Anzeige
Anzeige
Anzeige

Black Adam

News Details Kritik Trailer Galerie
"Der Superman unserer Generation"

Warner Bros. wollte ihn nicht mehr: The Rock kämpfte für Henry Cavill

Warner Bros. wollte ihn nicht mehr: The Rock kämpfte für Henry Cavill
3 Kommentare - Di, 29.11.2022 von A. Seifferth
Man kann über "Black Adam" denken, wie man möchte, doch er hat Henry Cavills Superman wieder in Stellung gebracht. Nun lässt Dwayne Johnson wissen, dass er Warner Bros. die Stirn bot.

Es ist noch gar nicht lange her, da hatte man das strahlend rote Superman-Cape von Henry Cavill längst an den imaginären Nagel gehängt, weil es zu sehr schmerzte, weiterhin auf eine glorreiche Rückkehr zu hoffen, die wohl eher auf Wunschfantasien als auf tatsächlichen Erwägungen bei Warner Bros. (Discovery) fußte. Dank Black Adam wissen wir mittlerweile, dass der 39-jährige Star tatsächlich erneut als Superman für Recht und Ordnung sorgen wird.

Nun besprach Dwayne Johnson die knallharten Verhandlungen mit dem Studio in einem eigenen Twitter-Beitrag:

"Wir müssen die mächtigste, unaufhaltsamste Kraft aller Zeiten zurückbringen, die es in allen erdenklichen Universen gibt. Und wisst ihr, von wem ich spreche? Natürlich, das ist Superman. Und das ist Henry Cavill."

Der Ex-Wrestler erklärte unter anderem, dass das Studio "unerklärlicherweise und unentschuldbar" Cavill nicht zurückholen wollte. Als brennender Befürworter des Stars habe er aber kein "Nein" als Antwort akzeptiert und sich folglich mit seinem Black Adam-Team an die Arbeit gemacht, um diesen Coup in die Wege zu leiten.

Man habe jahrelang daran getüftelt, Henry Cavill zurückzuholen. Es seien zahlreiche strategische Gespräche vonnöten gewesen, um die Führung von DC davon zu überzeugen, dass das der einzig richtige und logische Weg sei. Das DCU müsse auf dieser berühmten Figur aufbauen, da sie das Fundament aller anderen Superhelden sei.

The Rock betonte dabei besonders, dass er Henry Cavill für alternativlos hält, da er "der Superman unserer Generation" sei. In seinen Augen sei er sogar der Größte von allen, wobei er nicht mit anerkennenden Worten für Christopher Reeve hinterm Berg hält und ihn ebenfalls als würdigen Vertreter bezeichnet.

Der Black Adam-Star zeigt sich zuversichtlich, dass sie "jetzt das DC-Universum richtig, strategisch und klug aufbauen können" und verweist dabei nicht nur auf Cavills Rückkehr, sondern auch auf die neue DC Studios-Leitung unter James Gunn und Peter Safran sowie Warner Bros. Discovery-Chef David Zaslav.

Man ist geneigt, The Rocks Durchhaltevermögen und seine Verbissenheit zu bewundern. Zuvorderst möchten wir dem Entertainer aber ein dickes "Danke!" für dieses unglaubliche Geschenk aussprechen. Nun kann Man of Steel 2 endlich kommen. :-)

Quelle: Twitter
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
3 Kommentare
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
30.11.2022 08:27 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 10.742 | Reviews: 45 | Hüte: 678

Danke Dwayne für das Comeback von Henry Cavill. Aber ich muss sagen, dass es doch nervt, dass nur über diese 10 Sekunden gesprochen wird und wie es weitergeht anstatt über den Film an sich. Denn letztendlich macht die Szene die schon fragwürdige Logik des Films vollends kaputt und der Film hieß Black Adam und nicht Black Adam and the Return of Superman.

Muss @Mxyzptlk da auch zustimmen, hatte irgendwie den gleichen Gedanken.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
29.11.2022 08:40 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 16.696 | Reviews: 17 | Hüte: 382

Darüber muss man gar nichts diskutieren. Auch wenn BA hinter der Erwartung oder was er hätte sein müssen. Aber mit Cavill hat er recht, als Superman... Mann darf gespannt sein.

Avatar
Mxyzptlk : : Moviejones-Fan
29.11.2022 01:12 Uhr
0
Dabei seit: 29.03.16 | Posts: 253 | Reviews: 2 | Hüte: 4

Macht jetzt einen auf Vin Diesel. Den Total Ausfall (Black Adam) schön reden, bli, bla, blub.

Forum Neues Thema
AnzeigeY