Anzeige
Anzeige
Anzeige
"Dungeons & Dragons"-Star erfrischend ehrlich

Steht auf praktische Effekte: Michelle Rodriguez von Greenscreens genervt

Steht auf praktische Effekte: Michelle Rodriguez von Greenscreens genervt
0 Kommentare - Mo, 25.07.2022 von A. Seifferth
Michelle Rodriguez mag echte Drehs mit echten Kulissen: Die Action-Schauspielerin sei den übermäßigen Einsatz von CGI leid, wenn die Arbeit am Set auch anders umsetzbar wäre.
Steht auf praktische Effekte: Michelle Rodriguez von Greenscreens genervt

Michelle Rodriguez mag nicht mehr "nur so tun als ob": Am vergangenen Freitag sprach die Schauspielerin im Rahmen der San Diego Comic-Con mit Digital Spy und weiteren Presseleuten über den für sie erfrischenden Einsatz von praktischen Effekten bei ihrem kommenden Fantasy-Film Dungeons & Dragons - Ehre unter Dieben.

Ob sich Rodriguez damit bei Fast & Furious 9-Daddy Vin Diesel beliebt macht? "Nachdem ich jahrelang diese Art von Filmen gemacht habe und die Technologie sich immer weiter entwickelt hat, ist das Drehen auf einem grünen Bildschirm mit Golfbällen einfach scheiße", sagte die Rodriguez direkt und unverblümt.

Die Dreherfahrung bei Dungeons & Dragons habe ihr unheimlich zugesagt. Die 44-jährige Texanerin sagte, dass es hilfreich für die Erfahrung am Set sei, "ein paar richtig coole Animatronics am Set zu haben". Auf diese Weise habe man wirklich das Gefühl, Teil des Geschehens zu sein. Ein netter Bonus sei dabei, dass man den kreativen Kräften bei ihrer Arbeit über die Schultern schauen könne. Das sei eine coole und wunderschöne Ebene beim Filmemachen.

Die Schauspielerin, die unter anderem in den beiden CGI-Feuerwerken Avatar - Aufbruch nach Pandora und Alita - Battle Angel zu sehen war, erzählte auch von ihrer Fitness-Routine, mit der sie sich für den anspruchsvollen Dreh von Dungeons & Dragons in Form hielt:

"Ich trainiere sehr viel. Jede Menge Proteinshakes, jede Menge Luft im Bauch. Viele Liegestütze, viele Setups, viel Gewichte heben", sagte sie über ihre ambitionierten Trainingseinheiten. Auf diese Weise habe sie rund 10 Pfund an Muskelmasse im Rahmen der Dreharbeiten zugelegt. Durch diesen immensen Fortschritt habe sie das Gewichtestämmen wirklich genossen.

Am 2. März 2023 könnt ihr euch im Rahmen des Kinostarts von Dungeons & Dragons - Ehre unter Dieben selbst ein Bild von den Muckis der Schauspielerin machen. Zu hoffen wäre natürlich ebenfalls, dass man den betriebenen Aufwand mit den praktischen Effekten auch tatsächlich beim Anschauen des Fantasy-Films merkt.

Quelle: Digital Spy
Erfahre mehr: #Fantasy, #Debatte
Galerie
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema
AnzeigeY