Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Nach Jahren ausgegraben

Springsteen-Song für "Harry Potter" in "Blinded by the Light"

Springsteen-Song für "Harry Potter" in "Blinded by the Light"
1 Kommentar - Di, 09.04.2019 von R. Lukas
Der Boss und Harry Potter?! Kaum zu glauben, aber beinahe wäre Bruce Springsteen in "Harry Potter und der Stein der Weisen" zu hören gewesen. "Blinded by the Light" passt da schon viel besser.

Eine kuriose Geschichte aus Hollywood: Zwischen 1998 und 2000 schrieb Bruce Springsteen die Ballade "I’ll Stand by You Always", die er 2001 aufnahm. Im selben Jahr wurde sie dann Regisseur Chris Columbus für Harry Potter und der Stein der Weisen angeboten, als sich der erste Harry Potter-Film in der Postproduktion befand. Harry Potter-Autorin J.K. Rowling hatte jedoch eine Klausel in ihrem Vertrag, die es untersagte, in den Filmadaptionen ihrer Bücher kommerzielle Songs zu nutzen. Also wurde das Lied abgelehnt, mit einem Copyright versehen und als Teil eines Promo-Tapes nur den Plattenbossen von Columbia Records übergeben.

Nun, fast zwanzig Jahre nach seiner Entstehung, hat der schöne Song endlich einen Verwendungszweck gefunden: Er läuft im Abspann des ohnehin sehr Springsteen-lastigen Films Blinded by the Light von New Line Cinema, Warner Bros. und Kick It Like Beckham-Regisseurin Gurinder Chadha, der am 22. August in unseren Kinos startet und auf den Memoiren von Sarfraz Manzoor basiert. Manzoor wurde in Pakistan geboren, kam aber bereits als Kind nach Großbritannien. Er erzählt von seiner Jugendzeit in einer britischen Kleinstadt, wo sein Wunsch, Autor zu werden, durch eine Leidenschaft für Springsteens Musik entfacht wurde. Dem gefiel das Buch so sehr, dass er der Verfilmung mit 15 seiner Songs zustimmte.

Quelle: TheWrap
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Galerie
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
1 Kommentar
Avatar
Sully : : Elvis Balboa
09.04.2019 10:06 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.106 | Reviews: 30 | Hüte: 432

Der Boss und Harry Potter?! Nee, das passt ja tatsächlich mal so gar nicht. Ein Film vollgepackt mit Springsteen Songs!? Da bin ich doch schon allein aufgrund des Soundtracks dabei. Die Story ist für mich zwar kein Stoff fürs Kino, aber für einen gemütlichen Abend zu Hause, könnte sie interessant sein.

Ich hoffe ja, dass es auch mal ein großes Kino-Biopic über Bruce selbst, geben wird. Nachdem ich letztes Jahr nun auch endlich seine Autobiografie gelesen habe, hat das meine Überzeugung, dass es da viel in einem Film zu erzählen gäbe, eindrucksvoll untermauert.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Forum Neues Thema