Wie konnten sie es wagen!

Verrat! Schockierende Wendungen, die man (fast) nicht kommen sah

Verrat! Schockierende Wendungen, die man (fast) nicht kommen sah
1 Kommentar - Sa, 25.03.2017 von R. Lukas
In der Filmgeschichte wurde schon betrogen, verraten und getäuscht, dass sich die Balken biegen. Die besten Schocker dieser Art bekommt ihr hier serviert.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Verrat! Schockierende Wendungen, die man (fast) nicht kommen sah

Als Filmgucker wollen wir überrascht und geschockt werden, und wie gelingt das am besten? Genau, mit raffinierten Wendungen!

Solche Twists geben vielen Filmen doch erst die nötige Würze. Besonders wirkungsvoll sind natürlich die, die man kaum oder gar nicht kommen sieht. Und noch umso schmerzhafter, wenn sich vermeintlich Gute plötzlich als heimtückische Bösewichte entpuppen und unsere Helden hintergehen - diese Schufte! Da passiert es schon mal, dass man Charakteren, die man eben noch sympathisch fand, Augenblicke später ein möglichst grässliches Ableben wünscht.

Wird es falsch angepackt, wirkt es billig und vorhersehbar, richtig gemacht aber kann es einen eiskalt erwischen und aus den Socken hauen. Wir stellen euch die Fälle von Verrat in Filmen vor, die sich bei uns am meisten eingebrannt haben, weil sie eben auch so genial inszeniert waren. Die Spoiler-Warnung versteht sich von selbst... ;-)

Dr. Elsa Schneider - "Indiana Jones und der letzte Kreuzzug"

Der Ausdruck "blondes Gift" passte nie besser. Sich erst an unseren Indy (Harrison Ford) ranschmeißen, dann als Nazi-Spionin zu erkennen geben, die nicht nur mit ihm, sondern auch mit seinem Vater (Sean Connery) geschlafen hat (urghs!), und später doch wieder reumütig angekrochen kommen - Frechheit! Da kann die österreichische Archäologin Dr. Elsa Schneider (Alison Doody) noch so blendend aussehen, was sie sich in Indiana Jones und der letzte Kreuzzug leistet, geht auf keine Kuhhaut.

Bild 1:Verrat! Schockierende Wendungen, die man (fast) nicht kommen sah

Benny - "Total Recall - Die totale Erinnerung"

Hey Mann, er hat fünf Kinder zu ernähren... oder waren es vier? Egal! Netter Typ, dieser Benny (Mel Johnson Jr.), denkt man sich, und Quaid (Arnold Schwarzenegger) denkt es sich in Total Recall - Die totale Erinnerung auch. Bei so einem marsianischen Taxifahrer steigt man doch gerne ins Auto. Aber die lustige Quasselstrippe entpuppt sich als Mutant mit Alien-Arm und noch dazu als Scherge von Bösewicht Cohaagen (Ronny Cox) und versucht Arnie zu zerquetschen. Was der natürlich nicht mit sich machen lässt.

Bild 3:Verrat! Schockierende Wendungen, die man (fast) nicht kommen sah

Fredo Corleone - "Der Pate 2"

Ständig im Schatten seinen kleinen Bruders zu stehen, muss wehtun. Fredo Corleone (John Cazale) hat es in Der Pate 2 satt, für schwächlich, doof und unfähig gehalten zu werden, also zeigt er Don Michael (Al Pacino), aus welchem Holz er wirklich geschnitzt ist - indem er ihn an den rivalisierenden Gangsterboss Hyman Roth (Lee Strasberg) verrät. Und mit Verrat wird innerhalb der Mafia nicht gespaßt, schon gar nicht, wenn der Verräter aus der eigenen Familie kommt. Michael bricht es das Herz, aber Fredo muss büßen!

Bild 10:Verrat! Schockierende Wendungen, die man (fast) nicht kommen sah

Ash - "Alien - Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt"

Dass Wissenschaftsoffizier Ash (Ian Holm) gar kein Mensch, sondern ein Android ist, macht bei Alien einen Teil der Überraschung aus. Dass er sich einen Dreck um das Leben der Crew schert, den anderen. Man muss ihn als das sehen, was er ist: eine gefühlskalte, berechnende Maschine, die nur ihre Befehle ausführt. Erst verstößt er gegen die Quarantänevorschriften, als er ein Facehugger-infiziertes Crewmitglied zurück an Bord lässt, und danach vergreift er sich auch noch an Ripley (Sigourney Weaver).

Bild 4:Verrat! Schockierende Wendungen, die man (fast) nicht kommen sah

Quelle: Diverse
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Was denkst du?
1 Kommentar
Avatar
TedStriker : : Moviejones-Fan
28.03.2017 09:10 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.12 | Posts: 155 | Reviews: 0 | Hüte: 6

Mir würde hier spontan noch Eva Green alias Ava Lord in "Sin City 2" einfallen.

"Beschreiben Sie den Verdächtigen"; "1,80 Meter, Schnurrbart..."; "Oh - das ist aber ein verdammt großer Schnurrbart !"

Forum Neues Thema