Anzeige
Anzeige
Anzeige

Star Wars - The Mandalorian

News Details Reviews Trailer Galerie
"Kapitel 14 - Die Tragödie" erfüllt Fanwünsche

Review "The Mandalorian" Staffel 2 Episode 6 - Brachiale Comebacks!

Review "The Mandalorian" Staffel 2 Episode 6 - Brachiale Comebacks!
22 Kommentare - Fr, 04.12.2020 von S. Spichala
Offensichtlich will man nun in jeder neuen Folge von "Star Wars - The Mandalorian" Staffel 2 mit coolen Comebacks punkten, so auch hier! Hier unsere Review.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!

Nach Ahsoka Tano ist nun ein weiteres ersehntes Comeback da beziehungsweise gleich zwei: Denn in der neuen Folge von Star Wars - The Mandalorian Staffel 2, Episode 6 "Kapitel 14 - Die Tragödie", kehrt Boba Fett (Temuera Morrison) wieder und bringt dabei gleich auch noch die von ihm gerettete Kopfgeldjägerin Fennec (Ming-Na Wen) mit, die Mando (Pedro Pascal) für tot hielt! Während derweil Grogu auf dem sehenden Tempelstein sitzt und mit der Macht Kontakt aufnimmt...

Leider sorgt ein Peilsender nicht nur für imperiale Verfolgung und reichlich coole Action mit Mando, Boba und Fennec gegen Sturmtruppler samt Bösewicht-Verstärkung und finsterer Dunkeltruppler - er sorgt auch für ein trauriges Schicksal für die Razorcrest, und auch Grogu gerät in große Gefahr!

Immerhin bekommt Boba in dieser Star Wars - The Mandalorian Staffel 2-Folge endlich seine Rüstung zurück. Und Moff Gideon (Giancarlo Esposito) steht das erste Mal Grogu gegenüber. Die Aufgabe für die nächsten Folgen ist also klar: Grogu befreien.

Star Wars - The Mandalorian Staffel 2 Episode 6 wurde von Robert Rodriguez Regie geführt, neben den Comebacks an sich glänzt die Folge durch coole und brachiale Action: Boba Fett hat noch ganz schön was drauf, während die Sturmtruppler selbst mit Laser-Maschinengewehr das Danebenschießen zelebrieren. Die mit knapp einer halben Stunde wieder eher kürzere Folge geht ratzfatz vorbei und treibt nun wirklich die Story deutlich voran.

Während die Action cool in Szene gesetzt ist, irritieren manchmal die Sonnenblend-Effekte rechts und links am Bildrand etwas arg, irgendwie witzig ist aber das herumfliegende Plastik der Sturmtruppler-Rüstungen bei einer Felsen-Szene - wenn ihr sie seht, wisst ihr, was wir meinen. Nun darf man gespannt sein, wie die Befreiungsaktion laufen wird und ob Moff Gideon von Grogu zuvor noch bekommt, was er von ihm haben will...

Wie hat euch die neue Folge von Star Wars - The Mandalorian Staffel 2 gefallen? Ein gewisser Knieschuss dürfte nun sicher ein paar neue Gifs provozieren... ;-)

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
22 Kommentare
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
10.12.2020 19:15 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.335 | Reviews: 37 | Hüte: 571

Soll noch mal jemand sagen, dass meine Kritikpunkte übertrieben seien^^

Die ersten Punkte sehe ich genauso, danach steigt mir der User aber zu sehr in die Materie ein, die ich rein von den Serien und Filme nicht kenne (traue mich einfach nicht in die Comics zu starten).
Trotzdem sind einige Punkte lustig, wenn ich wieder mal an Kritik in Bezug auf die ST denke. Gerade die Hyper-Raum-Szene mit dem Sternzerstörer ließ mich grinsen wenn ich an die Diskussion um das Holdo-Manöver denke ^^

Avatar
wiesi200 : : Moviejones-Fan
06.12.2020 12:13 Uhr
0
Dabei seit: 04.04.11 | Posts: 99 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Sehe ich ein bisschen anders, Roge One hat zwar auch den eine oder andere Cameo Auftritt aber lebt eigentlich von sehr eigenständigen Figuren. Ist ein toller Film und liefert mir die StarWars Atmosphäre.

Und ehrlich Boba kommt in den Filmen vielleicht mal 2 Minuten gesamt einen Auftritt. Da hat er hier mal etwas Zeit verdient.

Wenn jetzt Luke auftauchen würde, das würde mich jetzt eher stören.

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
06.12.2020 12:00 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 6.580 | Reviews: 134 | Hüte: 399

@Duck-Anch-Amun

ich kenne nicht viele aktuelle Serien, aber ich glaube im Serienformat, wo man sich mit der Salamitaktik vorarbeitet fällt es leichter, bestimmte bekannte Themen aufzugreifen und zu integrieren.
Daher sehe ich die große Kunst eher bei den Filmemachern, welche in meist 90 bis 180 Minuten ein in sich stimmiges Werk abliefern müssen. Bei einer Serienepisode kann man in 30 min mal irgendein Quatsch ausprobieren und wenn das nicht gefällt wird diese Episode schnell verdrängt.

Ich glaube wir sind, was The Mandalorian angeht, weitestgehend einer Meinung. smile

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
06.12.2020 11:10 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.335 | Reviews: 37 | Hüte: 571

@TiiN
Und das meine ich ja damit. Letztendlich kann man immer wieder raushören, dass man endlich was Neues sehen möchte. Aber immer wieder sind es gewisse Comebacks, die einen freudig jubeln lassen.
The Mandalorian ist da bisher halt ein halbherziger Weg irgendwie was Neues zu machen und doch jeden zufriedenzustellen und klar, man bekommt es besser hin wie bei der ST. Trotzdem fragt man sich ob Mandalorian wirklich so "neuartig" ist wenn man gefühlt jede zweite Folge dann doch Jedis, das Imperium oder bekannte Figuren aus früheren Filmen einführen muss.
Staffel 2 bewegt sich da auf einem schmalen Grad, gefällt mir aber besser als Staffel 1. Und dies ist ja das Verrückte an Star Wars, dass ich diese Kritikpunkte anspreche und sie selbst halt völlig ignorieren kann^^

Avatar
wiesi200 : : Moviejones-Fan
06.12.2020 09:36 Uhr
0
Dabei seit: 04.04.11 | Posts: 99 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Also Bobas rückkehr stört mich jetzt da nicht.

C3PO übersetzt ja das er ganz langsam bei lebendigen Leib verdaut wird. Und er ist im Vorfeld ja auch nicht erschossen worden. Somit solange er nicht verhungert/verdurstet hat er genug zeit sich zu befreien.

Die Serie hat viel genug bezug so Starwar wiederhohlt aber nicht alles so wie es Episode 7-9 gemacht hat. Ne am liebsten währ mir wenn JJ Abrams von der Bildfläche verschwinden würde. Hab da noch nie was vernünftiges gesehen.

Gespannt bin ich jetzt auf die Serie zu Old Republic.

Avatar
Gizmo5555 : : Moviejones-Fan
06.12.2020 09:05 Uhr
0
Dabei seit: 20.03.18 | Posts: 86 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Ich bin absolut kein Star Wars Fan, hab von daher auch nur alle Filme mindestens 1x gesehen.

Kenne also das ganze drumherum mit Büchern, Clen Wars und Rebell Serie überhaupt nicht.

Die The Mandalorian Serie finde ich mega, für mich als normaler Star Wars Zucker mit Abstand das Beste, was ich bisher von Star Wars gesehen habe.

Mir gefällt der Aufbau der Serie, der Stil, das Tempo, die Geschichte, die coole Action, und auch das ich da einen Hauptdarsteller habe, von dem ich bisher so gut wie nichts weiss. Meinetwegen können sie erst in Staffel 5 oder noch später seine ganze Hinzergrundgeschichte erzählen, oder auch gar nicht, brauche die nicht.

Sein jetziges Auftreten, wie er sich um seinen Schützling kümmert, sein jetziges handeln interessiert mich.

Dazu die richtig geile Musik, und ständig Verweise auf die Filme, rewind auch auf Clone Wars usw., die ich natürlich nicht alle mitbekomme, da ich ja auch einige nicht kenne.

Aber es gibt, auf anderen Seiten, sehr ausführliche Reviews, die auch sämtliche Verweise auflisten, wie z. B. das der Pod vom kleinen Anankin umgemoddelt wurde und weiterverwendet wird.

Diese Reviews lese ich immer, nachdem ich die Folge gesehen habe, und schaue oft danach gleich nochmal, weil mir einiges nicht aufgefallen war.

Wie in der einen Folge, wo der IG 11 oder wie der hiess, der sich in Staffel 1 geopfert hat, geehrt wurde, indem eine Statue von ihm im Dorf im Hintergrund stand. Genial.

Auch das Boba Fett wieder mit dabei ist, Hammer geil.

Durch die ganzen Klone, oder aber auch das Fluggerät, gibt es genügend Möglichkeiten, wie er das damals überleben könnte. Und auch Mando war ja ewig in dem Drachen drin gewesen, bis er wieder rausflog, geht ergo alles.

Avatar
Hansel : : Moviejones-Fan
05.12.2020 22:03 Uhr
0
Dabei seit: 30.05.20 | Posts: 330 | Reviews: 0 | Hüte: 5

Ich fand die Episode mega lustig.

Bester Witz war natürlich: Boba ist so fett, dass ihm nicht mehr seine Rüstung gepasst hat. Das sah schon mega albern aus smile

An der Episode hat irgendwie nicht viel gepasst. Slave 1 hätte so viel epischer wieder eingeführt werden können. Genau so wie Boba. Ein kurzer Rückblick, wie der aus dem Sarlacc entkommen ist, hätte die sehr kurze Folge schon mal deutlich aufgewertet. Und auch die überaus brutalen und übercoolen Fight Szenen passen halt mehr zu einem Robert Rodriguez Film, als zu Star Wars.

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
05.12.2020 21:55 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 6.580 | Reviews: 134 | Hüte: 399

@Duck-Anch-Amun

Ich denke der Großteil hat nicht darüber gemeckert, dass Palpatine wieder auftauchte sondern eher über die Art und Weise wie das passiert ist. Im letzten Teil einer Trilogie, wo ganz offensichtlich wird, dass man sich das auch erst zu diesem Zeitpunkt ausgedacht hat.
Im EU wurde Palptine soweit ich mich erinnere in der Dark Empire Reihe zurückgeholt, dürfte in den 1990er Jahren gewesen sein.

Das gleiche ist damals mit Boba Fett passiert. Er wurde von den Fans geliebt und hatte diesen dummen Tod in Episode 6. Drum gab es in den 1990ern einen Roman wo er zurückkam.

Es sind weniger einzelne Tatsachen über die sich Fans ärgern, sondener eher die Zusammenhänge, wie Dinge vermittelt werden.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
05.12.2020 17:44 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.335 | Reviews: 37 | Hüte: 571

@Logan
Also wer hätte bei der Ankündigung von Mandalorian nur im Ansatz daran geglaubt, dass man so tief in die Lore einsteigt wie man es nun hat? Und auch in punkto Fanservice kann man immer noch einen draufsetzen, was nun langsam wirklich passiert. Dinge wie Carbonite-Gefangene, Referenzen zu Legends oder halt Rückkehrer aus anderen Serien (mit einem Mandalorianer liegt es nah, dass man das Dunkelschwert oder Bo-Katan zuückbringt) sind wohl eher positiv zu werten. Wenn aber Tote zurückkommen, dann ist dies zumindestens fragwürdig. Boba Fetts Rückkehr und damit die gesamte Tatooine-Sache würde ich als grenzwertigen Fanservice bezeichnen, da es der Story nun nicht wiklich was gebracht hat (bisher). Statt Boba Fett hätte man auch Hondo Ohnaka zurückbringen können, was deutlich weniger mit der Keule gewesen wäre.
Oder man erfindet auch Neues? Denn das größte Plotvehikel der Serie ist mit Baby Yoda natürlich ein Geniestreich, gleichzeitig aber auch Fanservice, da man jede Spezies hätte nutzen können - man nutzt aber Yodas Spezies.

Das Problem seh ich einfach nur darin, dass quasi jeder Fan immer wieder erklärt, dass er mal was Neues erleben möchte. Dass man genug Material aus dieser Welt gesehen hat und die Skywalker-Ära endlich hinter sich lassen will. Vor allem die Sequels haben das Wort Fanservice dann auch negativ behaftet. Wenn dann aber gleichzeitig ein Boba Fett die Massen austicken lässt, dann wird klar warum es Disney so schwer fällt das Franchise weiterzuentwickeln.
Ich sprech da halt für mich, dass ich nicht einsehe wie man gleichzeitig Palpatines Rückkehr scheiße findet und Boba Fetts Comeback abfeiert, warum man endlich die Ära der Skywalker hinter sic hlassen will um dann ein Obi-Wan-Spin-off herbeizusehnen.

Ich hatte diese Diskussion schon, aber wie gesagt, es will nicht in meinen Kopf. Mandalorian macht dies aber überragend und ist auf einem tollen Weg vieles was Star Wars ausmacht zu verbinden. Letzendlich muss ich aber auch objektiv sein, was mehrere Fans halt nicht sind. Wenn man fehlende Charakterisierung von Fynn aus der ST kritisiert, bei Mando aber völlig ignoriert, dass wir (Stand jetzt) auch hier nix über die Figur wissen, dann macht man es sich ziemlich einfach.
Um nun den Bogen zu Mando zurückzuspannen. Letztendlich macht Mandalorian es für mich bisher richtig und mittlerweile wäre ich sogar enttäuscht, wenn man nicht weiter Fanservice betreibt in Richtung ST. Wie gesagt, bisher alles richtig gemacht, wenn ich auch weiterhin Boba Fett kritisieren darf. Aber wenn nun unzählige Spin-Offs daraus entstehen, dann wird es bereits wieder fragwürdig.

Just my two Cents da ich mich angesprochen fühlte, da ich ja in Bezug auf Boba Fett von Fanservice sprach.

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
05.12.2020 12:57 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 6.580 | Reviews: 134 | Hüte: 399

Ich fand die Folge grundsätzlich ziemlich gut und gelungen.

Aber nicht nur bei The Mandalorian sondern auch bei allen andern Star Wars Inhalten frage ich mich, warum die Sturmtruppen diese komischen Rüstungen tragen und nicht einfach weiße Pullover? Dürfte deutlich nützlicher sein weil es wärmt und schützt zeitgleich genauso schlecht vor Schlägen und Schüssen.

Avatar
Logan : : Moviejones-Fan
05.12.2020 11:01 Uhr
1
Dabei seit: 19.06.20 | Posts: 29 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Seit Beginn der Staffel lese ich hier immer wieder Kommetare wie "dieser und jener Auftritt wäre Fanservice" - mich verwundert es: ist nicht die ganze Serie reiner Fanservice? Es ist ja schließlich nicht so, als hätten sich die Serienentwickler zu Beginn gefragt : "Mal schauen, ob es wohlmöglich eine Zielgruppe geben könnte, denen eine Serie im Star Wars Universum gefallen könnte" sondern ja eher sagen: "Es gibt Star Wars-Fans, und das ist unsere Zielgruppe." Also können mal ruhig Carbonite-Gefangene, Jawas, Tatooine, Dunkelschwerter, Referenzen zu Legends, Bekannte Gesichter etc auftauchen.

Denn wenn es all den sog. Fanservice nicht gäbe, wäre es ja auch keine Star Wars Serie mehr. Und mit den Ewok-Filmen haben wir sogar das perfekte (Negativ-)Beispiel für ein Star Wars-Spin Off, das komplett auf sog. Fanservice verzichtet.

Mir gefallen die unzähligen Anspielungen und Auftritte aus früheren Star Wars-Werken, mich erinnert es immer wieder daran, was ich so toll an Star Wars finde. Ob am Ende Bo Katan, Boba Fett, Cobb Vanth, R5-D4 und Ashoka gemeinsam alá Endgame gegen Moff Gideon oder Thrawn kämpfen oder nie wieder in der Serie auftauchen ist für mich bestenfalls zweitrangig - Mich freut es, dass die Macher der Serie die Dinge, die Fans lieben, nicht links liegen lassen sondern aufgreifen und mit neuem Leben versehen.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
04.12.2020 21:34 Uhr | Editiert am 04.12.2020 - 21:36 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.335 | Reviews: 37 | Hüte: 571

Meine kleine Review hab ich wie zuletzt im Serien-Thread gelassen, finde es aber toll, dass es vermehrt zu Diskussionen kommt smile
Die Folge war gott sei dank wichtig, cool inszeniert und hatte Action, Überraschungen und tolle Fanmomente.
Leider ist Letzteres aber auch das Größte Problem. Klar kann es in weiteren Folgen noch anders sein, aber Stand jetzt ist das Boba Fett-Comeback reiner Fanservice und absolut unnötig. Klar, ich grinste dabei, trotzdem war es absolut unnötig. Die interessantesten Aspekte wurden nur oberflächlich behandelt und eigentlich dient es nur dazu die Fans zufrieden zu stellen. Naja, wers braucht. Ich brauchte es nicht, brauche jetzt auch nicht dieses Spin-Off und ehrlich gesagt ist es mir auch schnuppe wie Boba dem Sarlac entkam.

Aber vielleicht dreht sich die Serie auch darum warum Boba 5 Jahre lang die Rüstung bei diesem Sheriff liegen ließ, um dann erst drauf aufmerksam zu werden. Wenn die Antwort lautet: er irrte so lange durch die Wüste Tattooines habt ihr auch schon die Antwort was ich von der Obi-Wan-Serie halte^^

Auch die Dunkeltruppler waren jetzt nicht wirklich spannend. Hier denke ich aber, dass da noch mehr kommen wird.

Die nächsten Folgen könnten nun ein Mashup der wichtigsten Handlungsstränge sein und womöglich sogar Filler-Folgen wichtig machen. Frei nach dem Motto: Mando´s Friends - Assemble!

Avatar
GeneralGrievous : : Moviejones-Fan
04.12.2020 20:56 Uhr
0
Dabei seit: 18.02.14 | Posts: 1.587 | Reviews: 0 | Hüte: 50

Holla die Waldfee, das Tempo wird bei The Mandalorian merklich angezogen.^^ Ich selbst - von den (wie immer) nicht treffenden Storm Troopers abgesehen - ordne diese Folge als eine der besten Folgen dieser Serie bisher ein. Die angesprochenen Comebacks machen einfach nur Spaß. Robert Rodriguez versteht sein Handwerk einfach.

Eine der wichtigsten Fragen ist sicherlich: Hat die Zeit gereicht, dass Grogu "Kontakt" mit jemandem aufnehmen konnte bzw. auf sich aufmerksam gemacht hat? Und wenn ja: Mit wem? ^^

Die Zerstörung der Razorcrest kam wirklich aus dem Nichts. Von den Dark Troopern würde ich im Übrigen gerne mehr sehen. :-) Wie auch von Tuemera Morrison (ich mag ihn halt einfach).

Ich denke nach wie vor, dass es in Folge 8 auf einen Endkampf zwischen Mando und Moff Gideon hinauslaufen wird. Mittlerweile müsste die Serie ja fast The Mandalorians heißen, ist doch Bo-Katan eigentlich auch noch auf der Suche nach Moff Gideon bzw. dem Dark Saber.

Obgleich auch The Mandalorian nicht frei von Fehlern ist, macht die Serie meines Erachtens nach wie vor viel richtig.

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
04.12.2020 20:36 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 3.465 | Reviews: 0 | Hüte: 102

@DrGonzo

Hm. Vielleicht erfahren wir in der Boba Serie das endlich.

Es gibt wohl was im Expanded Universe, eventuell wird das übernommen.

Avatar
DrGonzo : : Drachenzähmer
04.12.2020 15:07 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 1.585 | Reviews: 0 | Hüte: 57

@MisfitsFilms
"wie zum Teufel entkam er dem Sarlacc?"
Vermutlich genauso wie Mando dem Krayt-Drachen - Sprengkraft und Feuerpower
Oder: Klone schmecken nicht

Forum Neues Thema
Anzeige