

Nicht Blofeld: Christoph Waltz dementiert "Spectre"-Gerüchte erneut
2 Kommentare - Mi, 08.04.2015 von R. Lukas
Der Name ist Oberhauser, Franz Oberhauser! Von Blofeld will Christoph Waltz nichts wissen, er beharrt darauf, jemand anders zu sein.
Nicht Blofeld: Christoph Waltz dementiert "Spectre"-Gerüchte erneut

Christoph Waltz ist der neue Bond-Bösewicht, eine Rolle wie für ihn gemacht. Und in Spectre begegnet uns die gleichnamige kriminelle Organisation. Daraus wurde natürlich sofort geschlussfolgert, dass sein Charaktername "Franz Oberhauser" nur ein Täuschungsmanöver à la Star Trek Into Darkness ist und er in Wirklichkeit Ernest Stavro Blofeld mimt, das Oberhaupt von SPECTRE. Aber wäre das nicht etwas zu offensichtlich? Was, wenn Blofeld zwar im Film auftaucht, aber von jemand anderem dargestellt wird?

Waltz selbst kämpft unermüdlich gegen die Spekulationen um seiner Spectre-Figur an. Es sei absolut unwahr, dass er Blofeld spielt. Dieses Gerücht habe im Internet seinen Lauf genommen, und das Internet sei eine Pest, meint Waltz, nur um noch mal zu betonen, dass der Name seines Charakters Franz Oberhauser lautet. Falls der sich doch als Blofeld entpuppt, wäre es nicht das erste Mal, das ein Schauspieler seine wahre Filmidentität vorab verleugnet hat. Bei Skyfall behauptete Naomie Harris auch, nicht Miss Moneypenny zu sein, und wir wissen ja alle, was dabei herausgekommen ist.

Außerdem gesteht Waltz, dass er schon ein bisschen gezögert hat, als ihm die Rolle angeboten wurde. Aber mit Daniel Craig hätten sich die James Bond-Filme ja gewandelt, weil sie nicht mehr von einer festgelegten Formel abhängen, die die Darsteller zwingt, einfach alles runterzurattern. Die Actionsequenzen in Spectre seien extravagant, die Szenen in Österreich traditionelle Bond-Action im Schnee. Und ja, findet Waltz, ein Bond-Film kann künstlerisch erfüllend, komplex und interessant sein.

Ob all das auf Spectre zutrifft, werden wir dann ab dem 5. November im Kino sehen, sofern die Craig-Verletzung nicht doch noch für Komplikationen sorgt.

Quelle: British GQ
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
2 Kommentare
Avatar
ArneDias : : CG Grinch
09.04.2015 19:40 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.09 | Posts: 4.438 | Reviews: 29 | Hüte: 234
Hmm. Ich schreib es mal als Spoiler was ich "weiß", sicher ist sicher.

[spoil]Also im Drehbuch, was ja im letzten Jahr durch den Sony-Hack geleaked wurde, taucht der Name Blofeld nicht einmal vor und die Figur von Christoph Waltz wird auch nur mit den bereits bekannten Namen erwähnt.[/spoil]
[spoil]Jedoch wurden auch Mails von Sony veröffentlicht in denen über den Bond Film diskutiert wurde, vor allem über den letzten Akt mit dem man nicht zufrieden war. Und hier hieß es in einem Memo unter anderem THIS IS BLOFELD AFTER ALL (Füge mit absicht nur diesen Satz hier ein damit der Kontex nicht bekannt wird). Es könnte daher sein das er sehr wohl Blofeld ist, im Drehbuch jedoch absichtlich andere Namen verwendet wurden. So ein vorgehen wäre nicht einmal unüblich und neu. Schon damals bei Das Imperium Schlägt zurück stand im Drehbuch etwas anderes als man später im Film sah (die ich bin dein Vater Szene). Ich muss aber ehrlich sagen von dem was ich vom Drehbuch weiß hoffe ich das er am Ende nicht Blofeld ist.[/spoil]
Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
08.04.2015 11:25 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 1.912 | Reviews: 0 | Hüte: 66
Wenn man es mal genau nimmt, ist es allerdings schon interessant, das Waltz Gesicht im Trailer (oder auf bisherigen Bildern) nicht zu erkennen ist.

Auch wenn das natürlich garnichts heißen muss, denke ich erstmal schon das dadurch sein Im-Film-Erscheinungsbild nicht dem normalen entsprechen könnte... was auch immer DAS heissen sollte.

Ach komm...

Forum Neues Thema
Anzeige