Rückkehr von Sharkboy & Lavagirl

"We Can Be Heroes": Netflix-Avengers von Robert Rodriguez

"We Can Be Heroes": Netflix-Avengers von Robert Rodriguez
0 Kommentare - Mo, 27.07.2020 von R. Lukas
"Die Abenteuer von Sharkboy und Lavagirl" sind noch nicht vorbei, in "We Can Be Heroes" feiern die zwei Superhelden ihr Comeback, jetzt als Eltern. Robert Rodriguez erzählt mehr über seinen Netflix-Film.

Als die Superhelden der Erde von Aliens entführt werden, müssen sich ihre Kinder verbünden und lernen, zusammenzuarbeiten, wenn sie ihre Eltern und die Welt retten wollen. Mit We Can Be Heroes knüpft Robert Rodriguez an seine kinder- und familienfreundlichen Werke wie die Spy Kids-Reihe und Die Abenteuer von Sharkboy und Lavagirl an, und beim "Directors on Directing"-Panel, das Collider im Rahmen der Comic-Con@Home abhalten durfte, hat er darüber gesprochen.

Die Abenteuer von Sharkboy und Lavagirl ist ein gutes Stichwort, denn Sharkboy und Lavagirl (ursprünglich von Taylor Lautner und Taylor Dooley gespielt) tauchen in We Can Be Heroes wieder auf! Allerdings nicht als Hauptcharaktere, sondern laut Rodriguez als Superhelden-Eltern, die nun eine Tochter haben, die sowohl Hai- als auch Lava-Kräfte besitzt. Die einzige Sprechrolle sei für Lavagirl, erklärt er, was wohl bedeutet, dass Sharkboy stumm bleibt.

Tatsächlich sind seine Kinderfilme so beliebt, dass er ihnen diesen Netflix-Job zu verdanken hat. Die Kids schauen sie immer wieder, weil es für Kinder und Familien gemachte Actionfilme seien, insbesondere zu einer Zeit, da sie Stärkung brauchen, meint Rodriguez. Netflix sei zu ihm gekommen, weil die Spy Kids-Filme dort so gut laufen. Man habe ihn gefragt, ob er eine Reihe von Filmen machen könne, die das leisten - sehr gern, habe er gesagt! Es sei schwierig gewesen, diese Filme fürs Kino zu machen, da sich die Kinder ja nicht selbst dorthin fahren und sie tausendmal ansehen konnten; ihre Eltern mussten sie fahren. Bei Netflix hingegen können sie einfach dasitzen und die Play-Taste drücken.

Also entwickelte Rodriguez die Idee für We Can Be Heroes, einen Superheldenfilm mit Priyanka Chopra Jonas, Pedro Pascal, Christian Slater, Boyd Holbrook und noch vielen anderen. Es sei wie ein Avengers-Team, nur dass alle Kinder haben. Die Kinder haben zwar auch Superkräfte, wissen aber nicht damit umzugehen, weil sie noch so jung seien. Und es sei der schwierigste Film gewesen, den er je gemacht habe, allein wegen der Menge an (Kinder-)Darstellern, sagt Rodriguez. Den ganzen Film über habe er elf Superhelden-Kids in jedem Shot gehabt - das zu drehen, sei eine unglaubliche Herausforderung gewesen.

Quelle: Collider
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema