Anzeige
Anzeige
Anzeige

Cherry

News Details Kritik Trailer Galerie
Tom Holland mal gaaanz anders

Russos: Neues "Cherry"-Bild & "Exit West"-Adaption mit Netflix

Russos: Neues "Cherry"-Bild & "Exit West"-Adaption mit Netflix
0 Kommentare - Mo, 09.03.2020 von R. Lukas
Und mit Barack und Michelle Obama, die auch gemeinsame Sache mit dem Streamingdienst machen. Derzeit sitzen die "Avengers"-Regisseure aber im Schneideraum und bearbeiten ihren Spider-Man.

Nach Avengers - Endgame haben Anthony und Joe Russo keine Zeit vergeudet und ihre AGBO-Projekte vorangetrieben. Ihre erste Nicht-MCU-Regiearbeit seit Jahren, Cherry mit "Spidey" Tom Holland, schneiden sie gerade, und sie nutzen die Gelegenheit, um uns Hollands krasse Verwandlung ein weiteres Mal vor Augen zu führen. Der spielt den Army-Sanitäter Nico Walker, der mit einer extremen, nicht diagnostizierten posttraumatischen Belastungsstörung aus dem Irakkrieg heimkehrte, opioidabhängig wurde und Banken auszurauben begann - eine wahre Geschichte also.

Aber da ist noch mehr. Bereits im August 2017 sicherten sich die Russo-Brüder die Rechte an Mohsin Hamids Bestseller Exit West. Mehrere Monate später setzte Ex-US-Präsident Barack Obama den Roman auf seine Liste der besten Bücher, die er in diesem Jahr gelesen hatte. Und jetzt tun sie sich tatsächlich zusammen, um eine Filmadaption für Netflix zu produzieren, die Russos mit AGBO und die Obamas mit ihren Higher Ground Productions. Die Hauptrolle übernimmt Riz Ahmed, die Regie Yann Demange (White Boy Rick) statt Morten Tyldum (The Imitation Game - Ein streng geheimes Leben), der ursprünglich dafür vorgesehen war.

Exit West nimmt die globale Flüchtlingskrise in Angriff und spielt in einem unbekannten Land im Nahen Osten, wo der junge Saeed und die Burka tragende Nadia von zu Hause fliehen, nachdem Saeeds Mutter durch eine verirrte Kugel getötet wurde, die von gewaltsamen Zusammenstößen zwischen Guerrillas und der örtlichen Regierung stammte. Das Paar schließt sich anderen Migranten an, die mittels gut bewachter Türen zu sichereren Häfen reisen. Durch eine Tür landen sie in einem überfüllten Lager auf der griechischen Insel Mykonos. Durch eine andere sichern sie sich ein Privatzimmer in einer verlassenen Londoner Villa, überwiegend bewohnt von heimatvertriebenen Nigerianern. Eine dritte Tür führt sie nach Marin County in Kalifornien. An jedem Ort wird ihre Beziehung durch ihren Kampf, etwas zu essen, ausreichenden Schutz und ein Zugehörigkeitsgefühl unter Auswanderer-Gemeinden zu finden, auf die Probe gestellt. Diese allegorische Geschichte zeigt den Kontrast zwischen der prekären täglichen Realität der Migranten und der der privilegierten einheimischen Bevölkerung auf, die es lieber hätte, sie würden verschwinden.

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Quelle: Collider
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema
Anzeige