Anzeige
Anzeige
Anzeige

Outlander

News Details Reviews Trailer Galerie
Outlander

"Outlander"-Boss über heftige Szene in Ep. 6 "The Garrison Commander"

"Outlander"-Boss über heftige Szene in Ep. 6 "The Garrison Commander"
0 Kommentare - Mo, 15.09.2014 von S. Spichala
Nicht nur "Game of Thrones" hat heftige Szenen zu bieten, auch die Starz-Adaption "Outlander" der Gabaldon-Bücher hat Szenen, die schockieren. Eine solche Szene gab es in Ep. 6 "The Garrison Commander" zu sehen.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!

In Outlander ist es keine Bluthochzeit, sondern eine derbe Bestrafung mit der Peitsche, bei der man sich fragen kann, wie man diese Szene aus Diana Gabaldons Fantasyromanreihe umsetzt. Die Fantasy-Zeitreiseromantik-Saga dreht sich um eine verheiratete junge Engländerin, die aus dem Jahr 1945 ins 18. Jahrhundert der schottischen Highlands katapultiert wird. Die Serienadaption der Highland-Saga läuft seit dem 9. August in den USA bei Starz, ein Sender, der schon mit Spartacus bewies, das hier das CGI-Blut nur so spritzen darf. Wie heftig also inszenierten die Macher von Outlander diese Schlüsselszene?

Serienerfinder und Executive Producer Ronald D. Moore (Helix) erklärte, dass man sich entschieden hat, die heftige Szene nicht aus Jamies (Sam Heughan) Sicht, sondern aus Black Jack Randalls (Tobias Menzies) Sicht zu zeigen. Der Aufhänger ist in der letzten US-Episode von Samstag, Episode 6 "The Garrison Commander", ein Gespräch am Tisch zwischen Randall und Claire (Caitriona Balfe), in dem sie ihn von ihren Motiven zu überzeugen versucht. Während des Gesprächs wird per Flashback besagte blutige Szene eingebracht.

Auch wenn man als Buchkenner weiß, was kommt, ist es etwas anderes, die heftige Szene dann im TV in Outlander zu sehen. Moore erklärte, dass man es realistisch zeigen wollte, ohne dabei die Gewalt zu feiern, also ohne spritzendes CGI-Blut in Slomoeinstellungen. Dennoch wollte man auch nicht schonungsvoll wegblenden, denn Randalls sadistischer Charakter werde durch diese Szene mehr als deutlich, was wichtig sei. Es sollte auf den Magen schlagen, quälerisch anzuschauen sein - und wie Fanreaktionen zeigen, ist ihnen das wahrlich gelungen.

Unten im Video könnt ihr selbst hören, was Moore zu der Szene zu sagen hat sowie Ausschnitte der Episode "The Garrison Commander" sehen, die deutlich genug zeigen, wie weit die Macher in puncto Realismus dabei gegangen sind.

Outlander hat bekanntlich schon Staffel 2 sicher. VOX hat sich auch schon die Free-TV-Rechte für Frühjahr 2015 frühzeitig gesichert, den Erfolg vorausahnend, der sich bisher bestätigt. Für alle, denen Outlander noch gar nichts sagt, unten noch ein Trailer zum Reinschnuppern für euch.


Quelle: TV Guide
Erfahre mehr: #Drama, #Fantasy
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema
AnzeigeY