Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Ruben Fleischer übernimmt Regie

"Uncharted" auf Kurs: Antonio Banderas & andere steigen ein (Update)

"Uncharted" auf Kurs: Antonio Banderas & andere steigen ein (Update)
5 Kommentare - Di, 17.03.2020 von R. Lukas
Es ist kaum zu fassen, aber "Uncharted" könnte es wirklich in Kürze vor die Kameras schaffen. Antonio Banderas sowie Sophia Ali und Tati Gabrielle sind neben Tom Holland und Mark Wahlberg an Bord.
"Uncharted" auf Kurs: Antonio Banderas & andere steigen ein

++ Update vom 17.03.2020: Das mit dem "auf Kurs" müssen wir etwas relativieren. Denn wenn es endlich läuft, kommt Corona um die Ecke! Sony Pictures hat die Uncharted-Vorproduktion für sechs Wochen gestoppt. Nächsten Monat sollte in Berlin die erste Klappe fallen, aber um der Sicherheit aller Beteiligten willen wird der Dreh auf unbestimmte Zeit verschoben.

++ Update vom 03.03.2020: Mark Wahlberg, der Mann, der mal selbst Nathan Drake spielen sollte und jetzt Sully spielt (er hörte die biologische Uhr ticken), erzählte Collider vor Kurzem, er starte in etwa zwei Wochen mit den Uncharted-Dreharbeiten. Es sei spannend, da es eher eine Origin-Story sei. Nathan werde zu Nathan, er und Sully lernen sich kennen, und sie versuchen nicht nur, einander eins auszuwischen, sondern fangen auch an, sich zusammenzuschließen und ihre Beziehung zueinander zu entwickeln.

Wird sehr cool, denkt Wahlberg. Es sei das erste Mal, dass er in einem Film dabei sei, der ein Film sei. Als er das Drehbuch gelesen habe, habe es sich angefühlt, als lese er Indiana Jones oder Thomas Crown ist nicht zu fassen. Uncharted besitze diese großartigen Elemente solcher Heist-Movies und Abenteuerfilme, an denen er noch nie beteiligt gewesen sei.

++ News vom 03.03.2020: Sonys Uncharted-Film basierend auf den Naughty Dog-Games - vor allem auf Uncharted 4 - A Thief’s End, wenn wir Hauptdarsteller Tom Holland glauben können - hat einen großen Schritt in Richtung Produktionsstart gemacht. Zum einen dadurch, dass Ruben Fleischer als neuer (siebter!) Regisseur fix ist. Und zum anderen durch das Casting dreier weiterer Darsteller.

Frisch nach seiner Oscarnominierung für Leid und Herrlichkeit schließt sich Antonio Banderas Holland und Mark Wahlberg in der Spieleverfilmung an, und Sophia Ali (Wahrheit oder Pflicht) und Tati Gabrielle (Chilling Adventures of Sabrina) tun es ihm gleich. Ihre Rollen sind allerdings noch unbekannt, ganz im Gegensatz zu denen von Holland und Wahlberg: Ersterer ist Nathan Drake, der Schatzsucher, dessen Origin-Story erzählt werden soll, während Wahlberg seinen Freund und Mentor Victor "Sully" Sullivan mimt. Die neueste Drehbuchfassung kommt von Art Marcum und Matt Holloway (Iron Man) und Uncharted am 4. März 2021 in unsere Kinos, wenn alles glattgeht.

Quelle: Variety
Erfahre mehr: #Videospiele, #Action
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
5 Kommentare
Avatar
theMagician : : Steampunker
03.03.2020 14:32 Uhr
0
Dabei seit: 03.05.13 | Posts: 1.564 | Reviews: 0 | Hüte: 48

@Ryu

Und woher willst Du wissen, ob sich diese 1000 Leute den Film anschauen wollen.

Weiß ich nicht. Du weißt es allerdings auch nicht.

Weil ein Prequel einfach uninteressant ist.

Nicht für mich

Man muss nicht jeden Scheiß erklären.

Dann hätte ich einen Vorschlag für dich. Schau dir den Film nicht an und warte bis die späteren Jahre von Nathan Drake verfilmt werden

You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain’t about how hard you hit. It’s about how hard you can get hit and keep moving forward

Avatar
Ryu : : Moviejones-Fan
03.03.2020 14:01 Uhr
0
Dabei seit: 23.10.17 | Posts: 60 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Und woher willst Du wissen, ob sich diese 1000 Leute den Film anschauen wollen. Kenne genug, die es nicht vorhaben. Weil ein Prequel einfach uninteressant ist. Man muss nicht jeden Scheiß erklären.

Avatar
theMagician : : Steampunker
03.03.2020 13:35 Uhr
1
Dabei seit: 03.05.13 | Posts: 1.564 | Reviews: 0 | Hüte: 48

@Ryu

Interessiert doch sowieso keinen, wie Nathan Drake als Jugendlicher war

Woher willst du wissen was mich interessiert? Oder die Tausend anderer die sich den Film anschauen wollen ohne das sie bei MJ registrier sind. Und warum sollten die jungen Jahre von Nathan Drake uninteressanter sein als seine 20er oder 30er Jahre?

You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain’t about how hard you hit. It’s about how hard you can get hit and keep moving forward

Avatar
Ryu : : Moviejones-Fan
03.03.2020 11:35 Uhr
0
Dabei seit: 23.10.17 | Posts: 60 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Banderas und Wahlberg wären dann die einzigen Gründe den Film zu sehen. Auf Tom Holland kann ich verzichten. Interessiert doch sowieso keinen, wie Nathan Drake als Jugendlicher war.

Avatar
CMetzger : : The Revenant
03.03.2020 07:07 Uhr
0
Dabei seit: 10.06.15 | Posts: 2.244 | Reviews: 10 | Hüte: 102

Warten wir mal ab, könnte ja wirklich was werden. :-)
Mit Holland bin ich voll einverstanden, Wahlberg... ja, geht auch noch... nicht mein Favorite, aber okay. Ich bin auf die ersten bewegten Bilder gespannt.

Aber ich muss auch sagen, Thema Spielverfilmung... ich fand den letzten Tomb Raider beispielsweise sehr gelungen. Ich finde, wenn man sich hier bei Uncharted ebenfalls recht nah an die Spiele halten wird, kann das gut werden. Und in Teil 4 gab es sehr actionreiche Szenen, die ich mir gut und gerne auch 1:1 vorstellen könnte.

Forum Neues Thema